Fussball

Champions League: Real Madrid gegen Manchester City im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League kam es zum Kracher zwischen Real Madrid und Manchester City im Estadio Santiago Bernabeu. SPOX begleitete das Geschehen beim 2:1-Erfolg der Skyblues. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker Nachlesen.

Mit dem DAZN-Probemonat könnt Ihr die Champions League einen Monat kostenlos verfolgen.

Champions League: Real Madrid gegen Manchester City im Liveticker zum Nachlesen - Endstand 1:2

Tore: 1:0 Isco (60.), 1:1 Gabriel Jesus (78.), 1:2 Kevin de Bruyne (83.)

 

Nach Spielende: Das war's aus Madrid! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen eine gute Nacht. Bis bald.

Fazit: Nach diesem Topspiel geht es für beide Vereine mit äußerst wichtigen Spielen am Sonntag weiter. Real Madrid empfängt Barcelona zum Clasico und im Kampf um die Meisterschaft. Manchester bestreitet am Sonntagabend das Finale im League Cup gegen Aston Villa.

Fazit: Manchester City zeigt also doch: Nach den Niederlagen von Tottenham, Chelsea und Liverpool kann die Premier League doch Achtelfinale und die Citizens haben endlich mal wieder nach Elfmeter getroffen. Für Zinedina Zidane riecht es nach dem ersten Ausscheiden in der Königsklasse. Bislang trat der Franzose dreimal als Trainer in diesem Wettbewerb an - und gewann dreimal den Henkelpott.

Fazit: Ein merkwürdiges und komliziertes Spiel ist zu Ende! Die ersten 45 Minuten waren taktisch geprägt. In der zweiten Halbzeit war City besser, doch Real kam zum Führungstreffer. Danach sah es lange Zeit so aus, als würde der Matchplan von Zinedine Zidane aufgehen. Doch innerhalb von fünf Minuten drehte City das Spiel. Real Madrid, das obendrein noch Sergio Ramos mit Rot verlor, reist mit einer schweren Hypothek nach England. Das Rückspiel steigt am 17. März 2020.

Real Madrid vs. Manchester City: Skyblues sichern sich bessere Ausgangsposition

90.+4 Und das war's! City gewinnt mit 2:1 in Madrid und hat damit alles selbst in der Hand.

90.+3 Gute Flanke von Vazquez auf den zweiten Pfosten. Walker und Mahrez sind unaufmerksam, sodass Mendy an die Kugel kommt und den Ball per Dropkick nimmt. Das Leder geht links am Kasten vorbei.

90.+1 Sterling dribbelt parallel zur Strafraumlinie durch die Real-Defensive. Doch der Abschluss des Engländers ist zu zentral. Kein Problem für Courtois.

90. Es gibt drei Minuten Nachschlag.

89. Für Ramos war es bereits der vierte Platzverweise in der Königsklasse. Nur zwei Spieler haben genau so viele: Ibrahimovic und Edgar Davids.

87. Mahrez bringt den fälligen Freistoß flach aufs Tor, dieser landet in den Armen von Courtois.

Real Madrid - Manchester City: War's das für Real?

86. Es kommt knüppeldick für Real: Diesen Freistoß muss man noch nicht einmal geben, Gabriel Jesus ging wie der sterbende Schwan zu Boden. Obendrein gibt es Rot für Ramos.

86. Gabriel Jesus im Laufduell mit Sergio Ramos. Der Real-Kapitän kann den Angreifer nur mit einem Foul kurz vor dem Strafraum zu Fall bringen.

84. ... und der Ex-Frankfurter Jovic kommt für Isco.

84. Zidane wechselt sofort und bringt zwei neue: Modric macht für Vazquez Platz ...

84. Schockstarre in Madrid! In nicht einmal fünf Minuten ist die sehr gute Ausgangslage dahin.

Real Madrid vs. Manchester City: Skyblues drehen die Partie

83. Toooor! Real Madrid - MANCHESTER CITY 1:2. Der Kapitän macht es selbst. De Bruyne verwandelt ganz sicher in die linke Ecke. Courtois war nach rechts unterwegs.

82. Elfmeter für City! Sterling geht im Zweikampf mit Carvajal zu Boden. Der Spanier packt die Grätsche aus und trifft nur den Gegner. Doch Elfmeter und City, da war doch was ...

80. Wie wird Real nun auf diesen Schock reagieren? Manchester City hat das gewollte Auswärtstor und nun den Vorteil auf seiner Seite.

78. Toooor! Real Madrid - MANCHESTER CITY 1:1. Und dann fällt der Ausgleich doch. De Bruyne mit der Flanke von links in die Mitte, wo Gabriel Jesus einköpft. Doch der Brasilianer half sich mit einem Schubser gegen Sergio Ramos. Madrid will natürlich ein Foul, doch Orsato guckt sich das noch nicht einmal auf dem Monitor an. Auch der VAR meldet sich nicht zu Wort.

77. Die Schlussphase ist bereits angebrochen. City fällt seit dem Rückstand nichts mehr ein. Das liegt aber auch daran, dass Real diese Führung sehr souverän verteidigt.

Real Madrid - Manchester City: Geht da noch was für City?

75. Auch Zidane wechselt zum ersten Mal: Vinicius Junior hat Feierabend. Gareth Bale kommt.

73. Guardiola reagiert und bringt den wiedergenesenen Sterling für Bernardo Silva.

73. Dieses Real Madrid mit neuem Selbstvertrauen und der Führung im Rücken hinterlässt bei City deutlich Wirkung. Den Gästen fällt aktuell wenig ein. Manchester hat in der Defensiv in den letzten Minuten auch sehr viel zu tun. Das 2:0 liegt in der Luft.

73. ... Diese kann Ederson abfangen.

72. Nach einem Diagonalball nach rechts in die Box legt Isco per Kopf auf Ramos ab. Der bleibt mit seinem Schuss an der Hüfte von Fernandinho hängen. Es gibt die erste Ecke für Real ...

71. Carvajal und Casemiro spielen sich ganz stark rechts im Strafraum durch die Abwehr. Der Spanier lässt anschließend noch Mendy aussteigen und will in der Mitte Benzema bedienen. Doch ein Citizen kann den Pass abfangen.

70. Nun ist endlich Stimmung in der Bude. City gibt Gas und will die Madrider Führung schnellstmöglich egalisieren. Auf der anderen Seite tritt Real nun mit viel breiterer Brust auf.

66. Valverde hat auf dem rechten Flügel viel Wiese vor sich. Seine anschließende flache Hereingabe soll zu Benzema, doch Ederson spielt gut mit und begräbt die Kugel unter sich.

Real Madrid vs. Manchester City: Isco mit der Führung für Real

66. Madrid steht nun ganz weit hinten drin. City lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren, doch Raumgewinn kommt dadurch nicht wirklich zustande.

64. Der Matchplan von Zinedine Zidane scheint aufzugehen. City war im zweiten Durchgang drauf und dran, doch Madrid macht das Tor. In dieser Szene war aber auch kein Manchester-Akteur auf der Höhe. Das war einfach nur schlecht verteidigt.

60. Toooor! REAL MADRID - Manchester City 1:0. Doch Real macht den Treffer. Zunächst einmal ist das ganz schlecht gespielt von Otamendi und Rodrigo im Zentrum. So geht Vinicius Junior dazwischen und sprintet mit dem Ball durch die gegnerische Hälfte. Am Strafraum scheint Walker die Kugel sicher zu haben, doch der Brasilianer holt sie sich zurück und spielt quer auf den freien Isco. Dieser behält vor Ederson die Nerven und schießt links unten ein.

Real Madrid - Manchester City: Skyblues werden stärker

59. City ist seit dem Wiederanpfiff wesentlich aktiver und zeilstrebiger. Die Citizens lassen die Kugel nun viel besser laufen und ziehen allmählich ihr gewohntes Kombinationsspiel auf.

57. Ferland Mendy mit der Flanke von links. Mahrez verlängert die Hereingabe auf den langen Pfosten. Dort kann sich Isco im Luftzweikampf durchsetzen, doch Ederson hat den Ball sicher.

55. Vinicius Junrio stürmt von links in die Box. Der Brasilianer legt sich dann allerdings den Ball zu weit vor und will dann den Elfmeter herausholen. Doch das war ein plumper Versuch. Jürgen Klinsmann wäre auf diesen Diver neidisch gewesen.

54. Modric kommt gegen den durchstartenden Mahrez im Mittelfeld zu spät. Auch das gibt Gelb. Orsato greift nun rigoros durch.

52. Walker marschiert über die rechte Seite, wird kurz vor der Flanke von Mendy verteidigt. Es folgt die zweite Ecke für City. Diese kann erfolgreich von Real geklärt werden.

Real Madrid vs. Manchester City: Courtois verhindert Rückstand

50. Erste gute Chance im zweiten Durchgang: Casemiros Hackentrick misslingt im gegnerischen Drittel, sodass City kontern kann. De Bruyne treibt das Kunstleder über das Feld, bedient halbrechts am Strafraum Mahrez. Der Algerier legt sich die Kugel auf links und visiert das lange Eck an. Doch Courtois fliegt und hat den halbhohen Schlenzer sicher.

48. Nun sieht Valverde für sein Trikotziehen an Gündogan Gelb.

47. Auf beiden Seiten schlummert noch reichlich Offensivpotenzial auf der Bank. Bei Madrid sitzen noch Bale, Jovic, Vazquez und Kroos draußen. Guardiola kann noch Aguero, Sterling und David Silva bringen.

46. Beide Teams gehen den zweiten Durchgang zunächst personell unverändert an. City musste ja bereits einmal wechseln.

46. Weiter geht's mit Halbzeit zwei - der Ball rollt wieder!

Halbzeit: Pause beim Rasenschach in Madrid! Beide Teams agieren sehr verhalten in den ersten 45 Minuten. Vor allem der Auftritt von City überrascht. Die Skyblues entwickeln kaum Tempo, haben keine Spielideen. Dennoch kam Manchester durch Gabriel Jesus zu zwei riesengroßen Chancen. Real präsentiert sich dominant, steht kompakt und wirkt sehr konzentriert. Doch die Madrilenen erzeugen nach vorne zu wenig Durchschlagskraft. Beiden Mannschaften merkt man an, dass der Respekt vor einem Gegentreffer zu groß ist. Es ist ja auch erst das Hinspiel.

45.+3 Halbzeit im Santiago Bernabeau - es bleibt beim 0:0.

Real Madrid - Manchester City: Jesus vergibt Riesenchance

45.+2 Die erste Ecke der Partie führt beinahe zur City-Führung! Courtois kann die Ecke abwehren, doch Gabriel Jesus steht am rechten Fünfmetereck frei und zieht volley ab. Mit vereinten Kräfte klären zwei Madrilenen für ihren geschlagenen Kepper auf der Linie.

45. Zwei Minuten gibt es obendrauf.

42. Valverde und Benzema rasseln im Mittelfeld mit den Köpfen zusammen. Da auch Mahrez mit dabei war, ohne jedoch einzugreifen, gibt Orsato dennoch Freistoß für Real. Valverde muss behandelt werden.

40. Die erste Halbzeit neigt sich ihrem Ende zu. Wir sehen nach wie vor ein sehr zögerliches Verhalten beider Teams. Weder Real noch City will zu sehr ins Risiko gehen. Manchester entwickelt überhaupt kein Tempo nach vorne, agiert sehr abwartend.

36. Rodrigo kommt im Halbfeld gegen Benzema zu spät, trifft den Franzosen am Schienbein und steigt im anschließend auf das Sprunggelenk. Auch das müsste Gelb geben. Doch Orsato belässt es bei einer Ermahnung.

35. Auch wenn Benzema und Gabriel Jesus die bisher besten Chancen hatten, so hängen die beiden Mittelstürmer doch sehr in der Luft und haben in ihren Teams jeweils die wenigsten Ballaktionen.

Real Madrid vs. Manchester City: Skyblues müssen früh wechseln

33. Bitter für City: Für Laporte geht es nicht mehr weiter, der Verteidiger muss verletzt raus. Fernandinho nimmt dessen Platz in der Innenverteidigung ein.

30. Fast das 1:0! Benzema kommt aus wenigen Metern zum Kopfball, doch Ederson hält bärenstark gegen seine Laufrichtung. Anschließend hat der Keeper Glück, dass Vinicius Junior nicht an den Abpraller gelangt.

29. Mendy lässt im Mittelfeld das Bein gegen Modric stehen und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

29. Sehr ungewöhnlich für ein Team von Pep Guardiola: City hat nicht einmal 40 Prozent Ballbesitz. Doch Real kann aus der optischen Überlegenheit kein Kapital schlagen. City hatte bislang die größte Chance.

25. Glück für Mahrez. Der Algerier geht im eigenen Fünfmeterraum (!) ins Dribbling und verliert den Ball an Vinicius Junior. Doch der Pfiff von Orsato ertönt. Es gibt auch Schiedsrichter, die das weiterlaufen lassen.

25. Real streut immer wieder Diagonalbälle ein.

Real Madrid gegen Manchester City: Jesus mit der ersten Großchance

21. Quasi aus dem Nichts die erste Großchance! De Bruyne mit dem Schnittstellenpass auf Gabriel Jesus. Der Brasilianer lässt in der Nähe des linken Fünfmeterecks Varane aussteigen und prüft Courtois mit einem halbhohen Schuss. Der Keeper kann zur Seite abwehren.

20. City hat über links mal Platz. Mendy marschiert mit Riesenschritten über das Feld, bekommt den Ball von Gündogan, gerät dann aber ins Stolpern. Die Folge: der nächste Fehlpass.

18. Real stellt super das Mittelfeld zu. So kommt Manchester nicht zu seinem Kombinationsfußball. Das Spiel steht irgendwie.

16. Wir sehen den ersten Abschluss der Partie: Varane setzt aus über 20 Metern an, doch der Ball geht auf die Tribüne.

15. Der Respekt ist beiden Teams anzumerken. Real will heute Abend auf keinen Fall gegen das offensivstarke City einen Treffer kassieren.

Real Madrid - Manchester City: Taktisch geprägte Anfangsphase

12. Gegen den Ball agieren beide Teams bislang sehr konzentriert und lassen nichts zu. Mit dem Ball könnte das besser aussehen. Alles noch sehr taktisch geprägt.

8. Nun geht Manchester mal früh drauf und erobert sofort den Ball. Wir erleben eine interessante Begegnung.

6. Auffällig in den Anfangsminuten sind die Diagonalbälle von Madrid. Damit versuchen die Königlichen immer wieder Lücken in Citys Defensive zu reißen und die Abwehrreihe auseinander zu ziehen.

4. City agiert nicht gerade mit hohem Pressing in den ersten Minuten. Die Angriffsreihe stellt gut zu, doch die Mannen von Guardiola überlassen Real erst einmal die Kugel.

1. Los geht's im Santiago Bernabeu zwischen Real Madrid und Manchester City - der Ball rollt.

Vor Beginn: Pep Guardiola und Zinedine Zidane treffen heute zum ersten Mal als Trainer aufeinander.

Vor Beginn: Referee der heutigen Begegnung ist der Italiener Daniele Orsato. Er kommt in der diesjährigen Saison zu seinem sechsten Einsatz in der Königsklasse. Darunter war auch der 1:0-Erfolg von Real bei Galatasaray am 3. Spieltag der Gruppenphase. City verlor das einzige Spiel unter seiner Leitung (1:2 zu Hause gegen Lyon).

Vor Beginn: Für Kevin De Bruyne ist es heute eine Premiere: Zum ersten Mal in der Champions League führt der Belgier seine Farben als Kapitän aufs Feld.

Real Madrid - Manchester City: Die Überraschungen

Vor Beginn: Doch nicht nur Zidane überrascht, auch die Aufstellung von City hätte man so nicht erwartet. Aguero und Sterling sitzen zunächst nur auf der Bank, auch Kapitän Fernandinho muss weichen. Während Sterling schon seit einigen Spielen seiner überragenden Form aus 2019 hinterherläuft, überrascht die Reservistenrolle von Aguero und Fernandinho durchaus. Für die beiden Leistungsträger beginnen Otamendi und Gabriel Jesus.

Vor Beginn: Dass Toni Kroos auf der Bank sitzt, gibt es - zumindest in wichtigen Spielen - äußerst selten bei Madrid. Der Weltmeister fehlte bislang nur in einem einzigen K.o.-Spiel in der Champions League. Im März 2018 wurde er nach längerer Verletzungspause in Paris eingewechselt.

Vor Beginin: Real-Coach Zinedine Zidane überrascht mit seiner Startelf durchaus. So sitzen die beiden Stars Marcelo und Toni Kroos nur auf der Bank. Das hätte man so sicherlich nicht erwartet. Im Vergleich zur Niederlage in Levante fehlt auch noch der verletzte Hazard. An deren Stelle beginnen Mendy, Valverde und Vinicius Junior.

Vor Beginn: Zum fünften Mal stehen sich die Citizens und die Königlichen in der Champions League gegenüber. Real scheint ein Angstgegner von City zu sein. Sowohl 2012/2013 als auch 2015/2016 konnte Manchester nicht gegen Real gewinnen. Die Königlichen gewannen beide Heimspiele, die beiden Duelle in England endeten jeweils unentschieden.

Vor Beginn: Doch ein Problem haben die Skyblues: Das Elfmeter-Dilemma kann niemand abstellen. Die Spieler von City scheinen verlernt zu haben, wie man Elfmeter verwandelt. Die jüngsten vier Elfmeter in der Liga wurden allesamt verschossen. Noch ein Elfmeter fehlt zum Rekord. Arsenal hält den "Bestwert" seit 1992 mit fünf verschossenen Elfmetern.

Real Madrid vs. Manchester City: Skyblues mit Rückenwind

Vor Beginn: Die Generalprobe am Wochenende ist geglückt. Beim Tabellendritten Leicester City gewann Manchester mit 1:0 durch ein Joker-Tor von Gabriel Jesus. Der englische Meister scheint sportlich und personell gerüstet für den Kampf mit Real Madrid. Pep Guardiola steht der komplette Kader zur Verfügung. Auf den deutschen Nationalspieler Leroy Sane verzichtet der Katalane heute nochmals.

Vor Beginn: Das Urteil der UEFA vor wenigen Wochen, Manchester City für die nächsten zwei Jahre aus dem wichtigsten Vereinswettbewerb auszuschließen, hängt wie ein Damoklesschwert über dem Verein. Zahlreiche Spieler könnten den Klub verlassen, viele Wunschspieler werden ohne Aussicht auf die Königsklasse nicht zu bekommen sein. Auch die Zukunft von Star-Trainer Pep Guardiola scheint ungewiss. Dabei laufen die Skyblues seit vielen Jahren dem Traum vom Champions-League-Gewinn hinterher.

Vor Beginn: Während es bei Real Madrid in der Meisterschaft noch spannend zugeht, ist die Liga für Manchester City so gut wie gelaufen. Liverpool marschiert vorweg und ist nur noch vier Ligasiege von der Meisterschaft entfernt. Daher können sich die Mannen von Pep Guardiola auf die Königsklasse konzentrieren. Das sollten sie auch, denn wer weiß, wann die Citizens wieder in der Champions League spielen dürfen.

Real Madrid - Manchester City: Doppeltes Pech für Real

Vor Beginn: Man darf gespannt sein, wie Madrid die Niederlage in Levante verkraften wird. Zuvor waren Kroos und Co. seit dem 19. Oktober in allen Wettbewerben ungeschlagen geblieben.

Vor Beginn: Ein weiterer Störfaktor ist der Brasilianer Rodrygo. Zeigte der 19-Jährige in der Vergangenheit immer sein großes Talent, so lief es für den Flügelstürmer in den letzten Wochen nicht wirklich rund. Seit vier Spielen wurde Rodrygo von Zinedine Zidane nicht mehr für die erste Mannschaft berücksichtigt, vielerorts löst das ein großes Rätsel aus. Öffentlich hat sich der Trainer noch nicht zur Personalie geäußert. Nach dem Ausfall von Hazard könnte wieder die Stunde von Rodrygo schlagen. Dies ist allerdings fraglich, da der Brasilianer völlig überflüssig am Wochenende Gelb-Rot bei der zweiten Mannschaft sah und damit auch am Sonntag im Clasico nicht eingesetzt werden kann. Auch heute fehlt der Youngster im Kader.

Vor Beginn: Nach vielen erfolgreichen Spielen gab es für die Königlichen am Wochenende zwei echte Dämpfer: Real verlor mit 0:1 bei UD Levante und damit auch die Tabellenführung an den Rivalen aus Barcelona. Doch nicht nur das, auch auf Topstar Eden Hazard müssen die Madrilenen in nächster Zeit wieder verzichten. Der Belgier war gerade wieder genesen, musste in Levante aber nach 67 Minuten schon wieder verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Laut Vereinsangaben handelt es sich beim 29-Jährigen um einen Haarriss im rechten Wadenbein.

Vor Beginn: Neben Toni Kroos, für den Luca Modric in die Startelf rutscht, sitzt auch Gareth Bale bei Real Madrid zu Beginn etwas überraschend nur auf der Bank.

Real Madrid - Manchester City: Kroos nur auf der Bank

Verzichten muss Zindedine Zidane heute auf Eden Hazard, der sich am Wochenende den Knöchel gebrochen hat und den am Kreuzband verletzten Marco Asensio. So beginnt Real im Duell mit Manchester City:

  • Courtois - Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Mendy - Casemiro - Fede Valverde, Modric - Bale, Benzema, Vinicius Junior

Vor Beginn: Bei ManCity nehmen Raheem Sterling und Fernandinho zunächst überraschend nur auf der Bank Platz.

Real Madrid vs. Manchester City: So startet City

Pep Guardiola schickt im Duell mit Zinedine Zidane folgende Elf aufs Feld:

  • Ederson - Walker, Otamendi, Laporte, Mendy - Rodrigo - Gündogan, De Bruyne - Mahrez, Aguero, Bernardo Silva

Vor Beginn: Die Formkurven beider Teams gehen aktuell ein wenig auseinander. Während Manchester City zuletzt zweimal gewann - am Samstagabend gelang ein 1:0 bei Leicester -, blieben die Königlichen hingegen nun zweimal sieglos und verloren am Samstag in Levante. Durch ihre Minikrise zog Barcelona mittlerweile in der Tabelle der Primera Division an den Madrilenen vorbei. City wiederum ist in der Premier League ohnehin abgeschlagener Tabellenzweiter hinter Liverpool.

Vor Beginn: Es kommt heute zum Novum in der Königsklasse: Erstmals überhaupt treffen die Trainer-Granden Pep Guardiola und Zinedine Zidane direkt aufeinander. Im CL-Vergleich hat der Franzose den Katalanen indes bereits vor dem ersten Aufeinandertreffen überholt: Zidane gewann mit Real bereits dreimal den Henkelpott, Pep mit Barcelona nur zweimal.

Vor Beginn: Willkommen zum Liveticker Real Madrid gegen Manchester City! Wir begleiten heute das Geschehen im altehrwürdigen Estadio Santiago Bernabeu und finden heraus, wer den ersten Schritt ins Viertelfinale der Champions League macht.

Real Madrid gegen Manchester City heute live in TV und Livestream

Der Champions-League-Kracher zwischen Real Madrid und Manchester City wird heute nur live auf Sky übertragen. Der Pay-TV-Sender ist ab 21 Uhr live dabei und zeigt das Spiel sowohl auf Sky Sport 1 HD in der Konferenz mit dem Parallelspiel Olympique Lyon gegen Juventus (live auf DAZN) als auch als Einzelspiel auf Sky Sport 2 HD.

Abonnenten haben zudem die Möglichkeit, das Spiel im Livestream über den Service SkyGo zu sehen. Nicht-Abonnenten wiederum haben die Chance, sich ein Monats- oder Jahresabo bei SkyTicket zu sichern. Dort gibt es die Begegnung ebenfalls live im Netz und mobil zu sehen.

Real Madrid gegen Manchester City: Das Schiedsrichtergespann

Geleitet wird die Partie in der spanischen Hauptstadt von einem italienischen Gespann, angeführt von Daniele Orsato. Seine Assistenten sind Lorenzo Manganelli und Alessandro Giallatini. Der Vierte Offizielle heißt Daniele Doveri und als VAR fungiert Massimiliano Irrati.

Champions League: Die Achtelfinal-Rückspiele

Das Rückspiel zwischen Real Madrid und Manchester City findet am Dienstag, den 17. März 2020, um 21 Uhr Etihad Stadium von Manchester statt. Die weiteren Spiele im Überblick:

DatumUhrzeitHeimGastÜbertragung
10.3.202021 UhrFC ValenciaAtalanta BergamoDAZN
10.3.202021 UhrRB LeipzigTottenham HotspurSky
11.3.202021 UhrFC LiverpoolAtletico MadridDAZN
11.3.202021 UhrParis-Saint GermainBorussia DortmundSky
17.3.202021 UhrJuventus TurinOlympique LyonDAZN
17.3.202021 UhrManchester CityReal MadridSky
18.3.202021 UhrFC BarcelonaSSC NeapelDAZN
18.3.202021 UhrFC Bayern MünchenFC ChelseaSky

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung