-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

UEFA leitet Verfahren gegen Gattuso ein

SID
Gennaro Gattuso droht nach seinem Ausraster gegen Tottenham Hotspur eine Strafe
© Getty

Gennaro Gattuso droht wegen seines Ausrasters bei der 0:1-Heimniederlage des AC Mailand im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League gegen Tottenham Hotspur eine längere Sperre. Die Europäische Fußball-Union UEFA leitete am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen den Milan-Kapitän ein.

Gennaro Gattuso droht wegen seines Ausrasters bei der 0:1-Heimniederlage des AC Mailand im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League gegen Tottenham Hotspur eine längere Sperre.

Die Europäische Fußball-Union UEFA leitete am Mittwoch ein Disziplinarverfahren gegen den Milan-Kapitän ein.

"Ich habe meinen Kopf verloren"

Der für sein oft zügelloses Temperament bekannte Gattuso war nach dem Schlusspfiff auf Tottenhams Co-Trainer Joe Jordan zugerannt und hatte dem ehemaligen Milan-Profi einen Kopfstoß verpasst. Zuvor hatte er Jordan an der Seitenlinie auch am Hals gewürgt.

Einen Tag nach seinem Ausraster entschuldigte sich der 33-Jährige: "Ich habe meinen Kopf verloren. Ich muss dafür Verantwortung übernehmen, denn ich habe etwas getan, was ich lieber hätte sein lassen sollen."

Für das Rückspiel in London ist der Weltmeister von 2006 wegen seiner dritten Gelben Karte im laufenden Wettbewerb ohnehin gesperrt.

Diashow: Gattusos Ausraster gegen Tottenham

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung