Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: "Immer das gleiche Muster!" Wackel-Abwehr beschäftigt Nagelsmann - Comeback steht an

Von SPOX
Julian Nagelsmann hat sich zum anstehenden Spiel in Leverkusen geäußert.

Julian Nagelsmann hat sich vor dem Duell in der Champions League gegen Benfica Lissabon zu den Abwehrsorgen des FC Bayern geäußert. Außerdem sieht es danach aus, dass der FCB-Trainer am Dienstag wieder an der Seitenlinie stehen kann.

"In allen Spielen sind es immer ähnliche Muster, wenn wir Chancen gegen uns bekommen", sagte Nagelsmann über die derzeitigen Probleme in der Defensive des FC Bayern. In der vergangenen Woche hatte der deutsche Rekordmeister sieben Gegentore, davon fünf im Pokal gegen Gladbach, kassiert.

"Oft ist es so, dass Manuel Neuer dann gut hält und Gegentore verhindert. Das geht oft zu einfach", sagte er und erklärte die Fehler seiner Hintermannschaft beim 5:2-Sieg gegen Union Berlin: "Da war es in den letzten sechs Minuten vor der Halbzeit so, dass wir defensiv zu wenig gemacht haben. Wir müssen die letzten Schritte machen, da müssen wir aktiv werden. Es geht um die letzten Schritte und die Aktivität, Zweikämpfe zu führen. Das haben wir schon deutlich besser gemacht. Wir dürfen nicht darauf hoffen, dass unsere Abwehr wie bis vor dem Gladbach-Spiel alles wegverteidigt."

Einer Rückker auf den Platz steht für Nagelsmann nach seiner Corona-Erkankung wohl nichts mehr im Wege. "Mir geht es gut, ich fühle mich gut. Natürlich merkt man, dass irgendetwas im Körper war. Das verraten auch die Studien. Ich hoffe, dass der Test negativ wird morgen und ich wieder dabei sein kann", sagte er: "Ich gehe davon aus, dass der Test am Dienstag negativ ist, dann werde ich auch wieder live zu sehen sein."

Sein letzter PCR-Test sei schon "hart an der Grenze" gewesen. Zudem seien alle Schnelltests seit Sonntag negativ ausgefallen. Alphonso Davies, ebenfalls auf der Pressekonferenz vertreten, geht indes schon von einer Rückkehr aus: "Wir sind froh, dass Julian Nagelsmann gesund ist und wieder dabei sein kann. Wir haben ihn vermisst."

Gegen Benfica Lissabon kann Nagelsmann aller Voraussicht nach wieder auf Leon Goretzka (Fleischwunde) und Lucas Hernandez, der in Berlin einen Schlag abbekommen hatte, zurückgreifen. Bei beiden Spielern geht der 34-Jährige von einer positiven Rückmeldung der medizinischen Abteilung aus. Davies litt hingegen zuletzt unter "muskulären Problemen" und ist deshalb fraglich.

Außerdem kündigte Nagelsmann an, dass die "Vielspieler" erneut eine Pause bekommen könnten. Sicher nicht dabei sind Sven Ulreich (Innenband-Verletzung) und Eric Maxim Choupo-Moting (Muskelfaserriss).

FC Bayern München: PK mit Nagelsmann und Davies im Liveticker zum Nachlesen

Das war's von Nagelsmann.

Nagelsmann über die Defensive: "Defensive macht immer weniger Spaß als mit dem Ball spielen. Es ist ein mehr talentfreier Bereich und es geht viel um Taktik. Wenn man Chaos stiftet, erobert man mehr Bälle. Das ist für morgen auch der Plan."

Nagelsmann über Upamecano: "Ja, er kann sich Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Es fällt jedem Innenverteidiger schwer, gegen schnelle und robuste Stürmer zu spielen. Gegen einen technisch schwachen und körperlich schlechten Angreifer kann ich auch noch spielen. Gegen körperlich robuste Spieler muss man in einer anderen Art verteidigen. Da kann man viel mit Videos machen. Da wird er sich auch entwickeln. Er muss von der physischen zur cleveren Abwehrhaltung dann übergehen. Aber er sieht nicht gegen jeden stabilen Stürmer schlecht aus. Außerdem hat er, bis auf zwei Spiele, immer gut gespielt."

Nagelsmann: Goretzka und Hernandez wieder fit

Nagelsmann über Goretzka und Hernandez: "Wir werden das morgen sehen, wie wir es machen. Phonzie hat auch ein bisschen muskuläre Probleme. Es gibt auch die Überlegung, dass die Vielspieler eine Pause bekommen. Am Samstag haben wir auch ein wichtiges Spiel. Bei Goretzka war es nur eine Fleischwunde, dass er gegen Union nicht in den Schuh hereingekommen ist. Die ist wieder gut. Bei Hernandez, der einen nur einen Schlag abbekommen hat, gehe ich auch davon aus, dass es bis morgen klappt."

Nagelsmann über Tolisso: "Coco hat eine Verletzung gehabt, Corona und eine Wadenverletzung. Er war dran, mal zu beginnen. Im Supercup hatte er eine super Einwechslung. Es ist ein Spieler, den ich gerne in meiner Mannschaft habe. Er kann viele Positionen spielen und er hat eine große Qualität. Das sehe ich in den Trainingseinheiten und in den Spielen. Bleibt er fit, hat er einen großen Einfluss. Über die Vertragssituation will ich mich nicht äußern."

Nagelsmann über die Rückkehr: "Ich freue mich darauf, ich gehe davon aus, dass ich zurückkehren darf. Ich freue mich sehr auf das Spiel. Als erstes werde ich zum Test fahren und dann sofort zum Gelände und dort meine Taschen auspacken, die ich noch für das Benfica-Hinspiel gepackt hatte und Ordnung reinbringen. Ansonsten ist nicht viel Zeit, um seine Freiheit auszukosten."

Nagelsmann über 100. Spiel von Lewandowski: "Das ist eine eindrucksvolle Marke. Da gratuliere ich ihm morgen auch zu. Kombiniert mit seinen Toren hat er einen riesigen Einfluss. Er hat seinen Spielstil verändert. Beim BVB hat man ihn nicht kaputt bekommen. Im Eins-gegen-Eins bekommt man ihn nicht verteidigt. Man kann ihn mit seinem Körper nicht alleine verteidigen. Es ist jetzt deutlich angenehmer für mich, mit ihm und nichts mehr über ihn sprechen zu müssen."

Nagelsmann über Davies: "Er ist ein extrem lebensfroher Mensch, der sehr viel singt und lacht. Er hat eine sehr positive Art.Auf dem Feld hat er eine unglaubliche Dynamik und ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Er wird einer der besten offensiven Linksverteidiger der Welt - wenn er es nicht schon ist."

Nagelsmann spricht über die Probleme in der Defensive

Nagelsmann über die Isolation: "Ich war nicht richtig genervt, es gibt deutlich schlimmere Szenarien, mal 14 Tage zu Hause bleiben zu müssen. Trotzdem möchte man bei seinen Spielen dabei sein. Ich habe vorher noch nie ein Spiel verpasst. Die letzten sieben Tage habe ich Tests gemacht, seit Sonntag sind meine Schnelltests alle negativ. Ich bin guter Dinge, mein letzter PCR-Test war schon hart an der Grenze und seit Sonntag waren alle meine Schnelltests negativ."

Nagelsmann über Anfälligkeit bei Standards: "Die Statistiken der letzten Jahre zeigen, dass gut ein Drittel der Tore über Standards fallen. Somit müsste man sich eigentlich auch ein Drittel des Trainings mit Standards beschäftigen, das machen aber nur die wenigsten und wir schaffen es zeitlich auch nicht. Standards sind sehr wichtig."

Nagelsmann über "Abwehrsorgen": "In allen Spielen sind es ähnliche Muster, wenn wir Chancen gegen uns bekommen. Oft ist es so, dass Manuel Neuer dann gut hält und Gegentore verhindert. Das geht oft zu einfach. Gegen Union Berlin war es in den letzten sechs Minuten vor der Halbzeit so, dass wir defensiv zu wenig gemacht haben. Wir müssen die letzten Schritte machen, da müssen wir aktiv werden. Es geht um die letzten Schritte und die Aktivität, Zweikämpfe zu führen. Das haben wir schon deutlich besser gemacht. Wir dürfen nicht darauf hoffen, dass unsere Abwehr wie bis vor dem Gladbach-Spiel alles wegverteidigt."

Nagelsmann über seinen Zustand: "Mir geht es gut, ich fühle mich gut. Natürlich merkt man, dass irgendetwas im Körper war. Das verraten auch die Studien. Ich hoffe, dass der Test negativ wird morgen und ich wieder dabei sein kann."

Das war's von Davies, Nagelsmann übernimmt in wenigen Minuten.

Davies über die vielen Gegentore: "Wir haben zuletzt einige Tore kassiert, aber auch sehr viele geschossen. Wir müssen wieder die richtige Balance finden."

Davies verrät Nagelsmann-Rückkehr

Davies über Sprache in der Abwehr und Nagelsmann: "Wir reden englisch, manchmal auch deutsch. Das kommt auf die Situation an. Wir sind froh, dass Julian Nagelsmann gesund ist und wieder dabei sein kann. Wir haben ihn vermisst."

Davies über seine Rolle: "Ich habe als Flügelspieler angefangen und es war sehr spontan, dass ich Linksverteidiger wurde. Zuvor war David Alaba dort, er ist der beste Spieler der Welt auf dieser Position. Von ihm hab ich mir viele Ratschläge geholt."

Davies über die deutsche Sprache: "Ehrlich gesagt ist mein Deutsch schon besser als zu Beginn. Ich verstehe relativ viel. Deutsch ist nicht leicht. Ich nehme meine Deutschstunden und lerne täglich. Das Essen schmeckt sehr gut in Deutschland."

Davies über fehlenden Abwehrchef: "Das ist kein Problem. Das gegen Gladbach kann passieren - jeder Mannschaft. Unsere Abwehr ist stark und wir haben lautstarke Leader hinten drin und wir sind sehr stark hinten. Wir werden auch noch besser. Lucas Hernandez spricht nicht so viel, aber er gibt einem gute Tipps und hilft einem viel. Er ist einer unserer besten Jungs."

Davies über Spielweise unter Nagelsmann: "Es ist schon so, dass die Mentalität eine andere ist. Ich bin froh, dass ich spielen kann. Ich kann viel spielen und es ist ein Lernprozess für mich, die neue Taktik zu lernen. Es kommt mir schon entgegen - vor allem in der Abwehr."

Davies: "Sehe mich noch lange beim FC Bayern"

Davies über sein Geburtstag: "Ich wünsche mir, dass wir drei Punkte holen und eine gute Leistung zeigen."

Davies über die Zukunft: "Ich genieße die Zeit, es ist einer der besten Vereine der Welt. Ich sehe mich hier noch eine lange Zeit."

Es geht los. Davies ist bereit.

Vor Beginn: Julian Nagelsmann nahm nicht beim Abschlusstraining teil. Die Einheit am Montagvormittag fand einmal mehr ohne den Trainer statt. Ist er am Dienstag trotzdem dabei?

Vor Beginn: Schauen wir auf das Personal. Leon Goretzka musste in Gladbach mit einer offenen Wunde an der Achillessehne ausgewechselt werden und steht nach erfolgreichem Heilungsprozess für das Benfica-Spiel zur Verfügung. Auch Lucas Hernandez, der nach einem Schlag auf den Fuß gegen Union ausgewechselt werden musste, kann gegen Benfica auflaufen. Das berichtet der kicker.

Vor Beginn: Nach dem Pokal-Debakel gegen Gladbach zeigten die Bayern gegen Union Berlin die richtige Reaktion und bestätigten ihre Tabellenführung. Benfica kann sich aber dennoch Chancen ausrechnen, im Hinspiel vor zwei Wochen hielt das Team von Jorge Jesus lange mit und brach erst in den letzten Minuten ein.

Vor Beginn: Beim Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin ersetzte Co-Trainer Dino Toppmüller den sich in häuslicher Isolation befindlichen Julian Nagelsmann. Ob der Ex-Leipziger gegen Lissabon an der Seitenlinie stehen wird, ist bisher noch offen. Sollte er bis dahin symptomfrei sein, könnte er die Quarantäne mit einem negativen PCR-Test verlassen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Pressetalk mit Bayern-Trainer Julian Nagelsmann und Verteidiger Alphonso Davies vor dem vierten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase gegen Benfica.

FC Bayern: Pressekonferenz vor dem Benfica-Spiel im Livestream

Wie gewohnt bietet der FC Bayern einen kostenlosen Livestream zur Presserunde an. Auf fcbayern.com könnt Ihr live dabei sein und die PK außerdem im Re-Live nachverfolgen.

FC Bayern: Die kommenden Pflichtspiele im Überblick

DatumWettbewerbGegnerOrt
2. November, 21 UhrChampions LeagueBenficaHeim
6. November, 15.30 UhrBundesligaSC FreiburgHeim
19. NovemberBundesligaFC AugsburgGast
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung