Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: Chelsea dreht Spiel gegen Lille

SID

Titelverteidiger FC Chelsea hat trotz des Wirbels um Klubeigentümer Roman Abramovich souverän das Viertelfinale der Champions League erreicht.

Die Mannschaft von Teammanager Thomas Tuchel setzte sich beim französischen Vertreter OSC Lille routiniert mit 2:1 (1:1) durch. Die Paarungen in der Runde der letzten Acht werden am Freitag (12.00 Uhr/DAZN) ausgelost.

Der frühere Dortmunder Christian Pulisic (45.+3) beruhigte die Gemüter aus Sicht der Londoner, die das Hinspiel an der Stamford Bridge 2:0 gewonnen hatten. Cesar Azpilicueta (71.) machte alles klar. Der türkische Nationalstürmer Burak Yilmaz (38./Handelfmeter) hatte Lille zunächst in Führung gebracht. Die Nordfranzosen verpassten auch bei der siebten Königsklassen-Teilnahme das Viertelfinale.

Tuchel zeigte sich nach dem Spiel stolz auf sein Team, aber auch besorgt: "Wir versuchen, diese Mentalität am Leben zu erhalten. Das wird nicht endlos so gehen, aber im Moment geht es", sagte er bei DAZN.

Lille kommt nochmal, doch Azpilicueta trifft

Die Schlagzeilen um den Oligarchen Abramovich, der wegen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine mit harten Sanktionen belegt wurde, und den ungewohnten Sparzwang versuchte Tuchel im Vorfeld mit Humor zu nehmen: "Wenn ich einen Siebensitzer fahren muss, dann werde ich das tun." Im Hintergrund formieren sich derweil bereits Konsortien für die milliardenschwere Übernahme der Blues.

Die drei deutschen Nationalspieler agierten bei Chelsea wieder in mittlerweile gewohnten Rollen: Kai Havertz als Spitze, Antonio Rüdiger in der Dreier-Abwehrkette, Timo Werner auf der Reservebank.

Chelsea setzte zunächst auf Spielkontrolle, doch ein Handspiel im eigenen Strafraum durch den italienischen Europameister Jorginho und der verwandelte Elfmeter durch Yilmaz sorgten mit einem Mal für Spannung. Kurz vor dem Seitenwechsel kombinierte Chelsea dann erstmals schnell und sehenswert über mehrere Stationen, Pulisic sorgte aus spitzem Winkel mit dem ersten Torschuss der Blues für den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel warf Lille alles nach vorn und kam zu guten Chancen, so traf Xeka den Pfosten (63.). Das Tor machte aber Chelsea durch Dauerbrenner Azpilicueta, der nach Flanke von Mason Mount mit dem Knie vollstreckte.

Champions League: Das Achtelfinale im Überblick

Rückspiel-TerminBegegnungHinspielRückspielHin- und Rückspiel
8. März, 21 UhrFC Bayern München - RB Salzburg1:17:18:2
8. März, 21 UhrFC Liverpool - Inter Mailand2:00:12:1
9. März, 21 UhrManchester City - Sporting Lissabon5:00:05:0
9. März, 21 UhrReal Madrid - Paris Saint-Germain0:13:13:2
15. März, 21 UhrAjax Amsterdam - Benfica Lissabon2:20:12:3
15. März, 21 UhrManchester United - Atletico Madrid1:10:11:2
16. März, 21 UhrOSC Lille - FC Chelsea0:21:21:3
16. März, 21 UhrJuventus Turin - FC Villarreal1:10:31:4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung