"Ich war sehr überrascht": Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal wundert sich über Verpflichtung von Vincent Kompany

Von Christian Guinin
Louis van Gaal
© getty

Der ehemalige Trainer des FC Bayern, Louis van Gaal, hat sich verblüfft über die Entscheidung der Münchner Bosse gezeigt, Vincent Kompany als neuen Chefcoach zu verpflichten.

Anzeige
Cookie-Einstellungen

"Ich war sehr überrascht", meinte van Gaal gegenüber Sky UK zur Kompany-Berufung an der Säbener Straße. Wirklich überzeugt sei der Niederländer von der Lösung jedoch nicht, schließlich verfüge der 38-jährige Belgier über "wenig Erfahrung".

Dies sei bei anderen Kandidaten, etwa bei Xabi Alonso oder Julian Nagelsmann, auch der Fall gewesen, "diese Namen waren aber hoch angesehen", meinte der 72-Jährige weiter. Der deutsche Rekordmeister hätte "viele Trainer gefragt, ob sie kommen - und sie sind nicht gekommen. Das ist nicht so schön für Bayern."

Die Bayern präsentieren Kompany vor wenigen Wochen als neuen Cheftrainer für die kommende Saison. Zuvor hatten die Münchner über Monate nach einem Übungsleiter gesucht. Neben Alonso und Nagelsmann sagten dem FCB unter anderem auch Ralf Rangnick und der zuvor geschasste Thomas Tuchel ab.

An der Säbener Straße unterschrieb Kompany einen bis Ende Juni 2027 gültigen Vertrag. Dafür überwiese die Bayern rund zehn Millionen Euro an den FC Burnley.

Van Gaal stand in München zwischen 2009 und 2011 unter Vertrag. Mit den Bayern gewann er die deutsche Meisterschaft sowie den DFB-Pokal. Außerdem schaffte er es 2010 ins Finale der Champions League, welches man knapp mit 0:2 gegen Inter Mailand verlor.

Obwohl dem Niederländer bis heute der Ruf vorauseilt, ein schwieriger Charakter zu sein, hatte van Gaal großen Anteil an der Münchner Dominanz in der Bundesliga seit 2013. Sein Ballbesitzfußball wurde von seinen Nachfolgern aufgegriffen und weiterentwickelt.