Cookie-Einstellungen
Fussball

Joachim Löw übernimmt nach Abschied vom DFB im Sommer keinen Verein

SID
Löw wird im Sommer definitiv eine Pause einlegen.

Der scheidende Bundestrainer Joachim Löw wird nach der EM keinen Verein übernehmen. "Dass ich im Sommer keinen Verein übernehmen werde, ist für mich klar. Da wird es keine Meinungsänderung geben", sagte Löw im Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Seefeld/Tirol.

Weitere Aussagen von der Pressekonferenz gibt es hier.

Der 61-Jährige war zuletzt besonders mit den spanischen Topklubs Real Madrid und FC Barcelona in Verbindung gebracht worden. Löw hatte aber immer betont, dass er sich nach dem Turnier (11. Juni bis 11. Juli) eine Pause gönnen werde.

"Dabei bleibe ich", sagte Löw, der sein Amt als Bundestrainer nach 15 Jahren aufgibt. "Danach braucht man einen emotionalen Abstand. Es ist überhaupt nicht möglich, dann einen Verein zu übernehmen", sagte Löw, der vor seinem letzten Turnier betonte: "Wehmut schwingt überhaupt nicht mit."

Seine Spieler wollen dem Weltmeistercoach von 2014 aber einen angemessenen Abschluss bereuten. "Wir haben ihm viel zu verdanken und wollen ihm einen goldenen Abschied schenken", sagte Kapitän Manuel Neuer.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung