Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge berichtet von "Weltrekord"-Angebot für Franck Ribery

Von Felix Götz
Karl-Heinz Rummenigge gab seinen Posten 2021 an Oliver Kahn ab.

Der FC Bayern hat 2008 ein "Weltrekord"-Angebot für Franck Ribery abgelehnt. Das verriet der frühere Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in der Bild am Sonntag.

"Uns lag ein Wahnsinns-Angebot für Franck Ribery vor, das zu dieser Zeit Weltrekord in Sachen Ablöse bedeutet hätte", sagte Rummenigge, ohne dabei den Verein zu nennen.

Ribery war 2007 für angeblich 30 Millionen Euro von Olympique Marseille nach München gewechselt. Bis 2008 lag die Rekordablöse im Fußball bei 77,5 Millionen Euro. Für diese Summe wurde Zinedine Zidane 2001 von Juventus Turin zu Real Madrid transferiert. Das Angebot für Ribery muss also mindestens über diesen 77,5 Millionen Euro gelegen haben.

"Daraufhin haben Uli Hoeneß, unser damaliger Finanz-Chef Karl Hopfner und ich uns zusammengesetzt, um eine wegweisende Entscheidung zu treffen. Wir beschlossen, Franck nicht abzugeben - und auch künftig keinen Spieler mehr zu verkaufen, der für die Qualität der Mannschaft einen so wichtigen Faktor darstellt", erklärte Rummenigge.

Ribery blieb schließlich zwölf Jahre bei den Bayern, ehe es ihn nach 124 Toren und 182 Assists in 425 Pflichtspielen 2019 zur AC Florenz zog. Mittlerweile spielt der 38-jährige Franzose für US Salernitana in der Serie A.

Rummenigge: Ribery-Entscheidung ein "Wendepunkt"

Für die Bayern habe die Entscheidung, Ribery nicht abzugeben, einen "Wendepunkt" markiert, meinte Rummenigge. "Damit stand endgültig fest: Wir sind ein Kauf- und kein Verkaufsverein. Das war ein mutiger Entschluss, aber darin lag und liegt der heutige Erfolg des FC Bayern entscheidend mitbegründet", so der 66-Jährige.

Die Münchner gewannen zuletzt neunmal in Folge die deutsche Meisterschaft. Außerdem gelangen in den vergangenen neun Jahren zwei Triumphe in der Champions League sowie fünf DFB-Pokal-Siege.

Rummenigge, der als Vizepräsident und Vorstandsvorsitzender insgesamt 30 Jahre die Geschicke des FCB entscheidend beeinflusste, gab seinen Posten 2021 an Oliver Kahn ab.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung