Cookie-Einstellungen
Fussball

Thomas Tuchel trotz schwieriger Ausgangslage vor Champions-League-Rückspiel: "Immer erlaubt zu träumen"

SID
Thomas Tuchel führt den FC Chelsea morgen ins Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid.

Trainer Thomas Tuchel will trotz der schwierigen Ausgangslage im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League ein Weiterkommen nicht gänzlich ausschließen. "Es ist unwahrscheinlich, aber es ist es wert, es zu versuchen und wir werden es versuchen", sagte Tuchel vor der Partie bei Real Madrid am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN).

Das Königsklassen-Aus werde der Titelverteidiger "nicht akzeptieren, bevor es wirklich endet", betonte Tuchel. Für Chelsea gilt es die 1:3 Heimpleite aus dem Hinspiel wettzumachen.

"Die Herausforderung ist unglaublich hoch", es sei aber "immer erlaubt zu träumen. Manchmal ist es auch wichtig, sich Dinge vorzustellen". Aber "realistisch müssen wir viel geben und auf unserem Top-Niveau sein".

Die Mannschaft um die deutschen Nationalspieler Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger müsse einen "Weg finden, ein physischeres Spiel zu spielen, das wird ein Teil der Lösung sein", meinte Tuchel. Der 48-Jährige hoffe auf ein Spiel, "in dem unser Glaube mit unseren Taten wächst".

Auf Romeulu Lukaku kann Tuchel derweil nicht zurückgreifen. Der Stürmer reist verletzungsbedingt nicht mit nach Madrid.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung