Fussball

Ribery-Bruder kehrt in die Heimat zurück

Von SPOX
Steven Ribery lief 48 mal für Bayerns Reserve in der Regionalliga Bayern auf

Steeven Ribery, der kleine Bruder von Superstar Franck, verlässt den FC Bayern und kehrt in seine Heimat zu US Boulogne zurück. Der 20-Jährige stand seit 2014 beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag.

Ribery wechselte damals von Stade Portelois in die U19 des FC Bayern und schaffte anschließend nicht den Sprung ins Profi-Team. Der Offensivspieler absolvierte in zwei Jahren 48 Spiele in der Regionalliga Bayern und kam auf elf Einsätze in der A-Junioren Bundesliga.

Der US Boulogne spielt in Frankreichs 3. Liga und ist der Heimatort der Riberys. Der inzwischen 33-jährige Franck spielt seit 2007 beim FC Bayern und wurde in der Zeit sechs Mal deutscher Meister und gewann 2013 die Champions League, außerdem wurde er im selben Jahr zu Europas Fußballer des Jahres gekürt.

Steven Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung