-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: David Alaba erklärt seinen Trost für Neymar nach dem Champions-League-Finale

Von SPOX
David Alaba tröstete Neymar nach dem Champions-League-Finale.

David Alaba tröstete Neymar nach dem Endspiel von Lissabon. Er hat großen Respekt vor dem Brasilianer, auf den sich bei PSG alles fokussiert.

Abwehrchef David Alaba vom Champions-League-Sieger Bayern München hat verraten, was hinter seinem Trost für PSG-Star Neymar im Anschluss an das Finale der Königsklasse steckte. Während viele Mannschaftskameraden nach dem 1:0-Sieg im Estadio da Luz bereits ausgiebig feierten, stand der Innenverteidiger lange bei Neymar und leistete dem enttäuschten Brasilianer Zuspruch.

Geplant sei die Aktion nicht gewesen, erklärte Alaba dem FC Bayern Podcast. Es sei aber auch kein Zufall gewesen, dass er ausgerechnet Neymar tröstete: "Es hat sich so ergeben. Ich glaube, es ist ein Spieler, der sehr viel Druck auf sich hat, der sehr viel Last auf sich trägt, der auch den ganzen Klub auf sich trägt."

"Es ist schon beeindruckend für mich, wie er das macht, wie er trotzdem immer wieder ein Lächeln im Gesicht hat. Das ist wichtig. Wir lieben alle diese Sportler", führte der österreichische Nationalspieler weiter aus.

Für Neymar, der 2017 für die Weltrekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG gewechselt war, ist der Gewinn der Champions League seit Jahren das erklärte Ziel. Während er selbst die Königsklasse bereits 2015 mit Barca gewann, wartet der Serien-Meister der Ligue 1 noch auf seinen ersten Triumph in Europas prestigeträchtigstem Klubwettbewerb.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung