Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte: Gespräch zwischen Flick und Kahn noch in dieser Woche?

Von SPOX
Zwischen Flick und Kahn soll es im Laufe der Woche ein Gipfeltreffen geben.

Die Zukunft von Hansi Flick ist weiter ein großes Thema beim FC Bayern. Nun schaltet sich offenbar Vorstand Oliver Kahn ein. Ein Trainerkollege ist Flick zur Seite gesprungen. Und auch Lothar Matthäus hat auf die Bedeutung des Sextuple-Trainers hingewiesen. News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

Weitere News und Gerüchte zum FCB gibt es hier.

FC Bayern, Gerücht: Gespräch zwischen Flick und Kahn in dieser Woche?

Die Zukunft von Bayern-Trainer Hansi Flick über die Saison hinaus ist weiter vollkommen unklar, nun schaltet sich offenbar auch Vorstand Oliver Kahn ein, um für klarere Verhältnisse zu sorgen. Wie die Bild berichtet, ist noch in dieser Woche ein Gipfeltreffen zwischen Flick und dem zukünftigen Vorstandsvorsitzenden geplant.

Darin soll Flick seine Pläne darlegen, unter anderem, wie konkret sein Interesse an der Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer ist und ob er wirklich darüber nachdenke, den FC Bayern nach Ende der Saison zu verlassen. Aufgrund des angespannten Verhältnisses zwischen Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic gilt dieses Szenario als durchaus möglich.

Bisher hat sich Kahn in der Causa Flick vs. Salihamidzic merklich zurückgehalten. Während Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge als Unterstützer Flicks gilt und mehrfach deutlich machte, den Erfolgscoach unter keinen Umständen ziehen lassen zu wollen ("Das hat nichts mit Wahrscheinlichkeit zu tun. Das ist Fakt", sagte er im März in der Welt am Sonntag), sind Präsident Herbert Hainer und Aufsichtsratsmitglied Uli Hoeneß eher dem Lager von Salihamidzic zuzuordnen.

Kahn ist bisher als neutraler Beobachter der Situation aufgetreten, seine Meinung könnte für eine Neuausrichtung der Machtverhältnisse sorgen. Entscheidende Auswirkungen könnte auch der Ausgang des Rückspiels im Champions-League-Viertelfinals in Paris am Dienstagabend haben. Im Falle eines Scheiterns - nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel kein unwahrscheinliches Szenario - wäre die Saison für den FC Bayern im Grunde gelaufen. In den Pokalwettebwerben ist der FCB nicht mehr vertreten, in der Bundesliga scheint die Meisterschaft trotz des Remis gegen Union Berlin nur noch Formsache. So könnte frühzeitig ein Neustart ohne Flick ausgerufen werden.

In den vergangenen Monaten traten immer wieder Differenzen zwischen Flick und Salihamidzic zutage. Vor dem Spiel gegen Berlin erklärte der Trainer, der Kader sei "letztes Jahr besser" gewesen, auf Nachfragen zu seiner Zukunft antwortete er nur noch mit "nächste Frage". Sport1 berichtete jedoch am Montag, dass auch die Personalie Salihamidzic "zunehmend kritischer" bei den Verantwortlichen gesehen werde.

FC Bayern, News - "Frechheit": Baumgart unterstützt Flick

Steffen Baumgart, Trainer vom SC Paderborn, ist seinem Kollegen Hansi Flick zur Seite gesprungen und kann nachvollziehen, dass dieser momentan keine konkreten Aussagen zu seiner Zukunft machen will. "Ich verstehe Flick da zu 100 Prozent. Wenn er nur gefragt wird, ob er mit seinem Sportvorstand schon Kaffee getrunken hat, sagt er natürlich 'Nächste Frage!'", sagte Baumgart bei Sport1.

Es sei "eine Frechheit, was er sich da immer anhören muss". Flick lasse sich "nicht provozieren". Oftmals stünden Dinge im Mittelpunkt, die gar nichts mit Fußball zu tun haben. "Was soll er antworten zu Themen, die er selbst noch gar nicht weiß. Da muss man sich nicht wundern, wenn wir den Fußball immer mehr in eine komische Richtung bringen und es darum geht, ob jemand ein grünes oder rotes Auto fährt. Es geht oft nur noch um Skandale und wer mit wem nicht kann."

Flick mache "einen tollen Job und habe in erster Linie die Aufgabe, "den FC Bayern auf Erfolgskurs zu halten". Der FCB sei "nach wie vor das Aushängeschild in der Champions League" und könne "in Europa den großen Mannschaften Paroli bieten. Deshalb hat Baumgart kein Verständnis für die aufgekommenen Diskussionen: "Warum dort jeder Satz hochgepusht wird, weiß ich nicht. Ich glaube nicht, dass es nur an Flick und Salihamidzic liegt. Die beiden könnten das auch alleine untereinander klären."

Baumgart wird den SC Paderborn nach vier Jahren zum Saisonende verlassen und strebt eine neue Herausforderung an. Mit den Ostwestfalen war er von der 3. Liga bis in die Bundesliga aufgestiegen. "Ich habe mich einfach für einen neuen Weg entschieden. Ich bin mit allem zufrieden und hätte auch ohne Bauchschmerzen wieder verlängern können, aber ich glaube, dass der Fußball mir noch viel geben kann", erklärte er. Gerüchte, wonach es Gespräche mit dem FC Schalke 04 gegeben habe oder er ein Kandidat auf das Traineramt beim 1. FC Köln ist, dementierte er.

FC Bayern, News - Matthäus: Flick muss "anders auftreten"

Lothar Matthäus hat Bayern-Trainer Hansi Flick für seine vagen Aussagen hinsichtlich dessen Zukunft kritisiert. "Hier muss ich meinem Freund Hansi Flick ausnahmsweise einen Vorwurf machen. In Interviews und Pressekonferenzen auf die wichtigen Fragen hauptsächlich mit 'nächste Frage' zu antworten, hilft keinem weiter. Ihm selbst am allerwenigsten", so der 60-Jährige in seiner Sky-Kolumne.

Dies gebe "kein gutes Bild ab und schwächt seine Position". Er habe dies nicht nötig. "Der Trainer, der die erfolgreichste Saison in der Geschichte des FC Bayern zu verantworten hat, muss anders auftreten. Klarer, deutlicher, ehrlicher und geschickter", schrieb der Rekordnationalspieler weiter.

Zum ewigen Streit mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic erklärte Matthäus, dass einer der beiden gehen müsse und auch gehen werde. Matthäus würde an Bayerns Stelle versuchen, Flick zu halten. "Aber er sollte sich wohlfühlen. Dies tut er aktuell offensichtlich nicht und wir alle wissen, woran oder an wem das liegt", stichelte Matthäus gegen Salihamidzic.

Mit Flick sei "Freude, Attraktivität und maximaler Erfolg zurückgekehrt", so Matthäus: "Darum bin ich der Meinung, dass Hansi für den Gesamterfolg dieses Klubs wichtiger ist, als Brazzo."

FC Bayern: Die kommenden Termine

WettbewerbDatumGegnerA/H
Champions League13.04.PSGA
Bundesliga17.04.VfL WolfsburgA
Bundesliga20.04.Bayer LeverkusenH
Bundesliga24.04.FSV Mainz 05A
Bundesliga08.05Borussia Mönchengladbach
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung