Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Drei Dortmund-Stars droht unter Edin Terzic wohl das Aus

Von Justin Kraft
Drei BVB-Stars droht unter Edin Terzic das Aus.

Drei Spielern von Borussia Dortmund droht unter dem neuen Trainer Edin Terzic offenbar das Aus. Julian Brandt rechtfertigt seine jüngsten Aussagen, die bei den Fans alles andere als gut ankamen. News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet Ihr noch mehr Gerüchte zum BVB.

BVB, Gerücht: Drei Stars droht unter Edin Terzic das Aus

Drei Spielern von Borussia Dortmund droht unter dem neuen Trainer Edin Terzic offenbar das Aus. Laut einem Bericht der Bild handelt es sich dabei um Thorgan Hazard, Emre Can und Raphael Guerreiro.

Der 29-jährige Hazard hat noch einen Vertrag bis 2024, kam aber schon in der ersten Amtszeit von Terzic auf lediglich acht Startelf-Einsätze. Das Boulevardblatt nennt zudem den Transfer von Karim Adeyemi, die bevorstehende Rückkehr von Giovanni Reyna sowie die Beförderung von Top-Talent Jamie Bynoe-Gittens als Gründe. Außerdem verpflichteten die Schwarz-Gelben jüngst Jayden Braaf von Manchester City. Eine mögliche Ablöse für den Belgier, der 2019 für 25,5 Millionen Euro aus Gladbach kam, könnte demnach bei rund 20 Millionen Euro liegen.

Auch Emre Can (Vertrag bis 2024) könnte den BVB wohl im Sommer verlassen. Sollte ein Angebot von 15 bis 20 Millionen Euro reinkommen, sei Dortmund bereit, ihn ziehen zu lassen. Grund dafür sollen die Neuverpflichtungen auf seinen Positionen sowie das hohe Gehalt von rund zehn Millionen Euro sein.

Ähnliches gilt für Raphael Guerreiro, der in der abgelaufenen Saison kaum überzeugte. Der Vertrag des Portugiesen läuft nur noch bis 2023. Angeblich ist der FC Barcelona interessiert an ihm. Die Schmerzgrenze der Borussia soll bei 25 Millionen Euro liegen. Als möglicher Nachfolger wird David Raum (TSG Hoffenheim) genannt.

BVB, News: Brandt erklärt Aussagen nach Shitstorm

Julian Brandt hat seine Aussagen, die bei den Fans alles andere als gut ankamen, rechtfertigt. Im Podcast kicker meets DAZN hatte er unter anderem gesagt, dass er die Fans mit seiner Spielweise spalten würde. "Ich hatte viele Trainer, die ich defensiv maximal gebrochen haben", sagte der 26-Jährige: "Es war geil: Jeder Trainer war der Überzeugung, er schafft es, das bei mir zu ändern. Dementsprechend waren viele gebrochen nach den Saisons, dass sie es nicht richtig gepackt haben." Hier geht es zu allen Aussagen.

In den sozialen Netzwerken kassierte er von BVB-Fans dafür viel Gegenwind. "Was ist daran bitte geil, Julian", fragten beispielsweise die YouTuber Die Pöhlerz auf Instagram.

"Wie es aussieht stößt das ganze Thema ein wenig bei Euch auf und ich wollte mich einmal kurz einmischen", kommentierte Brandt anschließend unter diesem Beitrag: "Der Podcast wurde grundsätzlich ein wenig mit Augenzwinkern geführt und es war sicherlich nicht alles Ernst gemeint, was wir dort bequatscht haben."

Im Nachhinein sei es naiv von ihm gewesen, zu glauben, dass man das raushören könne. "Auch in diesem Thema werde ich mich wohl noch verbessern müssen", gab der Mittelfeldspieler zu. "Wir arbeiten hart und mit viel Freude an meinen Stärken, aber vor allem auch an meinen Schwächen", versprach Brandt schlussendlich.

Die Abschlusstabelle der Bundesliga-Saison 2021/22

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3497:376077
2.Borussia Dortmund3485:523369
3.Bayer Leverkusen3480:473364
4.RB Leipzig3472:373558
5.Union Berlin3450:44657
6.Freiburg3458:461255
7.Köln3452:49352
8.Mainz 053450:45546
9.Hoffenheim3458:60-246
10.Borussia M'gladbach3454:61-745
11.Eintracht Frankfurt3445:49-442
12.Wolfsburg3443:54-1142
13.Bochum3438:52-1442
14.Augsburg3439:56-1738
15.Stuttgart3441:59-1833
16.Hertha BSC3437:71-3433
17.Arminia Bielefeld3427:53-2628
18.Greuther Fürth3428:82-5418
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung