Fussball

FC-Bayern-München-Pressekonferenz mit Hansi Flick und Thomas Müller: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Einen Tag vor dem abschließenden Gruppenspiel in der Champions League gegen Tottenham (Mi, 21 Uhr im LIVETICKER) hat der FC Bayern seine Pressekonferenz abgehalten. Hansi Flick und Thomas Müller äußerten sich dabei zur Abhängigkeit von Lewandowski. Hier könnt ihr den LIVE-TICKER nachlesen.

Sowohl Müller als auch Flick sehen eine zu große Abhängigkeit von den Toren Lewandowskis nicht gegeben. Müller räumt aber ein, dass "zu wenige in die Bresche gesprungen" sind.

"Natürlich würde es uns gut tun, wenn wir mehr von diesen Typen hätten, die Tore erzielen. Vielleicht müssen der ein oder andere - auch ich - das Spiel verändern", führte der Vizekapitän des FCB aus und forderte mehr Zug zum Tor.

Flick räumte ein, dass kein richtiger Ersatz für den Polen im Kader stünde, dennoch schlichtweg die Chancenverwertung in den vergangenen Spielen zu schlecht war. "Wenn ich die Chancen sehe, die wir hatten, war das nicht nur Lewy", sagte er.

Durch die Niederlagen in den letzten beiden Bundesliga-Spielen gegen Mönchengladbach und Leverkusen hat die Partie für beide eine große Bedeutung. Zumal die Bayern mit dem sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel der Königsklasse einen deutschen Rekord aufstellen könnten. "Der Rekord ist mir sehr wichtig, da es das bedingt, dass wir wieder in die Spur finden", sagte Müller.

FC-Bayern-Pressekonferenz mit Flick und Müller: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

14.35 Uhr: Flick über Martinez: "Er weiß das selbst auch und wir haben darüber gesprochen. In der Situation hoffe ich, dass wir in Zukunft anders reagieren. Wir haben die weltbesten Torhüter dahinten drin. Und dann muss schon vieles zusammenkommen, dass der Schuss auch am Ende drin ist."

14.34 Uhr: Flick über seinen eigenen Posten: "Das sind Dinge, die ich nicht beantworten kann. Wir warten einfach ab und setzen uns nach Wolfsburg zusammen. Wir wollen natürlich alle diese Spiele gewinnen. Wir erwarten von der Mannschaft, dass sie genauso weiterspielt, wie zuletzt und möglichst auch Tore erzielen."

14.33 Uhr: Flick über die Spielweise der Spurs: "Tottenham wird sicherlich wieder kompakt stehen und seine Angriffe dann schnell abschließen. Wir müssen sehen, dass wir die Mittel dagegen finden."

14.32 Uhr: Flick über die Position von Kimmich: "Wir wussten, wie Gladbach anläuft. Da war klar, dass sie den Außenverteidiger unter Druck setzen. Wir erhofften uns, dass er dort Situationen lösen kann, so wie es in den ersten 50 bis 60 Minuten sehr gut geklappt. Er ist ein Musterprofi, der jeden Tag bei 100 Prozent ist."

14.31 Uhr: Flick über eSport: "Da bin ich absolut der falsche Ansprechpartner."

14.30 Uhr: Flick über das Hinspiel: "Damals war die Chancenverwertung nahezu bei 100 Prozent. Die Spurs hatten davor auch einige Chancen. Es wäre schön, wenn die Mannschaft genauso wieder die Chancen nutzen wird."

14.29 Uhr: Flick über Mou: "Ich freue mich darauf, gegen ihn zu spielen. Es ist für mich aber eine Randnotiz."

14.27 Uhr: Flick über Coman: "Er ist immer noch jung. Er wird sich weiterentwickeln. Er hat Qualitäten, die wenige im Fußball haben. Er wird in Zukunft sicher wieder die ein oder andere Torbeteiligung haben wird. Wir hoffen, dass der Knoten bald platzen wird."

14.25 Uhr: Flick über Lewandowski: "Wenn man so möchte, haben wir keinen Ersatz für Lewy. Wenn ich die Chancen sehe, die wir hatten, war das nicht nur Lewy. Die anderen hatten auch Chancen und wir haben torgefährliche Spieler in den Reihen. Ich denke nicht, dass wir von ihm abhängig sind."

14.24 Uhr: Flick über die Chancenverwertung: "Wir haben das analysiert und haben die Spieler auf bestimmte Dinge hingewiesen. Das werde ich jetzt aber nicht verraten, ich hoffe, das werden wir morgen auf dem Platz sehen."

14.23 Uhr: Flick über die Bedeutung des Spiels: "Die Art und Weise, wie sie die Spiele bestreiten, gefällt mir. Klar ist aber, dass im Fußball die Tore und die Punkte zählen. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis und hoffen, dass wir vor heimischer Kulisse die Partie erfolgreich bestreiten können."

14.22 Uhr: Flick über das Personal: "Wir haben einige angeschlagene Spieler. Bei Tolisso wird es nicht reichen. Er wird morgen ausfallen."

14.19 Uhr: Das war es von Thomas Müller. Gleich kommt Hansi Flick.

14.17 Uhr: Müller über eSport: "Ich habe früher natürlich in meiner Jugend viel gespielt. Ich habe sowohl PES und FIFA gespielt. Privat spiele ich ab und an eine Basketball-Simulation. Ich finde es cool, kenne mich da aber überhaupt nicht aus."

14.14 Uhr: Müller über das Hinspiel: "Unsere Glanzmomente werden aufpoliert und unsere nicht so guten Momente werden schattiert. Das ist das Spiel der Medien. So hat es sich auch mit diesem Spiel verhalten. Vor allem haben wir das Ergebnis zur Demütigung werden lassen. Tottenham ist vom mentalen her am Ende weggebrochen. Wenn man es sachlich und analytisch betrachtet, waren genauso viele gute und schlechte Dinge dabei wie in anderen Spielen. An dem Tag haben wir auch immer das Tor getroffen. Vielleicht gelingt es uns, ein Ausrufezeichen zu setzen. Ich glaube aber nicht, dass es ein erneutes 7:2 wird."

14.13 Uhr: Müller über den sechsten Sieg: "Der Rekord ist mir sehr wichtig, da es das bedingt, dass wir wieder in die Spur finden."

14.12 Uhr: Müller über Mourinho: "Wir haben es natürlich mitbekommen, da der Name Pochettino herumgeisterte. Wir haben sie analysiert und die Unterschiede im Spielstil erkannt."

14.09 Uhr: Müller über die Abhängigkeit von Lewandowski: "Über die letzten beiden Spielen sicherlich. Diese Tore haben uns dann gefehlt und dann sind eben zu wenige in die Bresche gesprungen. In Düsseldorf haben wir aber auch ohne ein Tor von ihm gewonnen. Natürlich würde es uns gut tun, wenn wir mehr von diesen Typen hätten, die Tore erzielen. Vielleicht müssen der ein oder andere - auch ich - das Spiel verändern und wieder Richtung 'Tore erzielen' gehen. Wir haben eigentlich die torgefährlichen Spieler, aber es ist natürlich verständlich, dass ich mir die Frage zurzeit gefallen lassen muss."

14.07 Uhr: Müller über Martinez: "In einer Mannschaft wird nicht ein Opfer gesucht und wir picken ihn dann nicht heraus und hauen auf ihn drauf. Natürlich geht es dann gemeinsam weiter. Es wird ihn nicht aus der Bahn werfen. Es sind aktuell eher die Offensivspieler betroffen, wenn man die Chancenverwertung betrachtet."

14.04 Uhr: Müller über die vermeintliche Leistungsdelle: "Wir stehen kurz davor, als erste deutsche Mannschaft die Gruppenphase mit sechs Siegen zu verlassen. Angespielt auf die Situation in der Bundesliga, haben wir natürlich zu wenig Punkte. Wir haben schon vier Spiele verloren. Gründe findet man dafür genug. Gerade die letzte Periode vor dem Leverkusen-Spiel hatten wir vier Spiele in Folge ohne Gegentor. Wir sollten die gezeigten Stärken in diesen Spielen nicht über Bord werfen. Es fehlen zwar die sechs Punkte, aber die Gegner wissen, dass wir kommen. Die Bundesliga weiß, dass mit uns zu rechnen ist."

14.02 Uhr: Müller über den Torfluch: "Man muss erst analysieren. Habe ich den Ball falsch getroffen oder habe ich die falsche Entscheidung getroffen. Aber zweitens muss man sich wieder fokussieren und dann den nächsten Ball eben reinmachen. Man darf sich nicht runterziehen lassen, aber man darf natürlich nicht auch einfach sagen: 'Das wird schon'."

14.01 Uhr: Müller über die Ziele für das Spiel: "Wir haben zwei Gründe, warum wir das Spiel morgen unbedingt gewinnen wollen. Wir wollen das sechste Spiel in dieser CL-Saison jetzt auch gewinnen und wir wollen uns die Bestätigung holen, dass wir auf dem richtigen Weg sind und wollen diese Selbstvertrauen vor dem Tor auch mit in die Ligaspiele nehmen."

14 Uhr: Müller ist da. Los geht's.

Vor Beginn: Bei den Spurs sitzt zudem ein neuer Trainer an der Seitenlinie. Jose Mourinho beerbte Mauricio Pochettino. Sicherlich werden Flick und Müller auch nach dem Special One gefragt werden.

Vor Beginn: Die Bayern stehen vor dem Duell bereits als Gruppensieger fest. Die Spurs wollen sich aber für die derbe 2:7-Klatsche zuhause Anfang Oktober revanchieren.

Vor Beginn: Bayern-Trainer Hansi Flick und Thomas Müller werden sich den Fragen der Journalisten zum abschließenden Champions-League-Gruppenspiel gegen Tottenham Hotspur stellen.

Vor Beginn: Die Pressekonferenz ist für 14 Uhr in der Allianz Arena angesetzt.

FC Bayern: Pressekonferenz im Livestream

Die Bayern bieten selbst eine Übertragung der Medienrunde an. Sowohl auf fcbayern.com als auch auf dem YouTube-Kanal des FC Bayern wird ein Livestream bereitgestellt.

Zudem wird sich Sky Sport News HD live zur Pressekonferenz zuschalten und diese zum Großteil übertragen.

FC Bayern München: Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegner
11. Dezember21 UhrChampions LeagueTottenham Hotspur (H)
14. Dezember15.30 UhrBundesligaWerder Bremen (H)
18. Dezember20.30 UhrBundesligaSC Freiburg (A)
21. Dezember15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (H)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung