Cookie-Einstellungen
Fussball

Dutt: "Uns fehlt die Leichtigkeit"

SID
Michael Ballack wurde zum tragischen Helden. Siegtor erzielt, Nasenbein gebrochen
© Getty

Robin Dutt hat mit einem 1:0-Erfolg eine erfolgreiche Rückkehr zu seinem Ex-Klub SC Freiburg gefeiert. Michael Ballack war für Bayer Leverkusen dabei der tragische Held. Erst erzielte der 35-Jährige den Siegtreffer, dann musste er wegen eines Nasenbeinbruchs ausgewechselt werden.

Erst Torriecher bewiesen, dann das Nasenbein gebrochen: Beim 1:0 (1:0)-Erfolg von Vizemeister Bayer Leverkusen beim SC Freiburg dreht sich einmal mehr alles um Matchwinner Michael Ballack.

Der 35-Jährige erzielte schon in der zweiten Minute das Siegtor für die Werksklub, musste allerdings in der 65. Minute nach einem Ellbogencheck des Freiburgers Jan Rosenthal ausgewechselt werden.

In der Freiburger Uniklinik wurde eine Fraktur des Nasenbeins bei Ballack, der nach 1994 Tagen wieder im deutschen Fußball-Oberhaus traf, diagnostiziert. Erst um halb zwei am Samstagmorgen traf er im Mannschaftsquartier ein.

Einsatz in Valencia fraglich

Nun bangen die Leverkusener um einen Einsatz des Capitano im wichtigen Champions-League-Spiel am Dienstag (Di., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER und bei Sky) beim FC Valencia. "Man muss sehen, was jetzt kurzfristig möglich ist, ob er in Valencia spielen kann, ob er eine Maske tragen muss. Wir sind noch nicht soweit, dass wir das jetzt entscheiden können", sagte Bayer-Coach Robin Dutt am Samstagvormittag.

Torwart Bernd Leno hofft, dass Routinier Ballack grünes Licht für einen Einsatz in der Königsklasse gibt: "Es wäre schon wichtig, dass er spielt. Ballack hat mehr Champions-League-Spiele gemacht als die ganze restliche Mannschaft zusammen. Das kann in Valencia Gold wert sein."

Am Samstag wurde Ballack im Krankenhaus in Freiburg eine Maske angepasst. Wie Bayer offiziell bekannt gab, wird der Starspieler auf jeden Fall die Reise nach Valencia antreten. Allerdings werden erst die Trainingseindrücke darüber entscheiden, ob der 98-malige Nationalspieler auch zum Einsatz kommen kann.

Ballack immer wichtiger

Welch bedeutende Rolle mittlerweile "Balle" wieder für Bayer spielt, zeigte sich beim Ex-Klub von Dutt am Freitagabend. Schon nach 103 Sekunden hatte Ballack den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielt. Nach einem Eckball bekam Freiburg den Ball einfach nicht aus dem eigenen Strafraum, der nach einer Kopfballstafette der Leverkusener genau vor die Füße von Ballack fiel.

Der Mittelfeldspieler hatte aus kurzer Distanz keine Mühe. Aber nicht nur wegen des Treffers, seinem ersten in der Bundesliga seit am 13. Mai 2006 (damals noch für Bayern München gegen Borussia Dortmund) getroffen, war er bester Spieler auf dem Platz.

"Diese Situationen haben ihn schon früher stark gemacht. Er hat ein Näschen dafür, wohin der Ball kommt", sagte Sportchef Rudi Völler. In Valencia würde selbst ein Ballack mit gebrochenem Nasenbein helfen.

Leichtigkeit fehlt

Dutt konnte sich derweil zwar über den Dreier, nicht aber über die Vorstellung seiner Mannschaft in seinem Ex-"Wohnzimmer" freuen. "Der Sieg ist schmutzig und glücklich. Freiburg hat nach dem Rückstand richtig gut gespielt. Momentan tun wir uns sehr schwer, uns fehlt die Leichtigkeit", sagte Dutt, der vier Jahre den Sport-Club betreut hatte. Als einzig positiven Aspekt sah der Trainer, "dass wir in dieser Phase punkten".

Nach 20 starken Minuten der Gäste stellte Bayer auf einmal jeglichen Offensivdrang ein. Freiburg wurde von Minute zu Minute stärker, scheiterte in der Offensive aber immer wieder an der fehlenden Abgeklärtheit vor dem Tor oder an Bayer-Keeper Leno.

Freiburg im Pech

"Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen. Sie hat ein richtig gutes Spiel gegen einen guten Gegner gemacht. Wir sind aber wieder einmal nicht für unsere Mühen belohnt worden", sagte SC-Trainer Marcus Sorg.

Mit Ömer Toprak war neben Dutt auch ein zweiter Rückkehrer alles andere als zufrieden. "Wir haben nach der früher Führung unsere Konter nicht richtig ausgespielt. Wir haben ein schlechtes Spiel gezeigt", sagte der Innenverteidiger.

Freiburg - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung