-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Lob für Hansi Flick von Jürgen Klopp und Vorgänger Niko Kovac

Von SPOX
Hansi Flick (l.) an der Seite von Niko Kovac: Bis zum November war Flick Kovacs Co-Trainer bei Bayern München.

Nach dem Finalsieg in der Champions League (hier gibt's die Highlights im Video) gibt es für Bayerns Triple-Coach Hansi Flick Lob von Jürgen Klopp - und von Vorgänger Niko Kovac. Ein Kauf von Ivan Perisic soll bei den Münchnern nun doch eine Option sein, Robert Lewandowski geht nach dem Sieg über PSG derweil mit der CL-Trophäe ins Bett. Und Manuel Neuer wird von einer Legende geehrt. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern München gibt es hier.

FC Bayern, News: Lob für Flick von Klopp und Kovac

FCB-Trainer Hansi Flick ist derzeit in aller Munde: Der Mann, der den FC Bayern im November übernommen und sensationell zum Triple geführt hat, wurde jetzt von Jürgen Klopp geehrt. "Mehr Geschichte in acht Monaten zu schreiben, ist schwierig", sagte Klopp, der die Champions League im Vorjahr mit dem FC Liverpool gewonnen hatte, im ZDF.

Bayern sei "im Moment ganz sicher eine der absoluten, absoluten Top-Mannschaften" auf der Welt, betonte Klopp, das Team sei "sensationell bestückt. Sie haben auf allen Positionen absolute Weltklasse-Spieler - im richtigen Alter". Allerdings gab Klopp zu bedenken, dass es in der Premier League "ein paar Mannschaften", gebe, "die auch Bayern an einem bestimmten Tag schlagen" könnten. Zudem hätte der FCB insofern Glück gehabt, als "dass im ganzen Terminchaos ihr Terminchaos am besten zur Champions League gepasst" habe.

Lob für Flick gab es auch von Vorgänger Niko Kovac. Bayern hatte Kovac im November nach einer 1:5-Pleite gegen Eintracht Frankfurt entlassen, Co-Trainer Flick übernahm. "Ich habe ihm und auch einigen Spielern eine SMS geschickt und gratuliert, denn den Titel haben sie sich verdient", zitiert die Bild den 48-Jährigen, der mittlerweile Trainer der AS Monaco ist. "Sie haben wirklich eine tolle Champions-League-Saison gespielt, die Spiele dominiert und waren die beste Mannschaft!"

Er habe beim Champions-League-Finale keine Zweifel an einem Sieg des Rekordmeisters gehabt: "Über 90 Minuten war ich mir sicher, dass nur Bayern der Sieger sein kann."

FC Bayern, Gerücht: Bleibt Ivan Perisic doch beim FCB?

Leihspieler Philippe Coutinho hat seinen Abschied von den Bayern bereits bestätigt. Auch mit einem Abschied vom von Inter Mailand ausgeliehenen Ivan Perisic wurde zuletzt gerechnet, schließlich haben die Bayern für seine Position bereits Leroy Sane von Manchester City verpflichtet.

Der 31 Jahre alte Kroate konnte in der Finalrunde der Champions League allerdings überzeugen und stand sowohl gegen den FC Barcelona (8:2) als auch gegen Olympique Lyon (3:0) in der Startelf. Wie die Bild berichtet, soll ein Kauf von Perisic nun doch wieder eine Option für die Bayern sein. Knackpunkt sei allerdings die Ablöse: Inter fordere 20 bis 30 Millionen Euro für Perisic - gerade in Zeiten von Corona zu viel für die Bayern.

Ivan Perisic: Seine Leistungsdaten der Saison 2019/20

WettbewerbEinsätzeToreVorlagen
Bundesliga2246
Champions League1033
DFB-Pokal311

FC Bayern, News: Robert Lewandowski übernachtet mit dem Champions-League-Pokal

Unglaubliche 15 Tore schoss Robert Lewandowski in der CL-Saison 2019/20 und traf dabei in jedem Spiel außer im Finale gegen Paris Saint-Germain. Damit hatte es sich der 32 Jahre alte Torjäger offensichtlich auch verdient, die CL-Trophäe mit nach Hause zu nehmen - und auch mit ins Bett.

Auf Instagram postete Lewandowski ein Bild, dass ihn zusammen mit dem Pokal im Bett zeigt. Dazu schrieb er: "So bin ich aufgewacht."

FC Bayern, News: Lob für Neuer von Peter Schmeichel

Nachdem Manuel Neuer mit mehreren Weltklasse-Paraden großen Anteil am Finalsieg in der Champions League hatte, gab es für den Bayern-Kapitän nun Lob von einer Torhüter-Legende. "Neuer war heute einfach unglaublich", schwärmte Peter Schmeichel beim TV-Sender CBS. "Mit jedem Torwart, der nicht so spielt, hätte Bayern dieses Turnier nicht gewonnen."

Schmeichel, der 1999 die Champions League im Tor von Manchester United gewonnen hatte - ausgerechnet gegen die Bayern -, hatte Neuer nach seinem Patzer gegen den FC Chelsea im Achtelfinal-Rückspiel noch kritisiert: "Er hatte ein vergleichsweise schwaches Spiel heute. Das ist kein großartiges Torwart-Spiel", sagte er, als Neuer eine Hereingabe nicht festhalten konnte und so den Ehrentreffer von Callum Hudson-Odoi auflegte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung