-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern legt wohl Ablösesumme für Javi Martinez fest - Rückkehr zu Athletic Bilbao oder Ribery?

Von SPOX
Javi Martinez saß im Finale 90 Minuten auf der Bank.

Der FC Bayern München und der nun zweimalige Tripe-Sieger Javi Martinez gehen höchstwahrscheinlich im Sommer nach acht Jahren getrennte Wege. Der Rekordmeister hat offenbar auch schon konkrete Vorstellungen davon, wie viel ein interessierte Klub für den 31- Jährigen hinblättern müsste.

Dem kicker zufolge sind die Bayern bereit, Martinez ab einer Ablösesumme von zehn Millionen Euro ziehen zu lassen. Als Interessent gilt sein ehemaliger Klub Athletic Bilbao. Aufgrund der ungewissen finanziellen Lage durch die Corona-Pandemie ist jedoch nicht klar, ob die Basken die Ablöseforderung erfüllen können.

Laut dem kicker hat auch die AC Florenz mit Ex-Bayern-Star Franck Ribery gesteigertes Interesse am Spanier. Auch Stade Rennes soll an Martinez dran sein, ein Transfer in die Ligue 1 gilt aber wohl nur als Notlösung.

Martinez kam in dieser Saison nicht über die Reservistenrolle hinaus. Insgesamt kam er nur auf 1015 Pflichtspielminuten. Beim 1:0 im Champions-League-Finale gegen PSG (die Highlights im Video) saß er das gesamte Spiel auf der Bank.

Beim ersten Triple der Bayern vor sieben Jahren war Martinez jedoch ein elementarer Baustein und bildete mit Bastian Schweinsteiger eines der besten Sechser-Duos in Europa. Ein Jahr zuvor war Martinez für die damalige Rekordsumme von 40 Millionen Euro zu den Bayern gewechselt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung