Cookie-Einstellungen
Fussball

Kevin-Prince Boateng stichelt nach Hertha-Pleite gegen Lothar Matthäus

Von Marcus Blumberg
Kevin-Prince Boateng war mit der Kritik von Lothar Matthäus an Herthas Leistung gegen Mainz nur teilweise einverstanden.

Hertha BSC ist nach der 1:2-Niederlage am Samstagabend gegen Mainz 05 weiter vom Abstieg bedroht, entsprechend groß ist der Frust bei den Berlinern. Kevin-Prince Boateng richtete seinen nach dem Spiel gegen TV-Experte Lothar Matthäus.

Lothar Matthäus hatte die Leistung der Herthaner beim letzten Heimspiel der Saison gegen Mainz deutlich kritisiert. Mittelfeldantreiber Kevin-Prince Boateng bekam das vor seinem Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky mit.

Seine Reaktion: "Ich habe Matthäus gerade gehört, der weiß ja alles", bemerkte Boateng, und legte nach: "Es war ja wieder alles schlecht bei uns."

Ganz falsch lag der deutsche Rekordnationalspieler aus Sicht Boatengs jedoch auch nicht: "Bei einer Sache muss ich ihm Recht geben: Wir haben von hinten nicht gut rausgespielt. Den Rest würde ich nicht so schlecht reden."

Boateng räumte jedoch auch ein: "Viel hat gefehlt, was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat. Wir waren nicht im Spiel heute, von der ersten Minute bis zum Ende, wir waren nicht frisch im Kopf."

Hertha BSC benötigt Schützenhilfe vom FC Bayern

Durch die Niederlage muss Hertha BSC nun auf Schützenhilfe vom FC Bayern hoffen, der am Sonntag vor der Schalen-Übergabe auf den VfB Stuttgart trifft (ab 17.30 Uhr live auf DAZN). Gelingt dem Meister ein Sieg, würde die Hertha mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ins Saisonfinale gehen und wäre damit offiziell gerettet.

Gelingt den Schwaben jedoch mindestens ein Punktgewinn, müsste die Hertha bis zum Schluss zittern, da Stuttgart ein deutlich besseres Torverhältnis aufweist und damit am 34. Spieltag bei Punktgleichheit noch an Berlin vorbeiziehen könnte.

Der direkte Abstieg wiederum bleibt den Berlinern (33 Punkte) nach den Ergebnissen des bisherigen Wochenendes jedoch definitiv erspart. Hierfür kommen nur noch Arminia Bielefeld (27 Punkte) und der VfB (29 Punkte) infrage.

Bundesliga: Das Restprogramm im Abstiegskampf

SpieltagDatumUhrzeitSpielpaarung
33. SpieltagSonntag, 8. Mai17.30 UhrFC Bayern - VfB Stuttgart
34. SpieltagSamstag, 14. Mai15.30 UhrBVB - Hertha BSC
34. SpieltagSamstag, 14. Mai15.30 UhrVfB Stuttgart - 1. FC Köln
34. SpieltagSamstag, 14. Mai15.30 UhrArminia Bielefeld - RB Leipzig
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung