-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Alphonso Davies will nach Champions-League-Sieg heim - Anfrage bei Trudeau via Twitter

SID
Will die freie Zeit am liebsten in Kanada verbringen: Bayern Münchens Shootingstar Alphonso Davies.

Alphonso Davies vom FC Bayern München hat auf ein Lob des kanadischen Premierministers Justin Trudeau in den sozialen Netzwerken mit einer ungewöhnlichen Anfrage reagiert.

"Ein historischer Moment. Du hast die Kanadier da draußen stolz gemacht. Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Sieg", twitterte Trudeau nach dem Triumph der Bayern im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain (die Highlights im Video).

Diese Gelegenheit nutzte der bei den Vancouver Whitecaps ausgebildete und im Winter 2019 zum FCB transferierte kanadische Nationalspieler, um eine Bitte an den Premierminister seines Heimatlandes zu richten. "Vielen Dank, Premierminister Trudeau. Kann ich bitte für eine Woche nach Hause kommen", antwortete Davies auf Twitter.

Hintergrund: Die Spieler des deutschen Rekordmeisters haben nach dem Gewinn der Königsklasse nun genau zwei Wochen frei, ehe die kurze Vorbereitung auf die neue Spielzeit beginnt. Die Zeit würde Davies offenbar gerne in seiner Heimat verbringen, allerdings gestaltet sich eine Einreise nach Kanada in Zeiten der Coronavirus-Pandemie als schwierig. Denn auch dort gilt: Wer einreist, muss sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Eine Reaktion des Premierministers auf die Bitte von Davies steht noch aus. Am 11. September startet für Davies und den FC Bayern hingegen schon wieder die neue Spielzeit mit dem Pokalspiel gegen Fünftligist Düren, eine Woche später folgt der Auftakt in die neue Bundesligasaison mit dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung