Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München - RB Salzburg, Stimmen und Reaktionen: "Nicht den Kritik-Hausmeister in die Kabine lassen"

Von Justin Kraft

Der FC Bayern München gewinnt in der Champions League das Rückspiel gegen RB Salzburg mit einem eindrucksvollen 7:1. Doppeltorschütze Thomas Müller sprach anschließend über die Erwartungshaltung an den FCB. Julian Nagelsmann gab vor der Partie bekannt, dass Oliver Kahn einen positiven Corona-Schnelltest hatte. Die Stimmen zum Spiel von Amazon Prime Video.

Julian Nagelsmann (Trainer Bayern München) über...

...die Aufstellung (vor dem Spiel): "Am Ende geht es darum, die formstärksten Spieler, die wir haben, auf den Platz zu bringen. Natürlich ist es eine offensive Aufstellung, wir haben ein Heimspiel, wir wollen gewinnen. Natürlich hätten wir auch einen defensiven Spieler im Mittelfeld mehr bringen können, aber Sabi (Marcel Sabitzer, Anm. d. Red.), das habe ich schon vor drei Tagen gesagt, war zuletzt etwas angeschlagen."

...Robert Lewandowski (vor dem Spiel): "Bei den Gesprächen bin ich nicht beteiligt, da müssen Sie dann Hasan Fragen oder Oliver Kahn. Ich schreibe jetzt auch nicht vor, wann die Gespräche stattfinden. Lewy weiß von mir und vom Klub, dass wir ihn unbedingt behalten wollen. Ich habe viele Gespräche mit ihm über inhaltliche Dinge geführt. Ich nehme ihn total mit in meinen Überlegungen, weil ich will, dass er immer in der Lage ist, seine beste Leistung zu bringen und dass er auch mit den nötigen Bällen gefüttert wird und zufrieden ist."

...Oliver Kahns Fehlen (vor dem Spiel): "Er hatte einen positiven Schnelltest. Er hat nicht abgesagt, weil er keine Lust hatte."

...das Spiel: "Es war ein sehr, sehr gutes Spiel. Fußballerisch sehr gut von uns, von der Gier, von der Energie her. Wir haben die beiden Sechser sehr aggressiv verteidigt. Es waren alles schön herausgespielte Tore. Wir müssen zufrieden sein und sind es auch."

...den Unterschied zu den letzten Wochen: "Jeder hat sich gepusht und sich gegenseitig unterstützt. Es gab kaum etwas Negatives auf dem Feld und wenn wir diese Energie immer hätten, dann wäre es in der Bundesliga vielleicht auch noch etwas deutlicher."

...Lewandowskis Leistung: "Kritiker würden jetzt sagen, dass es zwei Elfmeter waren, aber die hat er selbst herausgeholt, beim ersten macht er eine super Bewegung, aber auch das dritte Tor. Das sind Tore, die mich sehr freuen, wo er attackiert mit viel Aggressivität und den dann blockt. Das sind dann schon auch schöne Tore. hat Er hat insgesamt sehr gut gespielt, mannschaftsdienlich gespielt, viele Schnittstellen zugelaufen, die anderen gecoacht. Das war ein sehr gutes Spiel von ihm heute."

Manuel Neuer über...

...das Spiel: "Das war ein Statement und ein Ausrufezeichen. Ich denke, dass wir einen guten Start hatten mit den Elfmetern, wir sind sehr gut reingekommen. Wir haben nicht mehr so viele Kontersituationen zugelassen und standen etwas sicherer."

...seinen Einfluss auf die Leistungssteigerung: "Das liegt immer an der gesamten Mannschaft und wie wir auf dem Platz stehen, welche Ausstrahlung wir haben."

Thomas Müller über...

...das Spiel: "Unsicherheit war nicht da, es war eine Anspannung da. Die Bedeutung für uns und für die Saison war jedem bekannt. Es ist ja manchmal einfacher, wenn man den Gegner schon kennt. Aber es lief natürlich auch gut für uns. Dieses Spielglück, was wir in Salzburg nicht hatten, das hatten wir heute. Wir hätten auch nach fünf Minuten zurückliegen können. Aber insgesamt waren wir besser."

...die Erwartungshaltung: "Der Anspruch ist immer, dass man zur Halbzeit hoch führt und jedes Spiel perfekt spielt. Aber dass das nicht die Realität widerspiegelt, ist auch klar. Trotzdem muss man den Anspruch ja irgendwo haben und wir sind ja auch sehr selbstkritisch untereinander. Aber wir müssen aufpassen, dass wir da nicht den Kritik-Hausmeister reinlassen bei uns in der Kabine, dass wir uns da selber nicht zu sehr runterziehen."

...die Vertragssituationen: "Was bei den anderen passiert, weiß ich nicht, was bei mir ist, verrate ich nicht." (lacht)

...Robert Lewandowski: "Die Elfmeter hat er souverän verwandelt und auch herausgeholt. Wir haben uns heute schon vorgenommen, dass wir mehr und früher die Box anspielen wollen, weil dann wird es nämlich unangenehm. Lewy ist ein Spieler, den musst du ins Spiel bringen. Der ist schwer zu verteidigen und liebt dieses körperliche Spiel. Du kannst ihn flach anspielen, aber auch, was wir in Salzburg vielleicht zu wenig gemacht haben, dass wir zu spät geflankt haben. Wir haben super lang gedribbelt und gedribbelt, aber wenn die mit zehn Mann hinten drinstehen im Strafraum, dann braucht es schon fast den Ballack." (lacht)

Karim Adeyemi (RB Salzburg) über...

...das Spiel: "7:1 ist zu hoch für das, was wir gespielt haben. Aber man darf nicht vergessen, dass wir eine tolle Champions-League-Saison gespielt haben. Wenn wir hier am Anfang das 1:0 machen, ist es vielleicht ganz anders, deshalb würde ich nicht sagen, dass wir keine Chance hatten."

Matthias Jaissle (Trainer RB Salzburg) über...

...das Spiel (auf der PK): "Wir sind ein Stück weit unter die Räder gekommen. Wir haben es leider nicht geschafft, ans Hinspiel anzuknüpfen und auf unser Leistungsniveau zu kommen. Die Vorbereitung war natürlich nicht optimal mit dem Faktor Corona. Wir wollten nicht jammern, haben aus der Situation trotzdem das beste gemacht. Beim einen oder anderen hat man aber schon gemerkt, dass er nicht bei 100 Prozent war."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung