Cookie-Einstellungen
Fussball

Wiese in Topform, aber verletzt

Von SPOX
SPOX-Formcheck

Am 11. Juni 2010 findet in Südafrika das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft statt. Die deutsche Nationalmannschaft befindet sich in der Qualifikationsgruppe 4 auf einem guten Weg zum nächsten großen Fußball-Event.

Zahlreiche deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Welttitelkämpfen, jedoch dürfen nur 23 Spieler mit nach Südafrika. Wer darf mit, wer bleibt zuhause? Bis zum Endturnier auf dem schwarzen Kontinent bewertet SPOX wöchentlich die Chancen der 31 potenziellen Kandidaten.

 

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

 

Rene Adler: Beim abgefälschten Treffer durch Klimowicz war Adler machtlos. Ansonsten bestand seine einzige Aufgabe darin, Bälle abzufangen und Abstöße auszuführen. Sein Können musste Leverkusens Schlussmann kaum demonstrieren.

Fazit: Wurde zwar für die beiden anstehenden Länderspiele nominiert, hat aber dennoch Rückstand auf Enke. Erhielt von Löw eine Einsatzgarantie für das Länderspiel gegen Südafrika.

 

Robert Enke: Zeigte gegen Hoffenheim eine solide Leistung - auch wenn es nicht viel zu halten gab. Von vier Schüssen, die auf seinen Kasten abgegeben wurden, hielt er drei - beim Gegentreffer war er chancenlos. In dieser Form auch im Nationaltrikot eine sichere Bank.

Fazit: Löw baut weiter auf Enke: Der Bundestrainer sicherte ihm in den restlichen Spielen der WM-Qualifikation den Platz zwischen den Pfosten zu und attestierte ihm einen "kleinen Vorsprung" gegenüber seinen Konkurrenten. Bringt er weiterhin solch konstante Leistungen, dann wird er wohl bei der WM im Kasten stehen.

 

Manuel Neuer: Ein undankbarer Tag für jeden Torhüter. Sah beim Gegentor nicht ganz so gut aus, weil Cha aus spitzem Winkel traf. Danach gab's gegen mauernde Freiburger keine Möglichkeit mehr, den kleinen Fehler wieder wettzumachen.

Fazit: Hat mit der Nominierung einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Um aber an Enke vorbeizukommen, braucht er deutlich stärkere Spiele, als das gegen Freiburg. Wird spätestens beim Länderspiel gegen Ägypten im November eine Chance über 90 Minuten bekommen.

 

Tim Wiese: Verhinderte bei Aktobe den schnellen Rückstand und war Garant für Werders Sieg. In Berlin erneut mit starkem Auftritt und Glanzparaden gegen Nicu (10.) und Kacar (53.). Hielt gegen Wichniarek die Hände am Mann und vermied damit einen Elfmeter (47.). Flog nur an einer Ecke vorbei, verletzte sich dabei aber zu allem Übel am linken Unterschenkel - es droht eine Zwangspause.

Fazit: Seine Nicht-Nominierung für die nächsten beiden Länderspiele war ein Nackenschlag. Allofs ist stinksauer auf Löws Umgang mit der Torwartfrage. Der Bundestrainer sagt aber, es sei noch nichts entschieden. Fortsetzung folgt.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung