Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt: Sportvorstand Krösche über Kostic-Verbleib: "Wird demnächst eine Entscheidung geben"

Von Christian Guinin
Filip Kostic

In der abgelaufenen Saison war Filip Kostic einer der Leistungsträger einer starken Frankfurt-Mannschaft. Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche äußert sich nun zur Zukunft des 29-Jährigen.

"Ich habe letzte Woche mit ihm telefoniert und bin mit seinen Beratern im Austausch. Da wird es demnächst eine Entscheidung geben", sagte Krösche im Interview mit der Sport Bild.

Primär liege es an Kostic selbst. Die Frankfurter würden mit dem Serben gerne weiter zusammenarbeiten. "Filip hat unheimlich viel für uns geleistet. Ob er geht, bleibt oder über 2023 hinaus verlängert, entscheidet er", so der SGE-Sportchef.

Verlassen würde Kostic die Eintracht ohnehin nur für eine bessere sportliche Perspektive, glaubt Krösche. "Wenn er gehen sollte, dann wird er es wohl nur für einen anderen Champions-League-Klub tun."

Sollte ein finanziell lukratives Angebot für Kostic kommen, würden sich die Frankfurter allerdings gesprächsbereit zeigen. "Wir werden nichts aus Prinzip verhindern, denn es gehört zu unserer Philosophie, dass wir Spieler abgeben, wenn die fnanziellen Rahmenbedingungen passen - auch wenn es wehtut, wichtige Spieler und auch Menschen zu verlieren", so Krösche.

Zuletzt wurde Kostic mit einem Wechsel zu Juventus Turin in Verbindung gebracht. In der vergangenen Saison steuerte der Serbe in 43 Pflichtspielen für die SGE 22 Torbeteiligungen bei (Sieben Tore, 15 Assists).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung