Fussball

DFB-Team: Kader, Team, Spieler, Ausfälle gegen Argentinien und Estland

Von SPOX
Toni Kroos, Jonas Hector und Timo Werner fallen für die Länderspiele aus.

In der Länderspielpause tritt das DFB-Team gegen Argentinien (Mi., ab 20 Uhr im LIVETICKER) und Estland (So., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) an. Für die Spiele fallen jedoch einige Spieler verletzungsbedingt aus. Wir zeigen Euch den Kader der Nationalmannschaft sowie die Liste der Ausfälle.

Deutschland gegen Argentinien verpasst? Hier könnt ihr das komplette Spiel im Re-Live sehen. Jetzt den DAZN-Gratis-Monat sichern.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Estland am Sonntag bestreitet das Team von Joachim Löw am Mittwoch ein Testspiel gegen Argentinien in Dortmund. Aufgrund der vielen verletzungsbedingten Absagen stehen dem Bundestrainer jedoch nur 18 einsatzfähige Akteure zur Verfügung.

Am Montag reagierte der Löw auf die Verletztenmisere und nominierte neben Suat Serdar auch Robin Koch und Sebastian Rudy nach.

DFB-Team: Die einsatzfähigen Spieler gegen Argentinien

NummerSpielerPosition
1Manuel NeuerTorwart
3Suat SerdarMittelfeld
4Robin KochAbwehr
5Jonathan TahAbwehr
6Joshua KimmichMittelfeld
7Kai HavertzMittelfeld
10Julian BrandtMittelfeld
11Marco ReusMittelfeld
12Bernd LenoTorwart
13Lukas KlostermannAbwehr
14Nadiem AmiriMittelfeld
15Niklas SüleAbwehr
16Marcel HalstenbergAbwehr
17Niklas StarkAbwehr
18Sebastian RudyMittelfeld
19Luca WaldschmidtAngriff
20Serge GnabryAngriff
22Marc-Andre ter StegenTorwart

DFB-Team: Timo Werner und Ilkay Gündogan gegen Estland im Kader?

Eine kleine Besserung der personellen Lage ist jedoch im Hinblick auf das Pflichtspiel gegen Estland in Sicht. Sowohl Timo Werner als auch Ilkay Gündogan könnten am Sonntagabend wieder zur Verfügung stehen.

Gündogan plagten zuletzt muskuläre Probleme, weswegen er nicht trainieren konnte. Gegen Argentinien soll deshalb kein Risiko eingegangen werden.

Bei Werner verhält es sich anders. Der RBL-Stürmer ist wegen eines grippalen Infekts nicht zur Nationalmannschaft angereist. Bei ihm kommt es auf dem Heilungsverlauf an, ob und wann er zur Mannschaft dazustößt.

DFB-Team: Auf diese Spieler muss Löw verzichten

Insgesamt fehlen Bundestrainer Löw in der Länderspielpause zwölf Nationalspieler, die allesamt wegen einer Blessur abgesagt haben. "Es ist sehr schade und tut uns weh, dass so viele Spieler fehlen. Wir wollten die junge Mannschaft einspielen, ich wollte viele Gespräche mit den Spielern führen, die zuletzt nicht dabei waren - leider sind sie noch immer nicht da und dazu fallen weitere aus. Wir können es nicht ändern und müssen das Beste daraus machen", zeigte sich Löw daher verständlicherweise etwas frustriert.

Vor Bekanntgabe des Aufgebots war bereits bekannt, dass die langzeitverletzten Leroy Sane (Kreuzbandriss), Julian Draxler und Thilo Kehrer (beide Fußverletzung) nicht dabei sein können. In den vergangenen Wochen gesellten sich zudem Leon Goretzka (Oberschenkelverletzung), Antonio Rüdiger (Leistenverletzung), Nico Schulz (Fußverletzung) und Kevin Trapp (Schulterverletzung).

Kurzfristig sagten dann noch Toni Kroos, Jonas Hector und Matthias Ginter ab. Kroos musste am vergangenen Samstag gegen Granada wegen Adduktoren-Problemen ausgewechselt werden. Bei Hector wurden neuromuskuläre Probleme als Ausfallgrund angegeben. Ginter ist der jüngste Verletzte. Der Gladbacher kugelte sich am Sonntag gegen Augsburg die Schulter aus und wird wohl länger fehlen.

DFB-Team: Die weiteren Länderspiele im Jahr 2019

DatumWettbewerbGegner
09.10.2019TestspielArgentinien
13.10.2019EM-QualifikationEstland
16.11.2019EM-QualifikationWeißrussland
19.11.2019EM-QualifikationNordirland
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung