Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: "Grausam" - Matthäus mit deutlicher Dortmund-Kritik

Von Justin Kraft
Lothar Matthäus lässt dieser Tage kein gutes Haar am BVB und somit auch nicht an der Arbeit von Sebastian Kehl.

Lothar Matthäus bewertet das Saisonergebnis von Borussia Dortmund trotz Platz zwei in der Bundesliga als "grausam". Nico Schlotterbeck hatte wohl vor der Länderspielpause ein Treffen mit BVB-Verantwortlichen. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier findet Ihr die BVB-News und -Gerüchte des gestrigen Tages.

BVB, News: Matthäus kritisiert BVB-Saison

Lothar Matthäus bewertet das Saisonergebnis von Borussia Dortmund trotz Platz zwei in der Bundesliga als "grausam". Das schrieb er in seiner Kolumne für Sky. Vor allem weil die Schwarz-Gelben in den Pokal-Wettbewerben "sang- und klanglos" ausgeschieden seien und sich "teilweise blamiert" hätten, lässt der Rekordnationalspieler kein gutes Haar am BVB. Finanzielle Unterschiede zum FC Bayern München wären für ihn nur nebensächlich.

Der 61-Jährige rät den Klub-Verantwortlichen, die eigene Haltung gegenüber "einer Handvoll Spieler, die viel Geld verdienen und bei weitem nicht die Leistung bringen, die sie bringen sollen" zu überprüfen. Auch Mats Hummels und Marco Reus würden dazuzählen.

"An ihnen nagt der Zahn der Zeit. Verletzungen häufen sich, das Tempo leidet und mit fehlendem Rhythmus und mangelnder Kontinuität wird auch die Leistung schlechter", schreibt Matthäus: "Sie müssen sich fragen, ob es aktuell das ist, was sie wollen".

Lediglich bei Jude Bellingham stimme aktuell "das Preis-Leistungs-Verhältnis". Spieler wie "Emre Can, Julian Brandt, Axel Witsel, Thorgan Hazard, Nico Schulz" und viele andere würden allerdings nicht ihre Leistung bringen. Trainer Marco Rose nimmt Matthäus aber dennoch in Schutz: Wenn es den Verantwortlichen im Sommer gelinge, "eine richtig gute Truppe zusammenstellen, dann zeigt der BVB in der neuen Saison vielleicht das Gesicht, das man sich von ihm wünschen darf."

BVB, Gerücht: Schlotterbeck-Treffen vor Länderspielpause?

Nach Informationen von Sky und Sport1 gab es vor der Länderspielpause ein Treffen zwischen Nico Schlotterbeck sowie Marco Rose und Sebastian Kehl in Dortmund. Seine Zukunft ließ der Nationalspieler zuletzt immer wieder offen, Gerüchte über einen Dortmund-Wechsel gibt es aber schon länger. Sport1 berichtet, dass der SC Freiburg rund 25 Millionen Euro Ablöse fordere, während der BVB zu maximal 20 Millionen Euro bereit sei.

Im kommenden Sommer steht bei den Schwarz-Gelben womöglich ein größerer Umbruch an. Neben Manuel Akanji, der seinen 2023 auslaufenden Vertrag bisher nicht verlängert hat, stehen auch Dan-Axel Zagadou und Wolfsburg-Leihgabe Marin Pongracic vor einem Wechsel. Im Gegenzug steht der Transfer von Niklas Süle vom FC Bayern München bereits fest. Schlotterbeck kommt in dieser Saison auf 30 Pflichtspieleinsätze und vier Tore.

BVB - Die nächsten Spiele

DatumWettbewerbGegner
Freitag, 08.04., 20.30 UhrBundesligaVfB Stuttgart (Auswärts)
Samstag, 16.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Wolfsburg (Heim)
Samstag, 23.04., 18.30 UhrBundesligaFC Bayern (Auswärts)
Samstag, 30.04., 15.30 UhrBundesligaVfL Bochum (Heim)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung