Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Thomas Müller wirbt für Verbleib von Jerome Boateng

Von SPOX
Thomas Müller hofft auf eine Verlängerung von Jerome Boateng.

Thomas Müller hat nach dem 4:0-Sieg des FC Bayern München über Schlusslicht Schalke 04 (die Highlights im Video) am Sonntag hat für einen Verbleib von Jerome Boateng geworben. Dessen Vertrag läuft im Sommer aus, eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.

"Aktuell ist er bei uns. Er hat noch einen Vertrag bis zum Sommer. Mit einer Unterschrift unter das richtige Papier wäre das ja getan auch für die Zukunft. Jerome ist schon lange an meiner Seite und es schadet nichts, wenn er ein bisschen länger auf mich aufpasst", sagte Müller bei Sky.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußerte sich vor der Partie diplomatisch zur Causa Boateng. "Wir werden uns zu gegebener Zeit unterhalten und eine faire, seriöse Entscheidung treffen", sagte Salihamidzic.

Bereits am Freitag hatte Hansi Flick sich für einen Verbleib des Innenverteidigers stark gemacht und diesen auch angedeutet. "Wir werden uns nochmal zusammensetzen und das Ganze analysieren und schauen, was der Weg für die Zukunft und die Strategie sein kann. Er ist ein Spieler, der uns immer guttun kann", sagte Flick.

FC Bayern: Boateng müsste wohl auf Gehalt verzichten

Wie der kicker am Montag berichtet, müsste Boateng im Falle eine Verlängerung aber wohl einen Gehaltsverzicht in Kauf nehmen und sich mit der Rolle als Back-Up in der Innenverteidigung begnügen.

Dort sollen Lucas Hernandez, Niklas Süle und der umworbene Leipzig-Verteidiger Dayot Upamecano künftig die Hauptrollen einnehmen. Upamecano könnte die Sachsen im Sommer per Ausstiegsklasuel in Höhe von 42 Millionen Euro verlassen, auch Flick soll bereits mit dem 22-Jährigen in Kontakt gestanden haben.

Medienberichten zufolge verdient Boateng in München zwölf Millionen Euro pro Saison und ist damit einer der Topverdiener. Er steht steht seit 2011 beim FC Bayern unter Vertrag und gewann mit den Münchnern in dieser Zeit insgesamt 23 Titel.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung