Cookie-Einstellungen
Fussball

Mourinho verzichtet auf genesenen Casillas

Von Ruben Zimmermann
Der spanische Nationaltorwart wird vorerst nicht mehr bei Real Madrid durch den Strafraum fliegen
© getty

Real Madrids Torwart Iker Casillas wird trotz überstandener Verletzung beim Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Galatasaray (Mi, 20.30 im LIVE-TICKER) nicht in den Kader zurückkehren. Angeblich will Trainer Jose Mourinho Casillas sogar vorerst gar keine Chance mehr geben.

"Wenn Diego Lopez weiter so gut hält, wird es sehr schwer werden, ihm den Platz in der Stammelf streitig zu machen", sagte Mourinho vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch.

Casillas bezeichnete er derweil als "nicht einsatzfähig", obgleich der Torwart von den Ärzten die Freigabe für das Spiel bekam. Die spanische Zeitung "Marca" berichtet sogar, dass der etatmäßige Stammtorwart der Madrilenen unter Mourinho gar nicht mehr zum Zuge kommen könnte.

Gestörtes Verhältnis

Das Verhältnis zwischen dem Spanier und seinem Trainer soll bereits seit mehreren Monaten gestört sein. Mourinho verbannte den Nationaltorwart mehrfach auf die Ersatzbank. Im Januar brach sich Casillas schließlich die linke Mittelhand und fiel für rund zwei Monate aus. Mittlerweile sollen die beiden fast gar nicht mehr miteinander sprechen.

Von den mutmaßlichen Streitigkeiten profitiert nun offenbar Lopez: Der 31-jährige Ersatztorwart absolvierte in dieser Saison bereits 23 Pflichtspiele für den spanischen Rekordmeister, musste dabei aber 24 Gegentore hinnehmen.

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung