Cookie-Einstellungen
Fussball

Hrubesch setzt bei WM auf bewährte Kräfte

SID
Von 1980 bis 1982 war Horst Hrubesch als Spieler Mitglied der deutschen Nationalmannschaft
© Getty

Zehn U-19-Europameister stehen im vorläufigen Aufgebot für die U-20-WM in Ägypten. DFB-Trainer Horst Hrubesch nominierte zunächst 25 Spieler, muss den Kader aber nochmal reduzieren.

Trainer Horst Hrubesch hat zehn U-19-Europameister in das vorläufige Aufgebot für die U-20-WM in Ägypten (25. September bis 16. Oktober) berufen.

Der Coach, der die U19 im Vorjahr selbst zum Titel in Tschechien geführt und in diesem Sommer auch mit der U21 den EM-Titel in Schweden gewonnen hatte, nominierte zunächst 25 Spieler.

Die namhaftesten davon spielen im Mittelfeld, wo in den Zwillingen Lars (Bayer Leverkusen) und Sven Bender (Borussia Dortmund), Lewis Holty (Schalke 04) und Savio Nsereko (AC Florenz) hoffnungsvolle Talente zum Aufgebot gehören.

Zahlreiche Spieler nicht dabei

Da für die Bundesligisten wegen des ungewöhnlichen Termins während der Saison keine Abstellungspflicht besteht, muss Hrubesch auf zahlreiche Spieler verzichten, die er unter normalen Umständen sicher nominiert hätte.

Darunter der Leverkusener Toni Kroos oder Holger Badstuber und Thomas Müller von Bayern München.

Am Samstag bestreitet die U 20 in Pirmasens noch einen Test gegen Südafrika. Bis zum 11. September muss Hrubesch sein Aufgebot auf 21 Spieler reduzieren. In der Vorrunde der WM trifft der deutsche Nachwuchs auf die USA (26. September in Suez), Südafrika (29. September in Suez) und Kamerun (2. Oktober in Ismailia).

News und Hintergründe zum DFB-Team

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung