Fussball

BVB: Pressekonferenz mit Lucien Favre und Marco Reus: "Bringt nichts, sich gegen Barca hinten reinzustellen"

Von SPOX

Nach dem 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen steht für Borussia Dortmund der Auftakt in die neue Champions-League-Saison an. Vor dem Duell mit dem FC Barcelona (Di., 21 Uhr im LIVE-TICKER) sprachen Lucien Favre und Marco Reus zur Presse.

BVB-Trainer Favre betonte, sein Team müsse gegen den großen Favoriten "95 Minuten auf den Punkt da sein". Man wolle mutig nach vorn spielen, sollte es möglich sein, müsse aber auch auf Konter vorbereitet sein. Er rechne nicht mit einem Einsatz von Lionel Messi und erwarte Barca im üblichen 4-3-3. Der Argentinier wird allerdings im Kader stehen, das gab Barca am Montagmittag bekannt.

Auch nach dem gegnerischen Torhüter Marc-Andre ter Stegen wurde Favre gefragt, er kennt ihn noch von Borussia Mönchengladbach. "Er ist ein hervorragender Torhüter. Wenn du das nicht im ersten Training siehst, bist du blind", lobte Favre. Ter Stegen spiele nun schon sehr lange auf hohem Niveau."

Kapitän Marco Reus bezeichnete den Sieg über Bayer Leverkusen als gute Generalprobe. "Auch in diesem Spiel mussten wir leiden, hatten wenig Ballbesitz. Es könnte morgen ähnlich sein. Wir müssen trotzdem mutig sein, bei eigenem Ballbesitz nach vorn spielen. Gegen solche Gegner bringt es nichts, sich hinten reinzustellen und auf lange Bälle zu hoffen", sagte Reus. "Morgen erwartet uns ein schwieriges Spiel. Wir müssen auf der Hut sein und werden im Spiel viel leiden müssen."

Die Mannschaft freue sich auf das Duell mit den großen Namen, ebenso wie Paco Alcacer. "Er ist die Ruhe selbst", betonte Reus. "Er freut sich natürlich darauf, weil er dort schöne Jahre verbracht hat, auch wenn es mit den Einsatzminuten gehapert hat. Ich hoffe, er kann uns morgen im Spiel helfen."

BVB-PK mit Lucien Favre und Marco Reus zum Nachlesen

Und damit ist die Pressekonferenz vorbei! Vielen Dank fürs Mitlesen und bis morgen Abend zum Spiel!

Favre über das Spiel morgen: "Wir müssen 95 Minuten auf den Punkt da sein, sehr sehr konzentriert spielen. Natürlich wollen wir mutig nach vorn spielen, wenn möglich. Aber wir müssen auch sehr gut verteidigen. Barca kann auch kontern, darauf müssen wir vorbereitet sein."

Favre über die Fans: "Die Fans machen viel für unsere Mannschaft, zuhause ist die Unterstützung wichtig."

Favre über die Gruppe: "Die Gruppe ist schwer, aber wir glauben daran, dass es möglich ist, dass wir uns qualifizieren."

Reus über die Gruppe: "Jedes Jahr kommen neue Mannschaften zu und sorgen für Überraschungen. Das trauen auch wir uns zu, sonst hätten wir uns keine hohen Ziele gesetzt. Es ist wichtig, morgen gut zu starten, weil es eine ausgeglichene und schwere Gruppe ist. Achtel- oder Viertelfinale, soweit brauchen wir noch nicht zu denken."

Favre über die Verletzten Lukasz Piszczek und Nico Schulz: "Bei Piszczek müssen wir das Training heute noch abwarten, was der Teamarzt sagt. Bei Nico gibt es keine Chance."

Reus über das Spiel gegen Leverkusen: "Auch in diesem Spiel mussten wir leiden, hatten wenig Ballbesitz. Es könnte morgen ähnlich sein. Wir müssen trotzdem mutig sein, bei eigenem Ballbesitz nach vorn spielen. Gegen solche Gegner bringt es nichts, sich hinten reinzustellen und auf lange Bälle zu hoffen. Das Spiel am Samstag hat uns viel Vertrauen gegeben. Es ist alles harte Arbeit, wir müssen uns auf jedes einzelne Spiel konzentrieren. Niemand hat gesagt, dass wir durch die Liga marschieren."

Favre über ter Stegen: "Natürlich kenne ich Marc-Andre ter Stegen sehr gut, Marco auch. Er ist ein hervorragender Torhüter. Wenn du das nicht im ersten Training siehst, bist du blind. Er hat weiter große Fortschritte gemacht. In Barcelona hat es ein paar Monate gedauert, bis er Stammspieler war, jetzt spielt er schon lange auf hohem Niveau. Er ist ein klasse Spieler, da gibt es keine Diskussion."

Reus über Messi: "Wir wollen, dass Messi spielt, aber wie das morgen aussieht, können wir nicht beeinflussen. Wir wollen nicht so viel über den Gegner sprechen. Jeder weiß, dass er der Beste ist, aber wir spielen zuhause und wollen gewinnen."

Favre über Barca ohne Messi: "Sie spielen ohne ihn etwas anders, weil Messi oft einen falschen Stürmer gibt und sich zurückfallen lässt. Aber sie spielen 4-3-3. Ich habe vier Spiele gesehen. Das erste Spiel in Bilbao, da hat Bilbao gut gepresst und sie hatten Mühe. Auch das zweite Spiel gegen Betis war bis zur Halbzeit schwer. Auswärts in Osasuna 2:2, da haben sie gelitten. Gegen Valencia waren sie klassisch im 4-3-3 und sie waren sehr gut. Mit dem 16-Jährigen Fati, Griezmann und Perez."

Reus über Vorfreude: "Es geht um uns, nicht um Barca. Wir wollen uns immer mit den Besten messen. Jeder von uns freut sich auf das Spiel, wir haben lange nicht gegen sie gespielt. Es gibt drei Punkte zu vergeben, wir wollen das Spiel gewinnen. Es ist wichtig, in dieser Gruppe gut zu starten."

Marco Reus über Paco Alcacer: "Ich habe ein paar Mal mit ihm gesprochen. Er ist die Ruhe selbst. Er freut sich natürlich darauf, weil er dort schöne Jahre verbracht hat, auch wenn es mit den Einsatzminuten gehapert hat. Ich hoffe, er kann uns morgen im Spiel helfen. Er ist ein wichtiger Spieler. Man merkt, dass er auf dem Platz intelligent spielt, er weiß, wo der Nebenmann ist. Er ist ein eiskalter Torjäger, der nicht viele Chancen braucht, seine Statistik ist überragend. Aber auch bei ihm gibt es Verbesserungspotenzial, wie bei jedem Spieler."

Favre über Lionel Messi: "Sie werden wahrscheinlich ohne Messi spielen. Wir wissen nicht, ob er spielen kann."

Marco Reus über Barcas Ausscheiden im letzten Jahr: "Auch ohne den Eckball gegen Liverpool wären sie genauso motiviert gewesen. Das macht keinen Unterschied und gehört der Vergangenheit an. Morgen erwartet uns ein schwieriges Spiel. Wir müssen auf der Hut sein und werden im Spiel viel leiden müssen. Wir müssen mutig sein und auf unser Spiel setzen, Akzente nach vorn setzen und dann hoffen, Tore zu erzielen."Favre über ...

... Barcelonas Einfluß auf ihn: "Ich habe 1991 bei Barca zwei Wochen unter Johan Cruyff hospitiert, das hat mich natürlich inspiriert."

... sein erstes Spiel gegen Barca: "Wir freuen uns natürlich darauf. Ich habe es vor der Auslosung geahnt, dass es gegen Barca gehen könnte. Das hat sich dann bewahrheitet."

Es geht los! Lucien Favre und Marco Reus sind in dieser Sekunde eingetroffen.

Vor Beginn: Der FC Barcelona hat sein Spiel am Wochenende übrigens mit 5:2 gewonnen. Lionel Messi war nicht dabei, dafür kam Luis Suarez nach Wadenverletzung zurück und traf doppelt. Auch Wunderkind Ansu Fati erzielte ein Tor und bereitete ein anderes vor.

Vor Beginn: In rund 15 Minuten geht es los. Marco Reus ist übrigens auch mit von der Partie.

Vor Beginn: Die PK beginnt um 13.45 Uhr.

Vor Beginn: Der BVB hat um 17 Uhr sein Abschlusstraining. Favre muss auf Nico Schulz verzichten, der noch immer an seinem Teilbandriss in der Fußwurzel laboriert. Möglicherweise ausfallen könnten auch Marwin Hitz, der das Training am Sonntag abbrechen musste, und Lukasz Piszczek ausfallen. Der Pole absolvierte zwar Teile des Trainings der Reserve, setzte bei spielnahen Inhalten aber aus.

BVB - FC Barcelona: Die voraussichtlichen Aufstellungen

  • Die voraussichtliche Aufstellung des BVB: Bürki - Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Hazard - Alcacer
  • Die voraussichtliche Aufstellung des FC Barcelona: Ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, Alba - Busquets - Roberto, De Jong - Perez, Suarez, Griezmann

BVB, Termine: Die CL-Spiele von Borussia Dortmund

DatumRundeGegnerAnstoßÜbertragung
17. September1. SpieltagFC Barcelona (H)21 UhrSky
2. Oktober2. SpieltagSlavia Prag (A)18.55 UhrSky
23. Oktober3. SpieltagInter Mailand (A)21 UhrSky
5. November4. SpieltagInter Mailand (H)21 UhrDAZN
27. November5. SpieltagFC Barcelona (A)21 UhrSky
10. Dezember6. SpieltagSlavia Prag (H)21 UhrDAZN
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung