Cookie-Einstellungen

Manchester City - Borussia Dortmund: Die Pressestimmen zum Champions-League-Viertelfinale

 
Borussia Dortmund hat das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League knapp mit 1:2 gegen Manchester City verloren. Die internationale Presse lobt Dortmunds Kampfgeist und einen BVB-Youngster - doch um Erling Haaland handelt es sich dabei nicht.
© getty

Borussia Dortmund hat das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League knapp mit 1:2 gegen Manchester City verloren. Die internationale Presse lobt Dortmunds Kampfgeist und einen BVB-Youngster - doch um Erling Haaland handelt es sich dabei nicht.

Guardian: "Es war eine Nacht, in der es möglich war, die seltene Angst Manchesters zu spüren. City konnte seine gewohnte Kontrolle gegen ein Team, das am Tiefpunkt angekommen war, nicht durchsetzen. City fand aber einen Weg, um zu gewinnen."
© getty
Guardian: "Es war eine Nacht, in der es möglich war, die seltene Angst Manchesters zu spüren. City konnte seine gewohnte Kontrolle gegen ein Team, das am Tiefpunkt angekommen war, nicht durchsetzen. City fand aber einen Weg, um zu gewinnen."
Sun: "Fodens später Treffer rettet die Gastgeber. Er stahl damit Erling Haaland das Rampenlicht. Pep Guardiolas Mannschaft wird noch einiges zu tun haben, wenn es nächste Woche nach Deutschland geht."
© getty
Sun: "Fodens später Treffer rettet die Gastgeber. Er stahl damit Erling Haaland das Rampenlicht. Pep Guardiolas Mannschaft wird noch einiges zu tun haben, wenn es nächste Woche nach Deutschland geht."
Sun: "Die Wiederholung zeigte, dass Ederson [bei Bellinghams aberkanntem Treffer] mit einem blauen Auge davongekommen war."
© getty
Sun: "Die Wiederholung zeigte, dass Ederson [bei Bellinghams aberkanntem Treffer] mit einem blauen Auge davongekommen war."
Daily Mirror: "Bellingham ist brillant. Er ist immer noch erst 17. Es ist ein Witz, wie gut er ist und wie gut er werden könnte. Bellingham rechtfertigt den Hype, indem er aus Haalands Schatten tritt."
© getty
Daily Mirror: "Bellingham ist brillant. Er ist immer noch erst 17. Es ist ein Witz, wie gut er ist und wie gut er werden könnte. Bellingham rechtfertigt den Hype, indem er aus Haalands Schatten tritt."
BBC: "Haaland und Foden: Die Champions-League-Partie zwischen Manchester City und Borussia Dortmund wurde schon vorher als großes Aufeinandertreffen der populärsten 20-Jährigen im Fußball beschrieben - und das bewahrheitete sich."
© getty
BBC: "Haaland und Foden: Die Champions-League-Partie zwischen Manchester City und Borussia Dortmund wurde schon vorher als großes Aufeinandertreffen der populärsten 20-Jährigen im Fußball beschrieben - und das bewahrheitete sich."
Times: "Erling Haaland ist die Antithese zum Pep-Fußball, aber genau das, was Manchester City noch braucht."
© getty
Times: "Erling Haaland ist die Antithese zum Pep-Fußball, aber genau das, was Manchester City noch braucht."
Daily Mail: "Der späte Treffer von Foden verschafft Manchester einen knappen Vorteil."
© getty
Daily Mail: "Der späte Treffer von Foden verschafft Manchester einen knappen Vorteil."
The Athletic: "Manchester City führt im Viertelfinal-Duell - aber es gibt mehr Fragen als Antworten"
© getty
The Athletic: "Manchester City führt im Viertelfinal-Duell - aber es gibt mehr Fragen als Antworten"
El Mundo Deportivo: "Das Ding ist lange nicht durch. Es war keine überzeugende Leistung der Citizens. Die Borussia wird sicherlich in Dortmund das Kriegsbeil ausgraben."
© getty
El Mundo Deportivo: "Das Ding ist lange nicht durch. Es war keine überzeugende Leistung der Citizens. Die Borussia wird sicherlich in Dortmund das Kriegsbeil ausgraben."
Sport: "Die ganze Welt schaute auf Haaland, doch die meisten hatten Foden nicht auf der Rechnung. Macht man Fehler, ist City erbarmungslos. Der Heber von Reus nach toller Vorlage von Haaland lässt Dortmund am Leben. Dortmund zeigte Herzblut und Mut."
© getty
Sport: "Die ganze Welt schaute auf Haaland, doch die meisten hatten Foden nicht auf der Rechnung. Macht man Fehler, ist City erbarmungslos. Der Heber von Reus nach toller Vorlage von Haaland lässt Dortmund am Leben. Dortmund zeigte Herzblut und Mut."
AS: "Die Ängste der Vergangenheit tauchten für Manchester City mit dem zwischenzeitlichen Unentschieden wieder auf. Sensationell war die Vorlage Haalands beim Ausgleich durch Marco Reus. Borussia gab sich keine Blöße und hielt gut dagegen."
© getty
AS: "Die Ängste der Vergangenheit tauchten für Manchester City mit dem zwischenzeitlichen Unentschieden wieder auf. Sensationell war die Vorlage Haalands beim Ausgleich durch Marco Reus. Borussia gab sich keine Blöße und hielt gut dagegen."
Marca: "City hatte mehr Chancen, trotzdem war es ein mäßiges Spiel der Engländer. Die Gespenster Guardiolas im Viertelfinale können in Dortmund wieder auftauchen. Es ist noch alles offen."
© getty
Marca: "City hatte mehr Chancen, trotzdem war es ein mäßiges Spiel der Engländer. Die Gespenster Guardiolas im Viertelfinale können in Dortmund wieder auftauchen. Es ist noch alles offen."
Marca: "Der rumänische Schiedsrichter hat einen großen Fehler gemacht, der angesichts des knappen Ergebnisses im Knockout entscheidend sein könnte."
© getty
Marca: "Der rumänische Schiedsrichter hat einen großen Fehler gemacht, der angesichts des knappen Ergebnisses im Knockout entscheidend sein könnte."
Gazzetta dello Sport: "Foden rettet Guardiola" - "Guardiola jubelt auf den letzten Drücker: City gewinnt, aber Dortmund lebt."
© getty
Gazzetta dello Sport: "Foden rettet Guardiola" - "Guardiola jubelt auf den letzten Drücker: City gewinnt, aber Dortmund lebt."
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung