Cookie-Einstellungen
Fussball

Andrea Pirlo nimmt Franck Ribery in Schutz

SID
Andrea Pirlo (l.) findet solche Fouls wie von Franck Ribery (r.) nicht außergewöhnlich
© getty

Andrea Pirlo von Juventus Turin hat Franck Ribery in Schutz genommen. Ein Foul, wie das des Bayern-Stars im Viertelfinalhinspiel der Champions League gegen Pirlos Teamkollegen Arturo Vidal, sei im Fußball nichts Außergewöhnliches.

"Ribery ist häufig gefoult worden, irgendwann hat er dann selbst ein Foul gemacht. Das gehört zum Fußball dazu", sagte Pirlo in einem Interview mit "Sport1".

Der Juve-Star begrüßt es daher, dass der Franzose nicht gesperrt und auch im Rückspiel dabei sein wird: "Ich freue mich, wenn Ribery im Rückspiel spielt. Es sollen immer die Besten auf dem Platz stehen."

Foul wurde nicht geahndet

Franck Ribery hatte in der Champions-League-Partie gegen Juventus Turin (2:0) in der zweiten Halbzeit Arturo Vidal gefoult.

Dabei stieg er dem Chilenen von hinten auf die Wade. Der englische Schiedsrichter Mark Clattenburg sah jedoch von einer Ahndung des Fouls ab.

Das Rückspiel des FC Bayern in Turin wird am kommenden Mittwoch um 20.45 Uhr angepfiffen.

Andrea Pirlo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung