Cookie-Einstellungen
Fussball

Silvia Neid will keinen Neuaufbau

SID
Auch nach der WM 2011 im eigenen Land will Silvia Neid keinen radikalen Umbruch herbeiführen
© Getty

Silvia Neid, Trainerin der Frauen-Nationalmannschaft, schließt einen kompletten Neuanfang nach der WM 2011 im eigenen Land aus. Vielmehr will sie ihre Linie beibehalten.

Nach der Europameisterschaft in Finnland wird es bei der deutschen Frauen-Nationalmannschaft keinen Umbruch im Hinblick auf die WM 2011 im eigenen Land geben.

Diese Auffassung untermauerte DFB-Trainerin Silvia Neid vor dem EM-Auftaktspiel des Welt- und Europameisters am Montag in Tampere gegen Mitfavorit Norwegen.

Es wird keinen völligen Neuaufbau geben

"Ich strebe auf jeden Fall keinen Neuaufbau an. Das war noch nie unser Ansatz. Wir haben stets versucht, sukzessive junge Spielerinnen in die Nationalmannschaft zu integrieren. Damit sind wir bisher gut gefahren und deswegen wollen wir es beibehalten", sagte Neid "dfb.de".

Die Bundestrainerin ergänzte: "Dessen ungeachtet, gibt es keine Garantien für die Spielerinnen. Die Tür wird in beide Richtungen offen sein. Die Leistung wird entscheiden."

Neid will den siebten EM-Titel holen

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung