Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München gegen FC Villarreal: Das ist der Viertelfinalgegner des FCB in der Champions League

Von Thomas Weber
Ist "Mister Europa League" Emery, der dort schon viermal triumphierte, jetzt etwa auch heiß auf den Henkelpott? Unter normalen Umständen ist die Reise im Viertelfinale zu Ende, aber unterschätzen sollte man Villarreal keinesfalls.

Der FC Bayern bekommt es im Viertelfinale der Champions League mit dem FC Villarreal zu tun. Doch was zeichnet den Klub aus? Und wo steht er aktuell in La Liga?

Der Villarreal Club de Futbol, in Deutschland als FC Villarreal bekannt, wurde am 10. März 1923 gegründet und trägt den Spitznamen Gelbes U-Boot. Die 50.000-Einwohner-Stadt liegt im Osten Spaniens, etwa 60 Kilometer nördlich von Valencia.

Trainer des FC Villarreal ist seit der Saison 2020/21 Unai Emery. Der Spanier gilt im internationalen Fußball als Fachmann, vor allem wegen seiner Erfolge in der Europa League.

Diese gewann er in seiner Zeit beim FC Sevilla (2014-2016) dreimal in Serie und holte den Titel in der vergangenen Saison auch mit dem Gelben U-Boot - ein geschichtsträchtiger Erfolg, da es der erste EL-Titel für den FC Villarreal überhaupt war.

Durch den Triumph in der Europa League qualifizierte sich der Klub aus der ostspanischen Provinz Castellon für die Champions League. Dort trifft Villarreal im Viertelfinale auf den FC Bayern.

"Sie sind eine gute Mannschaft. Wir fahren aber mit viel Selbstvertrauen dorthin und wollen beide Duelle gewinnen. Es ist wichtig, dass man erstmal auswärts spielt", sagte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic: "Wir werden den Gegner durchanalysieren, aber wir kennen alle Spieler. Es wird nicht so schwer, gegen diese Jungs einen Matchplan zu entwickeln."

"Villarreal hat im Achtelfinale gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Aus diesem Grund müssen wir gewarnt sein und diese Aufgabe mit voller Konzentration angehen. Niemand darf glauben, dass das zwei einfache Spiele werden", meinte der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn.

FC Villarreal: Kader und Trainer in der Saison 2021/22

Emery stehen hauptsächlich spanische Akteure zur Verfügung, Ausnahmen bilden sieben ausländische Spieler um den Franzosen Francis Coquelin, der 2013/14 in der Bundesliga für den SC Freiburg spielte, den Kolumbianer Carlos Bacca und den Argentinier Geronimo Rulli.

Den Bundesliga-Fans dürfte außerdem Paco Alcacer bekannt sein, der Stürmer kickte von 2016 bis 2018 beim BVB. Weitere international bekannte Spieler sind Giovanni Lo Celso, Gerard Moreno und Raul Albiol.

FC Villarreal: So ist der Stand in La Liga und Champions League

Nach 28 Spieltagen in der spanischen Beletage rangiert der FC Villarreal auf dem enttäuschenden siebten Platz. Vor allem schwache Spiele gegen vermeintlich kleinere Gegner kosten die Mannschaft von Emery immer wieder wichtige Punkte im Kampf um die erneute Qualifikation für den Europapokal.

Zur Wahrheit gehört aber auch: Gegen Atletico und Real Madrid schlug sich das Gelbe U-Boot in dieser Saison wacker, holte gegen die beiden Hauptstadtklubs in vier Spielen vier Unentschieden.

Da bis Saisonende noch Duelle mit Athletic Bilbao, dem FC Valencia und Real Sociedad San Sebastian - alles direkte Konkurrenten um die EL-Quali - anstehen und Atletico auf Platz vier nur sechs Punkte entfernt ist, hat die Mannschaft den Ausgang der Saison allerdings noch in eigener Hand.

Gekrönt werden könnte dieser durch ein Weiterkommen in der Champions League, dort wartet der FC Bayern als Viertelfinalgegner. Und die Bayern sollten gewarnt sein: Bereits auf dem Weg in die Runde der letzten 16 räumte das Team aus Villarreal den einen oder anderen Favoriten aus dem Weg.

So ließ der Vorjahressieger der EL in der Gruppe Atalanta Bergamo hinter sich und triumphierte im Achtelfinale über Juventus Turin - vor allem dank eines glänzenden 3:0-Erfolgs im Rückspiel.

LaLiga: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Real Madrid2859:213866
2.Sevilla2840:192156
3.Barcelona2752:292351
4.Atlético Madrid2852:361651
5.Real Betis2850:351549
6.Real Sociedad2829:29047
7.FC Villarreal2848:262245
8.Athletic Club2832:27540
9.FC Valencia2841:43-237
10.Celta de Vigo2833:32135
11.Osasuna2826:35-935
12.Espanyol2834:41-733
13.Rayo Vallecano2729:33-432
14.Elche2830:39-932
15.Getafe2826:32-628
16.Mallorca2826:48-2226
17.Granada2828:44-1625
18.Cádiz2824:41-1724
19.Deportivo Alavés2821:45-2422
20.Levante2830:55-2519

FC Villarreal, Stadion: La Ceramica

Seine Heimspiele trägt der FC Villarreal im Estadio de la Ceramica aus. In die nah am Mittelmeer gelegene Arena passen 23.500 Zuschauer.

Zu seiner Eröffnung 1923 erhielt das Stadion zunächst den Namen Campo del Villarreal, ehe es 1925 in El Madrigal umbenannt wurde. 2017 kaufte eine Gruppe von Firmen aus der Keramik-Industrie, dem stärksten Wirtschaftszweig der Stadt, die Namensrechte.

FC Villarreal: Die Bilanz gegen den FC Bayern

Zweimal trafen der FC Bayern und der FC Villarreal bisher aufeinander, in der CL-Saison 2011/12 waren die beiden Klubs Gruppengegner.

Beide Spiele entschied der FCB für sich, einem 2:0-Erfolg im Estadio de la Ceramica folgte ein 3:1 in der Allianz Arena.

DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
14. September 2011CLFC VillarrealFC Bayern0:2
22. November 2011CLFC BayernFC Villarreal3:1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung