Cookie-Einstellungen
Fussball

0-7: Zerquetscht!

SID
Die Anzeigetafel im Camp Nou spricht für sich. Barca: 0. Bayern: 3
© getty

Der FC Bayern gewann nach dem 4:0-Hinspielsieg auch das Rückspiel beim FC Barcelona und zog nach einem 3:0 auf überragende Art und Weise ins Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund ein. Die internationale Presse verneigt sich vor den Bayern.

England:

Daily Mail: Kein Messi, kein Comeback für Barça! Wembley macht sich bereit für das erste deutsch-deutsche Champions-League-Finale.

The Sun: Bay, Bay, Barça! Messi muss mit ansehen, wie Bayern die Katalanen zerfetzt. Und noch mehr Salz in die Wunden zu reiben, Piques Eigentor und Müllers Kopfballtreffer machen einen wundersamen 7:0-Gesamterfolg komplett.

Telegraph:Barcelona hatte die Landkarte, doch ohne Messi fehlte der Kompass. Ihr Spiel hatte keine Richtung, keine Inspiration. Die Bayern blieben ruhig und dominierten das Geschehen. Nach der Pause zeigten sie, wie man Chancen nutzen muss.

Guardian: Das katalanischen Fernsehen glaube an eine 'Missio Possible'. Doch das war vor der Nachricht, dass Messi nicht starten würde. Die Bayern waren zu elegant und zu stark für den FC Barcelona. Das 7:0 nach Hin- und Rückspiel ist nicht einmal schmeichelhaft für den neuen deutschen Meister.

Spanien:

Marca: 0:7 - Zerquetscht. Die Bayern gewinnen 3:0 im Camp Nou dank Robben, Pique und Müller und zerkleinern Barça insgesamt 7:0. Barcelona glaubte in keinem Moment an eine Aufholjagd und wurde von einem Team verprügelt, das seine Überlegenheit gegen einen Messi-losen Rivalen demonstrierte.

Mundo Deportivo: Ein großes Bayern schaltet Barça aus. Messis Abwesenheit kühlt das Camp Nou ab. Bei Barcelona schien niemand an eine Aufholjagd zu glauben. Barça war machtlos und atemberaubende Bayern verprügeln es 3:0.

As: Barcelona erleidet die schlimmste Niederlage im Europapokal seit 15 Jahren. Bayern München überrollt die Mannschaft von Tito Vilanova ein zweites Mal. Ohne Messi verpasst Barça das so wichtige frühe Tor. Mit Robbens Treffer kurz nach der Pause war die Hoffnung dahin.

El País: Adios Europa! Der Champion kommt aus Deutschland! Bayern überwältigt Barcelona. Unsinn von Barca. Die Azulgrana nehmen die Partie gegen Bayern, als ob es ein sommerliches Kegeln ist und erleiden eine schamhafte Beseitigung.

Italien:

Gazzetta dello Sport: Bayern bummelt ins Finale und überwältigt Barcelona auch im Camp Nou. Diktatoren sterben nicht in ihren Betten, sondern auf einem öffentlichen Platz. Nach vier Saisons des himmlischen Fußballs und einer Kette von unwiederholbaren Erfolgen, wird Barcelona an einem warmen Frühlingsabend in seinem Tempel von außergewöhnlichen Bayern zerstört.

Republicca: In der Götterdämmerung reicht die Anwesenheit des Gottes Messi nicht. Von der Bank aus hört er die Musik von Wagner, unterstützt durch einen Chor von etwas mehr als sechstausend bayerischen Fans. Bayern vernichtet Barcelona und zieht verdient in sein drittes Champions-League-Finale in vier Jahren ein.

Corriere dello Sport: Spanien kapituliert endgültig vor der deutschen Dominanz.

Tuttosport: Barça im Camp Nou gedemütigt. Die Bayern fliegen ins Finale.

Frankreich:

L'Equipe: Bayern zerdrückt Barcelona noch einmal und beherrscht das Rückspiel, um sich am 25. Mai mit Dortmund im Finale zu treffen. Bayern München siegte auf einer Wiese, wo viele gefallen sind.

Le Monde: Bayern zerkleinert Barcelona. Das kurzfristige Aus von Lionel Messi machte jede Hoffnung nach dem furchtbaren 4:0 in München illusorisch.

France Football: Bayern peinigt Barcelona.

Österreich:

Krone: Alaba im CL-Finale. Von einem ähnlichen Husarenstück wie am 8. April 2009, als es im direkten Viertelfinal- Hinspiel gegen die Bayern einen 4:0-Sieg gegeben hatte, waren die Spanier diesmal meilenweit entfernt.

Argentinien:

Clarin: Bayern ist ins Camp Nou zurückgekehrt, um ein magieloses Barcelona zu zertrampeln.

FC Barcelona - FC Bayern München: Fakten zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung