Neue Details durchgesickert: BVB tütet angeblich Transfer von Serhou Guirassy vom VfB Stuttgart ein

SID
guirassy-bvb-1600
© getty

Der Champions-League-Finalist Borussia Dortmund verpflichtet nach SID-Informationen Top-Stürmer Serhou Guirassy - und bedient sich damit ein zweites Mal beim Bundesliga-Rivalen VfB Stuttgart.

Cookie-Einstellungen

Zuerst hatte am Dienstag Sky über die Einigung mit dem 28-maligen Torschützen der vergangenen Saison berichtet. Der VfB hatte den Abschied des 28-Jährigen bereits am vergangenen Donnerstag bestätigt, ohne sein Ziel zu nennen.

Der Guineer soll einen Vierjahresvertrag erhalten, in den kommenden Tagen wird der BVB den Transfer vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung bestätigen. Sky zufolge werden 18 Millionen Euro fällig.

Der BVB hatte erst am Montag die Verpflichtung des deutschen EM-Teilnehmers Waldemar Anton (27) aus Stuttgart bekannt gegeben. Auch bei ihm aktivierte der Verein eine Ausstiegsklausel, die bei 22 Millionen Euro gelegen haben soll. Anton unterschrieb einen Vierjahresvertrag, er soll Mats Hummels in der Innenverteidigung ersetzen.

Guirassy hatte am Montag noch Anton "alles Gute für die Zukunft gewünscht" - diese wird eine gemeinsame. Guirassy tritt in Konkurrenz zum deutschen Nationalstürmer Niclas Füllkrug, der in der vergangenen Saison im Dortmunder Sturm gesetzt war. Er hatte zwölf Bundesliga-Tore erzielt und acht weitere vorbereitet, bei der EM gelangen ihm zwei Jokertore.

Der Stuttgarter Ausverkauf nach dem Sturmlauf in die Champions League geht damit weiter. Hiroki Ito ist zum FC Bayern München gewechselt, hartnäckig halten sich zudem Gerüchte über einen Abschied von Chris Führich. Unklar ist die Zukunft von Nationalstürmer Deniz Undav, dessen Leihgeschäft mit Brighton and Hove Albion am 30. Juni abgelaufen ist.

Artikel und Videos zum Thema