Cookie-Einstellungen
Fussball

Tuchel-Zoff mit Porto-Trainer Conceicao: "Wurde von diesem Herrn beleidigt"

Von SPOX
Nach dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Tuchel und Porto-Akteuren.

Im Anschluss an den Einzug des FC Chelsea ins Champions-League-Halbfinale gegen den FC Porto (0:1) entbrannte eine Diskussion zwischen den Trainern Thomas Tuchel und Flavio Conceicao. Der Portugiese warf seinem Kollegen indirekt vor, ihn beleidigt zu haben.

"Ich wurde von diesem Herrn beleidigt", sagte Conceicao im Interview mit TVI24, ohne jedoch Tuchels Namen zu nennen. "Ich habe dem Schiedsrichter gesagt, dass der vierte Offizielle diese Beleidigungen gehört hat. Das ist alles", sagte er weiter.

Wie die portugiesische Zeitung Record berichtet, soll Tuchel "F*** off" in Richtung Conceicao gerufen haben. Während der Partie gerieten die beiden aneinander, als Porto vergeblich einen Elfmeterpfiff forderte, nach dem Abpfiff konfrontierte Defensivspieler Pepe den gegnerischen Trainer mit den Vorwürfen, ehe sich ein Offizieller einschaltete.

Auf der Pressekonferenz schränkte der Porto-Coach ein: "Mein Englisch ist nicht perfekt, es macht keinen Sinn darüber zu sprechen." Er wisse nicht, warum Tuchel so reagiert habe, habe es aber auch "nicht sehr gut verstanden. Ich habe einige Beleidigungen gehört, aber das ist jetzt vorbei. Es ist nicht schön und meine Verärgerung hatte damit zu tun."

Tuchel spielte die Angelegenheit herunter: "Es gab nur eine kleine Diskussion zwischen mir und deren Coach, plötzlich ist mir jeder gefolgt. Alles gut." Trotz der Last-Minute-Niederlage stehen die Blues unter den letzten vier Teams und treffen im Mai auf den FC Liverpool oder Real Madrid.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung