Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Zweiter Corona-Fall nach Gnabry - Spiel gegen Eintracht wohl nicht gefährdet

Von SPOX
Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Vor dem Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt wurde ein Staff-Mitglied positiv getestet.

Beim FC Bayern München hat es nach Serge Gnabry offenbar einen zweiten Corona-Fall gegeben. Das berichten die Bild und der kicker am Donnerstag übereinstimmend. Demnach soll es sich bei dem positiv Getesteten um ein Staff-Mitglied des Rekordmeisters handeln.

Dieser habe nach Angaben des kicker jedoch keinen Kontakt zu Gnabry gehabt, der sich seit Dienstag in häuslicher Quarantäne befindet. Deshalb handele es sich sich um einen Virus-Ausbruch in München. Das Spiel am kommenden Samstag in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt (ab 15.30 Uhr im Liveticker) sei nicht in Gefahr.

Der infizierte Mitarbeiter sei längst von der Mannschaft getrennt worden, die jüngsten Tests bei der Mannschaft am Donnerstag seien alle negativ ausgefallen. Gefahr einer weiteren Infektion bestehe daher nicht mehr, heißt es in dem Bericht.

Bei der betreffenden Person soll es sich nach Bild-Angaben um den Physiotherapeuten Gianni Bianchi handeln. Dieser soll am Mittwoch vor und nach dem Spiel gegen Atletico Madrid in der Champions League (4:0) aber nicht bei der Mannschaft gewesen sein.

Dem zuvor positiv getesteten Gnabry gehe es gut, sagte Bayern-Trainer Hansi Flick am Mittwoch, "er hat keine Symptome, ich habe gestern lange mit ihm gesprochen". Er habe damit gerechnet, "dass es irgendwann auch mal bei uns einschlägt". Man müsse nun "mit der Situation zurechtkommen".

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung