Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Real kämpft weiter um Haaland - will aber nicht das Gehaltsgefüge für ihn sprengen

Von Jorge Picon

BVB-Stürmer Erling Haaland ist weiterhin im Fokus von Real Madrid. Allerdings wollen die Blancos den Angreifer nicht um jeden Preis verpflichten.

Nach Informationen von SPOX und GOAL sind die Königlichen nicht bereit, ihr Gehaltsgefüge für den Norweger zu sprengen und zu riskieren, Unruhe in die Mannschaft zu bringen.

So ist die größte Angst des spanischen Rekordmeisters, dass man diverse arrivierte Leistungsträger verärgern würde, sollte man Haalands hohe Gehaltsforderungen erfüllen.

Zusätzlich bereitet den Real-Verantwortlichen Haalands Verletzungshistorie Sorgen. Nach den schlechten Erfahrungen mit Eden Hazard und Gareth Bale soll kein Spieler mehr kommen, bei dem es regelmäßig zu blessurbedingten Ausfällen kommen kann. Der 21-jährige Haaland fehlte dem BVB zuletzt häufig wegen verschiedener Verletzungen.

Dennoch bleibt Real grundsätzlich weiterhin daran interessiert, im kommenden Sommer einen spektakulären Transfer-Doppelpack bestehend aus Haaland und PSG-Star Kylian Mbappe zu tätigen.

Haaland darf den BVB im Sommer für 75 Millionen Euro Ablöse vorzeitig verlassen, hat aber noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Auch Manchester City will den Torjäger verpflichten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung