Cookie-Einstellungen
Fussball

Ohne Schweinsteiger, Özil und Neuer gegen Polen

SID
Mesut Özil war der überragende Spieler beim EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich
© Getty

Ohne Bastian Schweinsteiger, Mesut Özil und Torhüter Manuel Neuer fliegt die deutsche Nationalelf zum Länderspiel am Dienstag in Polen (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Bundestrainer Joachim Löw schont die Spieler nach dem 6:2 gegen Österreich.

Das Trio verließ bereits am Samstag im Laufe des Tages das Quartier des DFB. Somit wird das DFB-Team am Montag mit nur noch 18 Spielern von Düsseldorf nach Polen aufbrechen.

"Meine Entscheidung ist ein Teil unseres sportlichen Konzepts", sagte Löw: "Ich habe immer gesagt, dass diejenigen Spieler, die während einer Saison bei ihrem Verein in Meisterschaft, Pokal und internationalem Wettbewerb sehr viele Spiele bestreiten, in der Nationalmannschaft auch einmal geschont werden, wenn es möglich und sinnvoll ist. Dies bietet ihnen die Möglichkeit, im Verein gezielt zu trainieren und wir bei der Nationalmannschaft können die Situation dazu nutzen, jüngeren Spielern eine Chance zu geben und sie zu testen."

Höwedes-Einsatz ebenfalls fraglich

Zudem ist der Einsatz von Benedikt Höwedes fraglich. Nach Angaben des DFB plagen den Schalker Verteidiger Adduktorenprobleme. Wegen dieser leichten Verletzung wurde Höwedes im EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich zur Pause ausgewechselt.

Höwedes soll aber bereits am Sonntag wieder ins Training einsteigen und am Montag von Düsseldorf aus mit der deutschen Mannschaft in das EM-Gastgeberland fliegen.

DFB-Kantersieg gegen Österreich: "Ein bisschen Gas gegeben"

Am Samstag absolvierten die Spieler, die gegen Österreich nicht zum Zuge gekommen sind, ein Trainingsprogramm am Flinger Broich auf dem Vereinsgelände des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf, wo auch am Sonntagmorgen eine Einheit auf dem Programm steht. Die Profis, die am Freitag eingesetzt wurden, betrieben im Mannschaftshotel im Düsseldorfer Hafen Regeneration.

DFB feiert Vereinsjubiläum

Bundestrainer Joachim Löw, Teammanager Oliver Bierhoff sowie Kapitän Philipp Lahm, Andre Schürrle, Mats Hummels und die dafür extra zurückkehrenden Neuer und Özil unternehmen am Sonntagmittag einen Ausflug in den Rhein-Lahn-Kreis, wo am Nachmittag das 125-jährige Vereinsbestehen des VfL Altendiez gefeiert wird.

DFB-Präsident Theo Zwanziger, der in Altendiez wohnt, ist zweiter Vorsitzender des VfL und hat den Besuch der Fußball-Prominenz initiert.

Deutschland - Österreich: Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung