Cookie-Einstellungen
Fussball

Ilkay Gündogan ermöglicht Kunstrasenplatz bei Gelsenkirchener Heimatverein

SID

Ilkay Gündogan hat sich an seine fußballerischen Anfänge erinnert und seinem Heimatverein den Bau eines Kunstrasenplatzes ermöglicht. Der Profi von Manchester City (30) spendierte dem Gelsenkirchener Bezirksligisten Hessler 06, bei dem er zehn Jahre in der Jugend gespielt hatte, seine komplette Meisterprämie. Damit konnte der Klub den Bau des dringend benötigten Platzes im Jahnstadion in Angriff nehmen.

"Wir sind dem Verein nach wie vor sehr eng verbunden, denn wir haben große Teile unserer Kindheit hier verbracht", sagte Ilhan Gündogan, Onkel und Manager des früheren Bundesliga-Profis: "Als Ilkay hörte, dass sich viele Kinder abmelden, weil es keinen Kunstrasenplatz gibt, hat ihn das sehr getroffen." Und so entschloss er sich, großzügig zu helfen.

Gündogans Beitrag macht einen Großteil der 300.000 Euro aus, die der Verein investiert. Die restlichen 350.000 trägt die Stadt.

"Ohne Ilkay hätten wir dieses Projekt nicht starten können", sagte der Klubvorsitzende Rainer Konietzka. Die Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert meinte: "Es ist toll, dass Herr Gündogan seine Wurzeln nicht vergessen hat. Das zeugt von einem großen Charakter."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung