Cookie-Einstellungen
Fussball

UEFA plant Änderung des Qualifikationsmodus

SID
Die UEFA denkt über eine Änderung der Qualifikationsregularien nach

Die UEFA denkt mal wieder darüber nach, die Regularien für die Champions League zu modifizieren und soll in den neuesten Überlegungen vor allem die besten vier europäischen Ligen bevorzugen. So sehen die Pläne vor, dass sich die vier besten Teams der entsprechenden Liga automatisch für den Wettbewerb qualifizieren.

Somit wären die Klubs aus England, Deutschland, Spanien und Italien direkt für die europäische Königsklasse qualifiziert, wobei die UEFA in der jüngsten Vergangenheit mit Sponsoren und Offiziellen einige Szenarien diskutiert hat, um die Abspaltung einiger Vereine hin zu ein Super League abzuwenden.

Die Veränderungen sollen für den neuen Wettbewerbszyklus vorgestellt werden, der sich über die Jahre 2018 bis 2021 erstreckt. In der Vergangenheit hatten viele Vereine ihre Unzufriedenheit über den aktuellen Qualifikationsmodus geäußert, das gesammelte Feedback wird am Außerordentlichen UEFA-Kongress zwischen dem 14. und 15. September in Athen diskutiert.

Die Champions-League-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung