Fussball

FC Bayern München, News und Gerüchte- Oliver Kahn über eine Verpflichtung von Jadon Sancho: "Alles zu seiner Zeit"

Von SPOX
Oliver Kahn hält sich für die kommende Transferperiode alle Optionen offen.

Oliver Kahn hat, angesprochen auf eine Verpflichtung von BVB-Star Jadon Sancho, ein Dementi vermieden. Um Leroy Sane ist wohl ein Wettbieten der Sportartikelhersteller entbrandet. Hansi Flick hat die Mannschaft für ihren Auftritt beim BVB gelobt. News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

FC Bayern: Das sagt Kahn zu einer Sancho-Verpflichtung

Oliver Kahn, seit Jahresbeginn Vorstandsmitglied beim FC Bayern, hat sich in einem Interview vor dem Spiel in Dortmund offen bezüglich einer Verpflichtung von Jadon Sancho (20) gezeigt und ein klares Dementi vermieden. "Natürlich ist Sancho wie andere Dortmunder ein guter Spieler, der jede Mannschaft verstärken kann. Alles zu seiner Zeit", sagte der Ex-Torwart bei Sky auf die Frage von Sky-Experte Lothar Matthäus.

Er "verstehe die Frage von Lothar, aber es ist nicht das Surrounding, um über mögliche Transfers zu sprechen". Dieser wollte wissen, ob Sancho ein Thema für den FC Bayern sein könnte, sollte die Verpflichtung von Wunschspieler Leroy Sane (24) doch noch scheitern. Angesprochen auf Kahns Aussage sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc augenzwinkernd gegenüber Sport1: "Oliver Kahn hat in seinem eigenen Surrounding sicher genug zu tun."

Direkt nach dem Spiel hatte Bayern-Trainer Hansi Flick zur Personalie Sancho ergänzt: "Es ist ein großes Talent mit enormen Eigenschaften. Dortmund hat da einen sehr, sehr guten Spieler."

Bayern will Sane-Preis drücken - Sancho in England hoch im Kurs

Die Verpflichtung Sanes hat nach übereinstimmenden Medienberichten höchste Priorität, der FCB versucht die Ablöse nach Informationen der Sport Bild auf einen Betrag von etwa 40 Millionen Euro zu drücken, nachdem vor einigen Monaten noch eine dreistellige Millionensumme für den deutschen Nationalspieler aufgerufen worden war. Neben seinem im vergangenen Sommer erlittenen Kreuzbandriss hat auch die Coronakrise die Situation verändert. Hinzu kommt, dass der Vertrag des 24-Jährigen im kommenden Jahr ausläuft.

BVB-Star Sancho hingegen hat sich durch eine weitere starke Saison - der Engländer steht bereits bei 37 Scorerpunkten - auf die Notizzettel zahlreicher Topklubs gespielt. Insbesondere Manchester United wird großes Interesse nachgesagt, die Verantwortlichen der Red Devils betonten allerdings zuletzt mehrfach, dass ein Transfer in einer Größenordnung jenseits der 100 Millionen Euro in der aktuellen Lage nicht der Realität entspräche.

Jadon Sancho im Steckbrief

Geburtstag25. März 2000
GeburtsortCamberwell, London (England)
Starker FußRechts
PositionLinker Flügel, rechter Flügel
VereineFC Watford (Jugend), Manchester City (Jugend/U23), Borussia Dortmund

Leroy Sane: Wettbieten der Sportartikelhersteller?

Einen Vertrag beim FC Bayern hat Leroy Sane noch nicht unterschrieben, aber dennoch bringen sich wohl bereits die deutschen Top-Sportartikelhersteller in Position, um im Sommer um den City-Star zu werben. Dies berichtet die Sport Bild und verweist darauf, dass sein Ausrüstervertrag mit Nike Ende Juli ausläuft.

Dieser Umstand rufe demnach Adidas und Puma auf den Plan, die in Sane ein perfektes Werbegesicht sehen, das beim FC Bayern mit der Nummer zehn auflaufen soll und auch die Zukunft der deutschen Nationalmannschaft prägen könnte. Das Problem: Nike soll mit einem so genannten Matching Right ausgestattet sein.

Somit könnte der US-Konzern die Angebote der Konkurrenz kontern und den Spielern dadurch halten. Vermutet wird allerdings, dass die Schmerzgrenze bei Adidas höher ist als beim amerikanischen Konkurrenten. Dies hänge auch damit zusammen, dass Adidas bereits mit dem FC Bayern und dem DFB zusammenarbeitet und Bayern-Präsident Herbert Hainer selbst 15 Jahre Vorstandsvorsitzender der Adidas AG war.

Bayern macht großen Schritt zur Meisterschaft - Lob von Flick

Durch einen knappen, aber verdienten 1:0-Erfolg beim BVB hat der FC Bayern einen großen Schritt zur achten Meisterschaft in Folge gemacht. Während Joshua Kimmich mit einem genialen Lupfer für das Tor des Tages sorgte, biss sich die ideenlose Borussia an einer gut formierten Münchner Defensive die Zähne aus.

Hier gibt es die wichtigsten Stimmen der FCB-Protagonisten:

Hansi Flick: "Das Hier und jetzt ist für mich wichtig und entscheidend. Wir wollten heute gewinnen, weil wir einen großen Schritt nach vorne machen wollten, das haben wir getan. Von daher war ich auch mit der Leistung sehr, sehr zufrieden. Wir waren konzentriert, mutig und hellwach."

Manuel Neuer: "Es war natürlich ein ganz wichtiges Spiel für uns. Wenn man auswärts in Dortmund spielt, ist man immer bis in die Haarspitzen motiviert und ich glaube, das hat man uns auch angemerkt."

Joshua Kimmich (zu seinem Tor): "Es war schon relativ spontan. Ich habe es nicht unbedingt gesehen, aber wir wurden im Vorfeld darauf hingewiesen, dass Bürki immer relativ hoch steht. Gerade in der Situation denkt man eher, dass man mit dem Spann schießt oder draufhaut. Am Wochenende habe ich dreimal geschossen, das hatte keinen Wert. Ich habe es jetzt anders versucht und das hat mit Glück auch gereicht."

Bundesliga: Die Tabelle nach den Dienstagsspielen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2881:285364
2.Borussia Dortmund2874:344057
3.RB Leipzig2768:274154
4.Borussia M'gladbach2853:341953
5.Bayer Leverkusen2853:361753
6.Wolfsburg2840:34642
7.SC Freiburg2838:40-238
8.Schalke 042733:43-1037
9.TSG Hoffenheim2736:47-1136
10.1. FC Köln2743:49-634
11.Hertha BSC2739:48-934
12.FC Augsburg2740:54-1430
13.1. FC Union Berlin2732:47-1530
14.Eintracht Frankfurt2744:52-829
15.1. FSV Mainz 052736:60-2427
16.Fortuna Düsseldorf2729:52-2324
17.Werder Bremen2729:59-3022
18.SC Paderborn 072731:55-2418
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung