Cookie-Einstellungen
Fussball

Enke und Tasci fördern Integration

Von SPOX
Der Deutsch-Türke Serdar Tasci machte 2008 sein erstes A-Länderspiel für Deutschland
© Getty

Die Nationalspieler Robert Enke von Hannover 96 und Serdar Tasci vom VfB Stuttgart wurden als Integrations-Botschafter der neuen DFB-Aktion "Mitspielen kickt!" vorgestellt.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat in Berlin seine landesweite Aktion "Mitspielen kickt!" gestartet und die Nationalspieler Robert Enke (Hannover 96) und Serdar Tasci (VfB Stuttgart) als Integrations-Botschafter vorgestellt. Mit der Aktion will der Verband seinen Beitrag zur Integration in Deutschland leisten und die Vernetzung zwischen Schulen und Klubs fördern.

"Weil der Fußball weltumspannend beliebt ist, spielen alle Nationalitäten gerne Fußball. Das macht ihn zu einem sehr, sehr starken Medium auch für das wichtige Thema der Integration", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger in Berlin.

605 Schulen und Vereine sind dabei

Insgesamt 605 Schulen und Vereine aus ganz Deutschland werden bis zum 15. Mai 2009 einen Aktionstag "Mitspielen kickt!" veranstalten. Alle Aktionstage finden auf den Mini-Spielfeldern statt, die der DFB seit dem Jahr 2007 für insgesamt 25 Millionen Euro bauen ließ.

Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, begrüßte das Engagement des DFB und hatte deshalb die Schirmherrschaft für die Aktionswochen übernommen. "Ich danke dem DFB als wichtigen Partner des nationalen Integrationsplans für seinen großen Einsatz. Fußball ist der Integrationsmotor", sagte Böhmer, die zum Auftakt an der Vineta-Grundschule in Berlin-Mitte dabei war.

Tasci: "Fußball fördert die Gemeinschaft"

"Fußball baut soziale Brücken und bringt Menschen jeder Herkunft und jeden Alters zusammen. Das gibt mir immer wieder das Gefühl, hier richtig zu sein", sagte Enke. Tasci ergänzte: "Fußball fördert die Gemeinschaft, braucht Verantwortungsträger und bringt Spaß. Ohne die Unterstützung der Eltern und ehrenamtlichen Helfer ist das nicht möglich."

Zwanziger freute sich über den starken Zuspruch: "Ich bin sehr überrascht, über die große Zahl von mehr als 600 von Schulen und Vereinen organisierten Veranstaltungen." Neben den Bundesliga-Spielern wurden Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neunahr) sowie Schiedsrichterin Sinem Turac (Berlin) zu Integrations-Botschafterinnen ernannt.

Alles rund um das DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung