Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Uli Hoeneß wollte offenbar Götze-Rückkehr zum FCB im Sommer einfädeln

Von SPOX
Gab es ein Gespräch zwischen Uli Hoeneß und Mario Götze?

Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat offenbar mit Mario Götze wegen einer möglichen Rückkehr nach München im Sommer gesprochen. Der FC Bayern verzichtet in der Champions League gegen Lokomotive Moskau (21 Uhr im Liveticker) wohl auf Robert Lewandowski verzichten. Alaba-Berater Pini Zahavi soll vier mögliche Klubs für den Abwehrspieler auf der Liste haben. Die News und Gerüchte des Tages rund um den FC Bayern.

Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte rund um den FC Bayern München vom Vortag.

FC Bayern: Hoeneß sprach wohl mit Götze wegen Transfer

Bayern Münchens Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat wohl mit Mario Götze telefoniert, als eine Rückholaktion des ehemaligen Bayern-Spielers nach Auslaufen seines Vertrags bei Borussia Dortmund im Sommer ein Thema in München war. Das berichtet die Sport Bild.

Demnach habe Hoeneß mit Götze die Situation besprochen, Sportvorstand Hasan Salihamidzic habe jedoch bei dieser Personalie nicht mit sich reden lassen, weshalb ein Transfer, den sich auch Bayern-Trainer Hansi Flick nach Angaben des Blattes gut hätte vorstellen können, nicht zustande kam.

Götze wechselte anschließend zur PSV Eindhoven und präsentiert sich dort seitdem stark formverbessert. In neun Pflichtspielen steuerte der WM-Finaltorschütze von 2014 vier Treffer bei. Sogar eine Rückkehr in die Nationalmannschaft wird nun thematisiert.

Von der Form des Offensivspielers zeigte sich Bundestrainer Joachim Löw durchaus überrascht. "Das war so nicht zu erwarten", sagte der Bundestrainer. "Er wirkt sehr frisch und sehr agil, die Freude ist ihm anzumerken. Das braucht er für seine Leichtfüßigkeit, für seine Variabilität."

FC Bayern wohl ohne Robert Lewandowski gegen Moskau

Der FC Bayern wird in im finalen Spiel der Champions-League-Gruppenphase gegen Lokomotive Moskau wohl ohne Robert Lewandowski auskommen müssen. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist der Pole angeschlagen und wird deshalb geschont.

Zunächst berichtete das polnische Portal sport.onet.pl über den Ausfall des Stürmers, die Bild bestätigte die Informationen am Dienstagabend. Da der amtierende CL-Gewinner den Gruppensieg bereits sicher in der Tasche hat, wolle man kein Risiko eingehen, hieß es dort.

FCB: Berater hat offenbar vier Klubs für Alaba auf der Liste

Pini Zahavi, Berater von David Alaba, hat wohl viel Klubs auf der Liste, die für einen Transfer des Österreichers in Frage kämen. Dabei handelt es sich laut der Sport Bild um Real Madrid, den FC Barcelona, Paris Saint-Germain und den FC Chelsea.

Die beiden spanischen Klubs sollen dabei die Wunschziele Alabas seien, allerdings wäre ein Transfer für beide finanziell schwer zu stemmen. Zudem sollen Zahavis schlechtes Verhältnis zu den Katalanen und eine andere Personalie bei Real Madrid weitere Gründe dafür sein, dass Alabas Wunschwechsel wohl auf der Kippe stehen. Deshalb soll Zahavi nun wohl darauf aus sein, Alaba zu PSG zu transferieren.

Die ausführliche News findet Ihr hier.

FC Bayern: Keine 90-Minuten-Einheiten mehr unter Flick?

Hansi Flick hat offenbar die 90-Minuten-Einheiten aus dem Training des FC Bayern gestrichen. Das berichtet die Sport Bild. Dadurch sei die Zahl der Muskelverletzungen im Vergleich zu den Guardiola-Zeiten deutlich zurückgegangen.

Anstelle dessen wird viel auf die Regeneration in Kältekammern gesetzt, gleich drei Stück soll es bei den Münchener geben. "Die Kältekammer ist bei uns immer im Einsatz", wird Flick zitiert.

Zugleich soll auch das Reha-Becken stark genutzt werden, wo die Profis auf dem Unterwasserfahrrad mit Gegenstromanlage trainieren können. Auch Unterwasser-Joggen ist dort möglich.

FC Bayern stimmte wohl TV-Verteilerschlüssel nicht zu

Der FC Bayern soll dem neuen TV-Verteilerschlüssel für die nationalen und internationalen TV-Einnahmen ab der Saison 2021/22 als einziges der neun DFL-Präsidiumsmitglieder nicht zugestimmt haben. Laut der Sport Bild hat sich Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandschef der Bayern, bei der Abstimmung enthalten.

Er soll die Top-Klubs im Nachteil sehen. Alle anderen hatten den neuen Beschlüssen zugestimmt.

FC Bayern München: Der Spielplan bis zur Winterpause

DatumUhrzeitWettbewerbGegnerOrt
09.12.202021 UhrChampions LeagueLokomotive MoskauHeim
12.12.202018.30 UhrBundesligaUnion BerlinAuswärts
16.12.202020.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgHeim
19.12.202018.30 UhrBundesligaBayer LeverkusenAuswärts
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung