-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League - Per Mertesacker: Upamecano hat den "Mut eines Lucios"

Von SPOX
Dayot Upamecano.

Vor dem Halbfinale in der Champions League schätzt DAZN-Experte Per Mertesacker die Chancen der deutschen Klubs gegen ihre französischen Gegner ein. Gegenüber DAZN und SPOX beleuchtet er im ersten Teil RB Leipzig und PSG.

Das Halbfinale zwischen RB Leipzig und PSG mit Experte Per Mertesacker live verfolgen. Jetzt den DAZN-Gratismonat sichern.

Für Mertesacker ist das Duell der Roten Bullen mit dem französischen Meister ein "Fifty-Fifty-Spiel". Vor allem der Auftritt gegen Atletico Madrid (die Highlights im Video) haben den ehemaligen Nationalspieler beeindruckt.

Außerdem vergleicht er den Verlust von Timo Werner mit dem Ausfall von Michael Ballack kurz vor dem WM 2010 und attestiert Dayot Upamecano eine große Zukunft.

In PSG sieht er dagegen "ein spannendes Kunstwerk". Wie der Schlüssel zum Leipziger Erfolg gegen den etwas favorisierten Klub von Trainer Thomas Tuchel aussehen könnte, verrät Mertesacker ebenfalls.

Per Mertesacker ...

... zur Tatsache, dass zwei deutsche und zwei französische Teams im CL-Halbfinale stehen:

"Ein Halbfinale ohne spanische und englische Mannschaft - die Champions League scheint derzeit auch aufgrund des Turniermodus unberechenbar. Es freut mich, dass die beiden Länder, die ja teilweise etwas im Schatten standen, sich nun auf dieser großen Bühne präsentieren können. Ich glaube aber nicht, dass es repräsentativ ist. England wird mit Liverpool, Manchester City und hoffentlich auch bald wieder Arsenal in den kommenden Jahren wieder zu den Favoriten zählen, ebenso wie Juventus, Real oder Barca."

... zum Turnierformat, durch das Parallelen zu einer WM entstehen:

"Man geht sich im Hotel richtig auf den Zeiger. Ich hoffe, dass Leipzig und Bayern viele Möglichkeiten bieten, sich anderweitig zu beschäftigen und gut zu regenerieren. Es ist wichtig, zum richtigen Zeitpunkt wieder hochzufahren und in den Rhythmus zu kommen. Es gibt viele, die hierbei schon gute Erfahrungen gesammelt haben."

... über seine Erfahrungen bei der WM 2014:

"Brasilien bot optimale Bedingungen, tolles Wetter, einen offenen Campus mit fünf Häusern. Tischtennisplatte, Kartenspiele, Darts, Basketballkorb, Pool, Sonnen, Playstation - es gab jede Menge Möglichkeiten, herunterzukommen. Das wird dieses Mal sehr nationalmannschaftsnah sein. Du musst nach jedem Spiel herunterkommen, sonst hast du keine Chance und der Zenit ist erreicht."

Mertesacker: RB Leipzig gegen PSG ein "Fifty-Fifty-Spiel"

... zu den Reaktionen in der englischen Presse auf das schlechte Abschneiden ihrer Klubs:

"Momentan kann man da zwar noch Corona und dem Modus die Schuld geben, dennoch wird das Medienecho groß sein. Für das englische Finale 2019 hat man zwar Lorbeeren gekommen, trotzdem gilt das jetzt nicht mehr. Es ist gut, dass keine Langeweile entsteht, aber die englischen Vereine werden wieder Möglichkeiten finden, zu investieren. Man sucht nach Gründen für das Scheitern, aber in Frankreich oder Deutschland war die Vorbereitung ja auch schwierig."

... zu den Chancen für vermeintlich schwächere Klubs durch den Turniermodus:

"Es herrscht eine große Gier, ein Ergebnis zu verteidigen. Bergamo ging mit 1:0 in Führung, zur Pause hatten sie sechs Gelbe Karten. Sie sahen es als die Chance ihres Lebens, Paris zu schlagen. Das wäre im sonstigen Modus nicht so und könnte auch für Leipzig ein Vorteil sein."

... über den Auftritt von RB Leipzig gegen Atletico:

"Sehr positiv. Atletico hat Liverpool rausgehauen und dennoch ist Leipzig das Spiel offensiv angegangen. Mit Julian Nagelsmann, der Diego Simeone Paroli geboten hat, und einer Mannschaft, die sich nicht nur über Standards Torchancen herausgespielt hat. Das war beeindruckend. Vor der Saison hätte ich PSG klar vorne gesehen, aber jetzt rechne ich eher mit einem Fifty-Fifty-Spiel, eventuell mit kleinen Vorteilen für Paris. Sie haben individuelle Künstler, die man kaum verteidigen kann und außerdem gelernt haben, bis zum Ende zu kämpfen. Der Leipziger Mut und das Personal geben mir aber Hoffnung für das Spiel."

... über das Kompensieren des Ausfalls von Timo Werner:

"Nagelsmann vertraut seinen Spielern, sofort waren andere da und sind in seine Rolle hineingewachsen. Das ist das Zeichen einer jungen und hoch qualitativen Mannschaft und ganz toll zu sehen. Ähnlich war es 2010 vor der WM durch die Ballack-Verletzung. Was dann im Turnier passiert ist, war unfassbar. Junge Spieler wie Mesut Özil haben begeistert, es haben sich neue Strukturen entwickelt und Spieler sind in andere Rollen geschlüpft. Eine intakte Mannschaft kann einzelne Spieler ersetzen. Das funktioniert bei Spielern wie Dani Olmo aber auch nur, wenn neben der Qualität auch das Vertrauen des Trainers da ist."

Mertesacker: Nagelsmann verfeinert Spielidee von RB Leipzig

... zum Standing von Julian Nagelsmann, der Jose Mourinho und Diego Simeone aus dem Wettbewerb geworfen hat:

"Ich sehe ihn als sehr ambitionierten Trainern, der auch vor großen Namen nicht zurückschreckt. Er ist noch sehr jung und entwicklungsfähig, momentan kann man ihm nur gratulieren. Er versucht, seine taktischen Ideen umzusetzen. Zwar geht er den RB-Weg mit, verfeinert ihn aber nach seinen Vorstellungen und lässt sich kein Konzept überstülpen. Ihn mit einem einzelnen Trainer zu vergleichen, ist sehr schwer, aber wenn man die Top-Trainer schlägt, ist das unausweichlich. Ich sehe ihn bereits unter den Top 10 in Europa. In seiner jungen, dynamischen, taktisch cleveren Art ist er einzigartig."

... zu einer möglichen Zukunft von Nagelsmann in England:

"Durch solche Erfolge rückt die Bundesliga immer wieder in den Fokus. Je mehr Erfahrung er sammelt, desto mehr bringt er sich natürlich ins Gespräch. Ich bin gespannt, ob man es schafft, junge englische Trainer zu installieren, auch aus dem Jugendbereich. Wenn Julian so weitermacht, ist er automatisch auch in England ein Kandidat."

... über die Leistungen von Dayot Upamecano:

"Vom Atletico-Spiel war ich sehr begeistert. Er hat so viel gezeigt und richtig gemacht: Den Mut eines Lucios, der einfach mal mit nach vorne läuft, aber auch das solide Spiel von mir, einfach den richtigen Mann zu finden oder zurückzuziehen. Wenn er so weitermacht, an sich arbeitet und konstant bleibt, wird er mehr Interesse generieren. Er gehört sicher zu den spannendsten Innenverteidigern, die die Welt derzeit zu bieten hat. RB hat ihm die Verlängerung sicherlich sehr schmackhaft gemacht. Es ist spannend, wo sein Weg hingeht."

Dayot Upamecano: Leistungsdaten in der Saison 2019/20

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Bundesliga28-2
Champions League7--
DFB-Pokal2--

Per Mertesacker: PSG "ist ein spannendes Kunstwerk"

... zur Reife von Paris Saint-Germain, endlich die Champions League zu gewinnen:

"Es wurde immer daran gezweifelt, ob es zwischen Thomas Tuchel und der Mannschaft passt. Jetzt kann sich Tuchel aufgrund seiner Verletzung nicht mehr bewegen, die Spieler kommen aber trotzdem zu ihm, um ihn zu herzen. Das Vertrauen in seine Spielweise scheint gewachsen. Wenn man in der Offensive solche Ausnahmespieler hat, ist es schwierig, diese abzusichern und ihnen Freiheiten zu geben. Die Spieler glauben langsam daran, was sich auch im Viertelfinale gezeigt hat. Ansonsten hätten sie nicht diesen Willen gehabt. Leipzig wird sie fordern, aber Paris ist ein spannendes Kunstwerk."

... zum Leipziger Schlüssel zum Finaleinzug:

"Leipzig muss sich umstellen. Atletico war sehr destruktiv, bis Joao Felix eingewechselt wurde. Da hat sich angedeutet, wie das Spiel gegen Paris aussehen könnte mit Neymar. Da war Leipzig nicht gut abgestimmt und muss extrem aufpassen. Sie müssen versuchen, das Spiel nicht zu sehr auf den Boden zu verlagern und sich nicht zu früh in Zweikämpfe verwickeln zu lassen, wie beim Foul von Klostermann an Felix zum Elfmeter. Die defensive Disziplin wird entscheidend sein, alles andere wie das Umschaltspiel und die Genauigkeit im Spiel waren schon sehr gut."

Champions League: Das Halbfinale im Überblick

DatumUhrzeitTeam 1Team 2
18.08.202021 UhrRB LeipzigParis Saint-Germain
19.08.202021 UhrOlympique LyonFC Bayern
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung