Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern plant offenbar neue "Behandlungsmethode" für Leroy Sane

Von Christian Guinin / Thomas Lehmitz-Artmann
Julian Nagelsmann wird offenbar künftig weniger mit Leroy Sane das Gespräch suchen.

Der FC Bayern möchte offenbar die Strategie im Umgang mit Leroy Sane ändern. Das berichtet der kicker.

Demnach möchte der deutsche Rekordmeister künftig weniger Druck auf den 26-Jährigen ausüben. Stattdessen soll Sane mehr Ruhe und mehr Freiheiten auf und neben dem Platz bekommen.

Damit sollen die Leistungen des Offensivspielers stabilisiert werden. Intern habe man offenbar festgestellt, dass die vielen Unterhaltungen mit dem Trainerteam eher kontraproduktiv gewesen sind.

Zudem soll Sane mit der "Messias-Rolle", welche ihm die Bayern nach seiner Verpflichtung auferlegt hatten, überfordert sein. "Es ist nicht so, dass ich als Glamourfigur gesehen werden möchte", sagte er zuletzt. Eine Rolle als "Superstar" im Team lehnt er ab.

Nach einer starken Vorsaison stagnierten Sanes Leistungen in der abgelaufenen Spielzeit. In 45 Pflichtspieleinsätzen erzielte er 14 Tore, 15 weitere Treffer bereitete er vor.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung