Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Ergreift ein Routinier die Flucht nach Augsburg?

Von SPOX
Marwin Hitz, Marius Wolf, Robert Lewandowski, Bundesliga, Borussia Dortmund, FC Bayern

Marwin Hitz könnte den BVB im Sommer verlassen. Manuel Akanji könnte bei Juventus eine Legende ersetzen und ein Ex-BVB-Profi kritisiert Borussia Dortmund für die Entlassung von Thomas Tuchel. Aktuelle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier geht es zu den News und Gerüchten des Vortags!

BVB, Gerüchte: Kehrt Marwin Hitz zum FC Augsburg zurück?

Nach der Verletzung von Gregor Kobel stand Marwin Hitz beim Gastspiel gegen den FC Bayern im Kasten des BVB. War es einer seiner letzten Auftritte für die Borussen? Bei Instagram publizierte Hitz ein Foto und schrieb dazu: "The last klassiker", zu deutsch also "der letzte Klassiker". Das könnte man durchaus als Abschiedsankündigung deuten.

Laut Augsburger Allgemeine könnte es nämlich sein, dass Hitz zum FC Augsburg zurückkehrt. Dort, wo Hitz schon zwischen 2013 und 2018 sehr erfolgreich agierte. Spekulationen gibt es darüber schon seit einiger Zeit.

Das liegt auch an der Situation beim FCA: Rafal Gikiewicz, der seit 2020 das Augsburger Tor hütet, spielte eine Top-Saison 2020/21, baute in der Folgesaison aber etwas ab. Mit Hitz könnte er einen Konkurrenten bekommen, der ihm etwas mehr Feuer macht als Tomas Koubek, der nach Frankreich zurückkehren könnte. Hitz' Vertrag läuft in Dortmund noch bis 2023 - eine Ablöse wäre also fällig.

BVB-Gerüchte: Neuer Interessent für Manuel Akanji?

Manuel Akanji, so hieß es bisher immer wieder, weckt das Interesse der Premier-League-Klubs und vor allem Manchester United wird häufig als potenzieller Käufer gehandelt. Doch nun scheint sich eine neue Option aufzutun, die für den Schweizer interessant werden könnte. Jetzt soll nämlich auch Juventus Turin im Rennen um den BVB-Star sein. Der italienische Transfer-Experte Rudy Galetti schrieb, dass Akanji bei der Alten Dame auf der Liste steht.

Juventus braucht nach dem Ende der Dominanz in der Serie A eine Erfrischung im Kader. Besonders in der Abwehr benötigt es mittelfristig einen Ersatz für Legende Giorgio Chiellini, dessen Karriereende naht.

Mit Transfers aus der Bundesliga kennt sich Juventus übrigens aus: Im letzten Winter wechselte Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach nach Italien, zuvor verpflichtete der Klub Weston McKennie vom FC Schalke 04. Wie in beiden Fällen müsste Juventus wieder eine Ablöse bezahlen, da Akanjis Vertrag noch bis 2023 läuft.

BVB, News: Ex-BVB-Star kritisiert Tuchel-Entlassung in Dortmund

Ex-BVB-Profi Michael Rummenigge hat im Interview mit t-online Borussia Dortmund dafür kritisiert, dass man einst Thomas Tuchel als Trainer entlassen hat. "Ich glaube, wenn Thomas Tuchel als Trainer länger in Dortmund gewesen wäre, hätten die Bayern nicht zehnmal in Folge den Titel geholt. Favre war mal knapp dran, hat dann aber in der Rückrunde alles verspielt."

Rummenigge, der zwischen 1988 und bis 1993 für den BVB spielte, sieht inzwischen RB Leipzig vor den Dortmundern. Rummenigge: "Es muss sich doch auch mal einer von den anderen großen Klubs hinstellen und sagen, wir wollen dem FC Bayern Paroli bieten und die Phalanx brechen - selbst auf die Gefahr hin, dass es nicht klappt. So etwas würde ich zur neuen Saison dann auch von Leipzig hören wollen, die aktuell für mich die Nummer zwei in Deutschland sind - und nicht Borussia Dortmund."

Beim BVB sieht er ein grundsätzliches Problem: "Für mich ist das Problem auch eine Qualitätsfrage der Spieler. Da überschätzen sich einige maßlos, die auf dem Rasen stehen, und haben sich zugleich auf dem zweiten Platz in der Liga gemütlich eingerichtet."

BVB: Die finalen Saisonspiele von Borussia Dortmund

DatumWettbewerbGegner
Samstag, 30.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Bochum (Heim)
Samstag, 07.05., 15.30 UhrBundesligaSpVgg Greuther Fürth (Auswärts)
Samstag, 14.05., 15.30 UhrBundesligaHertha BSC (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung