Fussball

FC Arsenal: Niko Kovac zeigt Interesse an Emery-Nachfolge

Von SPOX
Niko Kovac kann sich vorstellen, neuer Trainer beim FC Arsenal zu werden.

Der ehemalige Bayern-Trainer Niko Kovac zeigt Interesse am Trainerposten beim FC Arsenal. Nach Informationen von SPOX und Goal hat er über seine Berater die Klubchefs des kriselnden Premier-League-Klubs davon unterrichtet, dass er bereit wäre, die Nachfolge des kürzlich entlassenen Unai Emery anzutreten.

Am Samstag wurde Kovac beim Spiel zwischen Everton und Chelsea im Goodison Park gesehen und das führte schnell zu Spekulationen, er könnte ein Kandidat bei den Toffees sein. Diese hatten vor wenigen Tagen Teammanager Marco Silva entlassen.

Kovac aber wiegelte dies ab und erklärte nach Informationen von SPOX und Goal gegenüber einigen Fans, er wolle eine Pause einlegen und sich lediglich an diesem Wochenende einige Spiele auf der Insel anschauen.

Angesichts seines Strebens nach dem Job bei Arsenal ist das aber wohl nur die halbe Wahrheit. Kovac setzt auch darauf, dass seine unmittelbare Verfügbarkeit ein Pluspunkt bei der Besetzung des Trainerpostens im Norden Londons ist. Am Montagabend plant er, sich vor Ort ein Bild von der Form der Arsenal-Elf zu machen, wenn er das Spiel gegen West ham United live im Stadion verfolgen will.

Arsenal: Arteta und Allegri in der Verlosung

Die Mannschaft des Europa-League-Finalisten wird aktuell von Freddie Ljungberg betreut. Er gilt angesichts zweier Spiele ohne Sieg nicht als Dauerlösung.

Stattdessen intensivieren die Verantwortlichen um den Head of Football Raul Sanllehi und den Technischen Direktor Edu die Suche nach einem neuen Cheftrainer. Dabei werden der ehemalige Arsenal-Kapitän Mikel Arteta und Juventus Turins Ex-Trainer Massimiliano Allegri immer wieder als Favoriten genannt.

Kovac wurde in München im November entlassen und durch Interimstrainer Hansi Flick ersetzt. Zuvor hatte der 48 Jahre alte Kroate mit dem deutschen Rekordmeister in der Saison 2018/19 das Double gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung