Cookie-Einstellungen
Fussball

Schiedsrichter Felix Brych zieht Bilanz: "Stolz auf das Erreichte"

SID
Stolz auf das Erreichte: Dr. Felix Brych

Der langjährige FIFA-Schiedsrichter Felix Brych empfindet nach dem Ende seiner internationalen Laufbahn nur wenig Wehmut.

"Ich habe im Dezember meine internationale Karriere beendet nach diesem tollen Jahr für mich, wo ich sogar zum Welt-Schiedsrichter gewählt wurde", sagte der 46-Jährige in der Sendung Doppelpass 2. Bundesliga.

Brych sei "stolz auf das, was ich erreicht habe", er "vermisse manchmal die Champions-League-Spiele. Ich bin froh, dass es so zu Ende gegangen ist. Der Buhmann war ich nicht immer, ich habe auch schöne Zeiten erlebt."

In der kommenden Saison wird Brych die Altersgrenze für Bundesliga-Schiedsrichter erreichen, müsste demnach auch auf nationalem Topniveau ausscheiden.

"Es sieht derzeit so aus, wir werden sehen, wie es weitergeht. Ich bin fit und es macht mir Spaß. Ich möchte so lange pfeifen, wie es geht", sagte er: "Schauen wir mal, wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt. So weit denke ich allerdings nicht - auch für uns Schiris folgen nun die wichtigen Spiele."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung