Philippe Coutinho: Wie spielt der FC Bayern mit seinem Star-Neuzugang?

 
Philippe Coutinho ist da, doch wo soll der Neuzugang des FC Bayern überhaupt spielen? SPOX zeigt die Varianten, die sich dem Münchner Trainer Niko Kovac mit der Ankunft des brasilianischen Superstars bieten.
© getty
Philippe Coutinho ist da, doch wo soll der Neuzugang des FC Bayern überhaupt spielen? SPOX zeigt die Varianten, die sich dem Münchner Trainer Niko Kovac mit der Ankunft des brasilianischen Superstars bieten.
Als LZM im 4-3-3: Das aktuelle System von Kovac. Die Bayern würden weiterhin mit nur einem Sechser (zum Beispiel Thiago) agieren, während Coutinho einen der beiden Halbräume, vorzugsweise den linken, besetzt.
© SPOX
Als LZM im 4-3-3: Das aktuelle System von Kovac. Die Bayern würden weiterhin mit nur einem Sechser (zum Beispiel Thiago) agieren, während Coutinho einen der beiden Halbräume, vorzugsweise den linken, besetzt.
Bei Barca spielte Coutinho nur selten auf dieser Position, weil ihm nachgesagt wurde, im Gegensatz zu anderen Akteuren wie Ivan Rakitic oder Arthur Melo zu wenig Defensivarbeit zu verrichten.
Bei Barca spielte Coutinho nur selten auf dieser Position, weil ihm nachgesagt wurde, im Gegensatz zu anderen Akteuren wie Ivan Rakitic oder Arthur Melo zu wenig Defensivarbeit zu verrichten.
Als LA im 4-3-3: Barca-Coach Ernesto Valverde bot ihn deshalb meist auf dem linken Flügel auf. Das Zentrum in der Offensive beanspruchte bei den Katalanen ohnehin Lionel Messi für sich. Auch bei den Bayern könnte Coutinho über links kommen.
© SPOX
Als LA im 4-3-3: Barca-Coach Ernesto Valverde bot ihn deshalb meist auf dem linken Flügel auf. Das Zentrum in der Offensive beanspruchte bei den Katalanen ohnehin Lionel Messi für sich. Auch bei den Bayern könnte Coutinho über links kommen.
Das Problem: Coutinho ist nicht der Schnellste. Das wurde ihm bei Barca letztlich zum Verhängnis. Kovac würde ihn wohl nur im Notfall auf dieser Position aufbieten, zumal er mit Ivan Perisic nun auch ein Top-Backup für die Außenbahnen hat.
© getty
Das Problem: Coutinho ist nicht der Schnellste. Das wurde ihm bei Barca letztlich zum Verhängnis. Kovac würde ihn wohl nur im Notfall auf dieser Position aufbieten, zumal er mit Ivan Perisic nun auch ein Top-Backup für die Außenbahnen hat.
Als ZOM im 4-2-3-1: Verschiedenen Medienberichten zufolge soll Kovac erwägen, auf dieses System umzustellen. Coutinho würde seine geliebte Zehner-Position erhalten und von einer Doppelsechs abgesichert werden.
© SPOX
Als ZOM im 4-2-3-1: Verschiedenen Medienberichten zufolge soll Kovac erwägen, auf dieses System umzustellen. Coutinho würde seine geliebte Zehner-Position erhalten und von einer Doppelsechs abgesichert werden.
In diesem System könnte der Copa-America-Sieger seine Stärken zwischen den Linien (Abschluss, Kombination) am besten abrufen. Stellt sich nur die Frage, ob Kovac wirklich bereit ist, das in der Vorbereitung von ihm einstudierte 4-3-3 aufzugeben.
In diesem System könnte der Copa-America-Sieger seine Stärken zwischen den Linien (Abschluss, Kombination) am besten abrufen. Stellt sich nur die Frage, ob Kovac wirklich bereit ist, das in der Vorbereitung von ihm einstudierte 4-3-3 aufzugeben.
Als ZOM im 3-4-1-2: Gut möglich, dass Kovac wie zu seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt auch auf eine Dreierkette umstellt. Mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard hat er zwei Neuzugänge bekommen, die dieses System spielen können.
Als ZOM im 3-4-1-2: Gut möglich, dass Kovac wie zu seiner Zeit bei Eintracht Frankfurt auch auf eine Dreierkette umstellt. Mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard hat er zwei Neuzugänge bekommen, die dieses System spielen können.
Coutinho wäre auch in diesem System ein zum Großteil von Defensivaufgaben befreiter Zehner. "Wir haben auch die Dreierkette in der Vorbereitung probiert", verriet Thomas Müller kürzlich. Kovac bevorzuge allerdings ein System mit Vierer-Abwehrkette.
© getty
Coutinho wäre auch in diesem System ein zum Großteil von Defensivaufgaben befreiter Zehner. "Wir haben auch die Dreierkette in der Vorbereitung probiert", verriet Thomas Müller kürzlich. Kovac bevorzuge allerdings ein System mit Vierer-Abwehrkette.
So oder so eröffnen sich dem Bayern-Coach mit der Ankunft von Coutinho und auch Perisic viele Möglichkeiten. Wenn jeder fit ist, dürften sich die Einsatzzeiten von Michael Cuisance und Renato Sanches, der auch noch gehen könnte, in Grenzen halten.
So oder so eröffnen sich dem Bayern-Coach mit der Ankunft von Coutinho und auch Perisic viele Möglichkeiten. Wenn jeder fit ist, dürften sich die Einsatzzeiten von Michael Cuisance und Renato Sanches, der auch noch gehen könnte, in Grenzen halten.
Alle Positionen sind mindestens doppelt besetzt - bis auf die von Robert Lewandowski. Der Pole ist auch mit 31 noch in körperlicher Topform und fast nie verletzt. Sollte er aber nicht spielen können, hat Kovac genug Möglichkeiten.
© getty
Alle Positionen sind mindestens doppelt besetzt - bis auf die von Robert Lewandowski. Der Pole ist auch mit 31 noch in körperlicher Topform und fast nie verletzt. Sollte er aber nicht spielen können, hat Kovac genug Möglichkeiten.
Coutinho hat in in der brasilianischen Nationalelf auch schon häufiger als hängende Spitze im 4-4-1-1 agiert. Mit dem als Freigeist bekannten Müller könnte er in diesem System zum Beispiel vorne wirbeln. Auch Gnabry käme als Partner in Frage.
© getty
Coutinho hat in in der brasilianischen Nationalelf auch schon häufiger als hängende Spitze im 4-4-1-1 agiert. Mit dem als Freigeist bekannten Müller könnte er in diesem System zum Beispiel vorne wirbeln. Auch Gnabry käme als Partner in Frage.
FAZIT: Coutinho ist auf mehreren Positionen einsetzbar, am besten aber auf der Zehn. Er ist ein Spielertyp wie James Rodriguez. Auf diesen schnitt Kovac sein System allerdings nicht zu. Das Ergebnis ist bekannt: James wurde nicht glücklich und ging.
FAZIT: Coutinho ist auf mehreren Positionen einsetzbar, am besten aber auf der Zehn. Er ist ein Spielertyp wie James Rodriguez. Auf diesen schnitt Kovac sein System allerdings nicht zu. Das Ergebnis ist bekannt: James wurde nicht glücklich und ging.
1 / 1
Werbung
Werbung