Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Ex-DFB-Präsident Fritz Keller bestätigt FCB-Interesse an Christian Streich

Von Christian Guinin

Ex-DFB-Präsident Fritz Keller hat bestätigt, dass sich die Bayern einst mit Christian Streich als möglichen Trainer beschäftigten. Julian Nagelsmann lobt den Auftritt von Leroy Sane gegen Benfica Lissabon. Außerdem: Robert Lewandowski äußert sich zu den Gerüchten um Dortmunds Erling Haaland. Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern findet Ihr hier.

Hier geht's zu den Bayern-News des gestrigen Tages.

Bayern-News: Ex-DFB-Präsident Keller bestätigt FCB-Interesse an Streich

Ex-DFB-Präsident Fritz Keller hat im Gespräch mit der Sport Bild das einstige Interesse des FC Bayern an Freiburg-Trainer Christian Streich bestätigt.

"Ich habe mit Uli Hoeneß über ihn gesprochen und habe Christian Streich damals über den grünen Klee gelobt", erzählte Keller, der damals als Präsident des SC mit Hoeneß telefoniert hatte. "Und jeder, der wie Christian Streich so viel Gutes tut, hat es verdient, dass man die Wahrheit nach draußen trägt. Da darf man nicht egoistisch denken."

Die Idee mit Streich als Coach des deutschen Rekordmeisters habe er Hoeneß schließlich nicht ausgeredet. "Natürlich nicht", so Keller. Aber: "Es war ein loses Vorgespräch. Eine Anfrage gab es danach nicht."

Demnach war einer der Hauptgründe für die Entscheidung contra Streich, dass man sich in München nicht sicher gewesen sei, ob Streich dem medialen Druck standhalten könne. Letztlich entschieden sich die Bayern für den damaligen Frankfurt-Trainer Niko Kovac, der nach nur 16 Monaten beim FCB wieder entlassen wurde.

Der Respekt für Streich ist dennoch offenbar aber nie verloren gegangen. "Den liebe ich!", sagte Hoeneß zuletzt bei Antenne Bayern.

FCB, News: Nagelsmann lobt Sane-Auftritt

Nach dem 5:2-Sieg des FC Bayern in der Champions League gegen Benfica Lissabon hat Trainer Julian Nagelsmann die Leistung von Stürmer Leroy Sane in höchsten Tönen gelobt. "Er war herausragend. Viele Vorbereitungen, sein Tor war sensationell", sagte Nagelsmann nach der Partie bei Amazon:

"Wie er den Konter Anfang der zweiten Hälfte einleitet, wo er im eigenen Sechzehner drei Spieler ausspielt, ist unglaublich stark. Solche Momente sind das, was die Zuschauer einfach sehen wollen und sie pusht", lobte der FCB-Coach weiter. Sane habe gegen Benfica "mit sein aktivstes Spiel gemacht".

Auch freute sich der Bayern-Trainer über seine Rückkehr auf den Platz nach seiner Corona-Erkrankung. "Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Es war jetzt seit langem mein erstes Spiel mit mehr Zuschauern", so Nagelsmann. "Ich habe dann ab der 70. Minute gesagt, dass es schon schöner ist, wenn Leute da sind. Und auch schöner, wenn es man es nicht im Fernseher anschauen muss."

Leroy Sane: Leistungsdaten 21/22

WettbewerbSpieleToreAssistsGespielte Minuten
Bundesliga1033609
Champions League444323
DFB-Pokal212158
DFL-Supercup1--41
GESAMT17891.131

Bayern, News: Lewandowski äußert sich zu Haaland-Gerüchten

Robert Lewandowski hat beim 5:2-Sieg des FC Bayern München gegen Benfica Lissabon mal wieder den Unterschied gemacht. Nach der Partie wurde der 33-Jährige auf Erling Haaland angesprochen und reagierte zurückhaltend.

"Ich bin Lewandowski, ich denke an mich selbst", sagte der Pole bei Amazon auf die Frage, ob der BVB-Stürmer im kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln solle und fügte an: "Klar ist er ein junger Spieler, aber ich bin zwölf Jahre älter." Er befinde sich "woanders im Leben" als der 21-Jährige.

Dennoch erkannte Lewandowski die guten Leistungen von Haaland, der nach 69 Spielen für Borussia Dortmund bei 70 Treffern steht, an: "Wenn du so viele Tore machst, ist es klar, dass so viele Mannschaften Interesse an dir zeigen", sagte er: "Für mich ist es das Wichtigste, was ich auf dem Platz zeige."

Bayern, News: FCB siegt gegen Lissabon

Der FC Bayern München hat sich vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Nach einem 5:2 (2:1)-Sieg gegen Benfica Lissabon am 4. Spieltag ist die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann bei sechs Punkten Vorsprung vom FC Barcelona nur noch theoretisch vom ersten Platz der Gruppe E zu verdrängen.

Nachdem er vier Spiele wegen einer Corona-Erkrankung verpasst hatte, stand Nagelsmann erstmals wieder an der Seitenlinie. Robert Lewandowski (26.) und Serge Gnabry (32.) brachten seine Mannschaft in Führung, ehe Morato verkürzte (38.). Nach der Pause legten Leroy Sane (49.) und abermals Lewandowski (61., 84) nach. Darwin Nunez' zwischenzeitliches 4:2 war nur mehr Ergebniskosmetik (74.).

Hier kommt Ihr zur ausführlichen Analyse des Spiels.

FC Bayern: Die nächsten Spiele im Überblick

DatumWettbewerbGegnerOrt
6. November, 15.30 UhrBundesligaSC FreiburgHeim
19. November, 20.30 UhrBundesligaFC AugsburgGast
23. November, 18.45 UhrChampions LeagueDynamo KiewGast
27. November, 18.30 UhrBundesligaArminia BielefeldHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung