Cookie-Einstellungen
Fussball

Ancelotti will mit Sturm-Duo überraschen

Von SPOX
Carlo Ancelotti hält ein System mit zwei Spitzen für eine gute Defensiv-Variante

Der FC Bayern München könnte unter Trainer Carlo Ancelotti in der kommenden Saison häufiger auf ein 4-4-2-System mit zwei echten Stürmern ausweichen. Eine Taktiktafel lüftet das Geheimnis einiger Gedankenspiele des Trainerstabes.

Davide Ancelotti, Sohn von Carlo und Co-Trainer der Münchner, sieht man selten ohne Taktiktafel. Die Sport Bild erhascht einen Blick darauf und erkennt eine ungewohnte Formationsvariante. Neben dem gewohnten 4-3-3-System erkennt man eine Aufstellung mit zwei echten Spitzen.

Ein Sturm-Duo mit Robert Lewandowski und Thomas Müller wäre demnach denkbar. "Die Mannschaft ist es gewohnt, ein 4-3-3-System zu spielen, aber wir können beispielsweise auch auf 4-4-2 wechseln", bestätigte Ancelotti dem Blatt: "Das kann eine gute Defensiv-Variante sein."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ohnehin wollte der neue Trainer vertikaler nach vorne spielen. Aber im Großen und Ganzen würde das 4-3-3 das präferierte System bleiben. Franck Ribery findet aber durchaus Gefallen an Option zwei: "Das ist eine gute Variante, damit können wir die Gegner überraschen."

Alles zum FC Bayern München

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung